Carl Verheyen

Mustang Run

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 20.11.2013
Jahr: 2013
Stil: Blues Rock, Fusion

Links:

Carl Verheyen Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Carl Verheyen
Mustang Run, Eigenproduktion, 2013
Carl VerheyenGuitars, Vocals
Gregg BissonetteDrums on Tracks 01 & 05
Walfredo Reyes Jr.Drums & Percussion on Track 02, Drums & Tambourine on Track 06, Percussion on Tracks 07, 08 & 09
Simon PhillipsDrums on Tracks 03 & 11
Chad WackermanDrums on Tracks 04 & 10
Bernie DieselDrums on Tracks 07, 08 & 09
Dave MarottaBass on Tracks 01, 02, 05 & 06
Cliff HugoBass on Tracks 03 & 11
Jimmy JohnsonBass on Tracks 04 & 10
Stuart HammBass on Tracks 07, 08 & 09
Jim CoxHammond B-3 on Track 01, Organ on Tracks 03 & 11, Piano & Hammond B-3 on Track 05
Mitchel FormanPiano & Hammond B-3 on Track 02, Hammond B-3 on Tracks 07 & 08
Jesse SiebenbergHammond B-3 & Backing Vocals on Track 06
Dane LittleCello on Track 04
John HelliwellSaxophone on Track 06
Jerry GoodmanElectric Violin on Track 09
Bill EvansSaxophone on Track 10
Produziert von: Carl Verheyen, Jorge Costa & Gary Selick Länge: 48 Min 27 Sek Medium: CD
01. Taylor's Blues07. Riding The Bean
02. Julietta And The St. George08. Passage To Run
03. Fusioneers Disease09. Mustang Run
04. Last Days Of Autumn10. Fourth Door On The Right
05. Amandola11. Spirit Of Julia
06. Bloody Well Right

Carl Verheyen, US-amerikanischer Gitarrist bei SUPERTRAMP, Sänger, Songwriter, Arrangeur, Produzent und Dozent hat gemeinsam mit einem erlesenen Feld an Studiogästen ein - zum allergrößten Teil - instrumentales Studioalbum fertig gestellt. “Mustang Run“ lautet der Titel.

Das Programmangebot auf dieser Eigenproduktion reicht von Blues, Uptempo Blues, Blues Rock, Jazz, Fusion bis zum guten alten Rock’n’Roll. Die Platte lebt von ihrer Vielschichtigkeit und ihrem immensen Abwechslungsreichtum. Außer elektrischen sowie akustischen Gitarren sind Streicher (auch elektrisch verstärkt), Saxophon, Orgel, Piano und das übliche Rockinstrumentarium im Einsatz. Einerseits gehen die Tracks in die Vollen, das heißt sie rocken, grooven und gehen direkt ins Blut, andererseits kommen sie entspannt, cool und abgeklärt daher. Übrigens gibt es eine ganz eigenwilligen Charme versprühende Slide-Guitar-Coverversion des SUPERTRAMP-Klassikers Bloody Well Right zu hören.

Bei den Aufnahmen standen Verheyen Startrommler Simon Phillips, John Helliwell (Saxophonist bei SUPERTRAMP), Bassist Stuart Hamm (hauptsächlich bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Joe Satriani und Steve Vai), Geiger Jerry Goodman (unter anderem MAHAVISHNU ORCHESTRA), Drummer Chad Wackerman (unter anderem Frank Zappa), Bassmann Jimmy Johnson (hat schon mit vielen namhaften Musikern gearbeitet), Schlagwerker Gregg Bissonette (unter anderem SANTANA, Joe Satriani, David Lee Roth), Organist Jesse Siebenberg (Sohn von SUPERTRAMP-Schlagzeuger Bob Siebenberg) und weitere erfahrene Studiogäste zur Seite.

“Mustang Run“ sorgt bei den Anhängern anspruchsvoller, handgemachter, virtuos gespielter und zeitlos frisch klingender Gitarrenmusik bestimmt für helle Freude. Toll, dass auch heute noch solch große Unterhaltung entstehen kann.

Michael Koenig, 10.11.2013

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music