Wakrat

Wakrat

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 08.11.2016
Jahr: 2016
Stil: Alternative Rock

Links:

Wakrat Homepage

Wakrat @ facebook



Redakteur(e):

Marc Langels


Wakrat
Wakrat, Earache Records, 2016
Tim CommerfordGesang & Bass
Laurent GrangeonGitarre
Mathias WakratSchlagzeug
Produziert von: Wakrat & Erik Colvin Länge: 27 Min 45 Sek Medium: CD
01. Sober Addiction06. The Thing
02. The Number07. Knucklehead
03. Generation Fucked08. New Clear
04. Nail In The Snail09. Pigs In A Blanket
05. La Liberté Ou La Mort

WAKRAT – die Band ist zwar nach Schlagzeuger Mathias Wakrat benannt, aber ihr prominentestes Mitglied ist natürlich Tim Commerford. Der ehemalige Bassist von RAGE AGANST THE MACHINE und AUDIOSLAVE hat sich zusammen mit Wakrat und dem Gitarristen Laurant Grangeon ein neues Standbein aufgebaut (nachdem ja die Reunion von RATM keine neue Musik hervorgebracht hat). Nun also das Trio WAKRAT, das binnen kürzester Zeit sein selbstbetiteltes Debüt-Album mit neun Songs und einer Spielzeit von gerade mal 28 Minuten eingespielt hat.

Herausgekommen ist ein Album wie ein Manifest. Ein Werk, das die ungefilterten Emotionen der Musiker – zumeist dürfte es sich dabei um Wut über den Zustand der Natur, der Gesellschaft, der Politik, der Wirtschaft gehen – in einem mitreißenden Strom aus Punk und hartem Alternative Rock zum Ausdruck bringt. Beste Beispiele sind dafür wohl Sober Addiction, The Number, Generation Fucked oder auch Knucklehead und New Clear.

Photo-Credit: zur Verfügung gestellt von Oktober Promotion

Dabei kommen ob des Grooves und Drives, die Commerford und Wakrat den Liedern verpassen sowie dem eher ungewöhnlichen Gitarren-Spiel von Grangeon natürlich Assoziationen zu RAGE AGAINST THE MACHINE auf, die auch nicht von der Hand zu weisen sind. Aber sie mischen auch einige Sound-Einflüsse zum Beispiel von einer Band wie NINE INCH NAILS (so zum Beispiel in The Thing) hinzu und klingen dadurch doch sofort identifizierbar und nicht wie ein Klon.

Aber die wahre Qualität ist eben die mitreißende Leidenschaft, mit die drei Musiker hier an die Sache gehen. Sie machen hörbar keine Kompromisse, sondern genau das, was ihnen vorschwebt. Commerford erweist sich dabei als sehr guter Sänger – eine Rolle, die er bei AUDIOSLAVE und RAGE AGAINST THE MACHINE bisher nur im Hintergrund ausgeübt hatte. Aber eine, die er wie man hier sieht, ebenfalls hervorragend ausfüllen kann. Zudem hat er mit Grangeon und Wakrat ganz offensichtlich genau die richtigen Mitmusiker gefunden.

WAKRAT sind eine beeindruckende frische Band, die mit ihrem Debüt alles richtig machen – einmal abgesehen von der ja doch recht überschaubaren Spielzeit. Die Songs knallen dem Hörer dafür aber nur so um die Ohren und reißen ihn unwiderstehlich mit. Das selbstbetitelte Debüt ist hoffentlich nur der Auftakt zu weiteren Veröffentlichungen. Oder wie es Tom Morello so richtig festgestellt hat, WAKRAT sind die „Best new rock band in the last 10 years“.

Marc Langels, 05.11.2016

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music