Spin Doctors

Songs From The Road

( English translation by Google Translation by Google )

CD & DVD-Review

Reviewdatum: 02.09.2015
Jahr: 2015
Stil: Blues Rock/Funk

Links:

Spin Doctors Homepage



Redakteur(e):

Epi Schmidt


Spin Doctors
Songs From The Road, Ruf Records, 2015
Chris BarronVocals
Eric SchenkmanGuitar
Aaron ComessDrums
Mark WhiteBass
Produziert von: Spin Doctors Länge: 76 Min 00 Sek Medium: CD & DVD
CD & DVD:
01. What Time Is It?08. Jimmy Olsens's Blues
02. Traction Blues09. About A Train
03. Off My Line10. Two Princes
04. Sweetest Portion11. Lady Kerosene
05. Little Miss Can't Be Wrong12. Scotch & Water Blues
06. Some Other Man Instead13. What My Love?
07. If The River Was Whiskey14. Yo Mamas Pajama

Hatte ich bei meinem Review zum unerwarteten Blues-Album der SPIN DOCTORS noch textlich die Nähe zum Rhein gesucht, scheinen mir die New Yorker einen Schritt voraus zu sein und nehmen ihr Live-Album, zugehörig zu der schon legendären “Songs From The Road“-Reihe aus dem Hause Ruf Records, am Ufer des nicht minder legendären deutschen “Ol‘ Man River“ auf.
Ort des Geschehens ist natürlich die dritte Legende im Bunde: die “Harmonie“ in Bonn und der Tatzeitpunkt liegt, ebenso wie genanntes Studiowerk, gut zwei Jahre zurück.
Ansonsten ist das meiste beim alten. Also die Band in gewohnter Besetzung, dieses “Bundle“ (Neudeutsch) kommt als CD + DVD, und die SPIN DOCTORS sind beileibe nicht die reine Blues-Band, die uns das Album ”If The River Was Whiskey” vorgaugelt.

Und deswegen legen die Vier zwar furios und mit einem mitreißenden Groove los, aber der speist sich aus einem beinharten Funk. Nennt sich What Time Is It? und stammt natürlich aus dem Erfolgsalbum “Pocket Full Of Kryptonite“. Bei dem Elan, mit dem die Herrn Doktoren zur Tat schreiten, wundert einen weder Zwischenapplaus, noch ordentlich Bewegung im Publikum. Es beeindruckt durchaus, wie die Band diesen Sound und die Power hinkriegt. Also, für mich müssen die sich hinter keinen “Chili Peppers“ verstecken. Erst recht nicht, mit so treibenden R&B/Funk-Krachern, wie Traction Blues.
Erstaunlich ist hingegen, wie gut die neuen Songs mit den altbewährten Stücken harmonieren. Klar, viele der “Blues-Songs“ wurden schon lange vor dem entsprechenden Album geschrieben, aber trotzdem ist es bemerkenswert, wie gut das zu Off My Line passt. Oder doch nicht so erstaunlich? Little Miss Can’t Be Wrong fügt sich perfekt an Sweetest Portion, obwohl knapp ein Vierteljahrhundert zwischen den zugehörigen Alben liegt.
Zur guten Unterhaltung gehört auch die sympathische Art, mit der die SPIN DOCTORS rüberkommen. Da wird mal locker geplaudert, mal locker der Blues gezupft, wie in Some Other Man Instead, und dann der Blues wieder ordentlich aufgemischt und funkig-rockig präsentiert, wie im Titelsong zum 2013er Blues-Album.

Wie gesagt, der Blues liegt den SPIN DOCTORS schon lange im Blut und im Nachhinein entdeckt man in den Songs von “Pocket Full Of Kryptonite“ mehr “blaue Noten“, als man vermutete. Von diesem Album ist natürlich Etliches im Angebot. Jimmy Olsen’s Blues macht ordentlich Tanz-Beine und natürlich darf der Über-Hit Two Princes nicht fehlen. Erfreulicherweise nicht erst für die Zugabe aufgespart.
Dazwischen fügt sich About A Train überraschend gut ein und tatsächlich folgen noch größere Höhepunkte, wie das hypernervöse Lady Kerosene, oder der gemäßigt beginnende und dann richtig kernig werdende Scotch And Water Blues.
Eine absolut mitreißende Band, mit einem charismatischen Frontmann und einem Gitarristen, der die Menge vor der Bühne jederzeit mitreißen kann. Sehr flexibel, druckvoll und immer songorientiert, was Eric Schenkman da aus den Saiten hämmert!
Kurz vor Schluss bringt der Boogie What My Love? nochmal ordentlich Blues-Feeling rüber, bevor es mit der harten Funk-Nummer Yo Mama’s A Pajama, die anscheinend immer nur auf Live-Alben der Band auftaucht, noch einmal atemberaubend abgeht.
Auf CD und DVD ist die gleiche Songliste vertreten, jedoch hat man auf der DVD noch ein informatives Interview mit Sänger Chris Barron und Drummer Aaron Comess untergebracht.
Das alles zum Preis einer einfachen CD! Wenn man kein Problem mit der Musik-Mischung hat und gern mal über den Tellerrand schaut, bekommt man da gute 76 Minuten an spannender Musik und Unterhaltung.

Epi Schmidt, 30.08.2015

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music