Various Artists

RUF Records - 25 Years Anniversary

( English translation by Google Translation by Google )

CD & DVD-Review

Reviewdatum: 15.08.2019
Jahr: 2019
Stil: Blues, Rock
Spiellänge: 62:00
Produzent: Thomas Ruf

Links:

Plattenfirma: Ruf Records


Redakteur(e):

Epi Schmidt


s. weitere Künstler zum Review:

Blues Caravan

Titel
CD:
01. Ally Venable – Texas Honey
02. Jeremiah Johnson - Straitjacket
03. Bernard Allison – Backdoor Man
04. Samantha Fish – Chills & Fever
05. The BB King Blues Band – Low Down
06. Big Daddy Wilson – Deep In My Soul
07. Mike Zito – First Class Life
08. Vania Sky – Hard Working Woman
09. Savoy Brown – Why Did You Hoodoo Me
10. Michael Lee - Weeds
11. Ina Forsman – Get Mine
12. Victor Wainwright – Boogie Depression
13. Katarina Pejak – She‘s Coming After You
14. The Ragtime Rumours - Faker
 
DVD:
01. Thorbjorn Risager & The Black Tornado – If You Wanna Leave
02. Dana Fuchs – Bliss Avenue
03. Royal Southern Brotherhood – Moonlight Over The Mississippi
04. Joanne Shaw Taylor – Diamonds In The Dirt
05. Oli Brown – Here I Am
06. Katarina Pejak, Ina Forsman, Ally Venable – The House Is Rocking
07. Mike Zito, Vania Sky, Bernard Allison – Low Down And Dirty
08. Big Daddy Wilson, Vanessa Collier, Si Cranstoun – Country Boy Soul Medley
09. Ina Forsman, Layla Zoe, Tasha Taylor – Honky Tonk Women
10. Laurence Jones, Christina Skjolberg, Albert Castiglia – Join Me On The Blues Caravan
11. Canned Heat – So Sa The World‘s In A Tangle)
12. Luther Allison – Living In The House Of Blues

Ein Vierteljahrhundert ist RUF Records nun bereits am Start. Ein Jubiläum, das sich Gründer und Firmenchef Thomas Ruf wohl selbst kaum erträumt hätte. Auch mir erscheint es kaum glaubhaft, erinnere ich mich doch noch gut daran, auf einem Konzert einst den Sampler zum “10-järigen“ gekauft zu haben.

Nun, wenig rennt so schnell, wie die Zeit und es ist angebracht, das aktuelle Jubiläum mit einer neuen Zusammenstellung zu feiern. Die Zahl der Künstler, die in dieser Zeit von RUF Records entdeckt, teils wiederentdeckt, wurden oder auf dem Label auch nur einen Zwischenstopp gemacht haben, ist kaum überschaubar und kann auch mit “25 Years Anniversary“ nicht abgedeckt werden.

Aber einige der vielen Highlights sind hier doch gebündelt und entweder als Audio- oder Video-Aufzeichnung vertreten. Schön, dass sich keine Tracks überschneiden und man so möglichst viele Künstler, bzw. Songs vertreten sind. Noch schöner hätte ich es gefunden, wenn der ein oder andere unveröffentlichte Track dabei gewesen wäre, aber man will natürlich zurecht auch auf das jeweilige Album verweisen.

Schön finde ich auch die Verpackung im Papp-Cover, ohne Plastik, wobei man vorsichtig bei der Entnahme der Scheiben sein sollte, sonst reißt da schon mal was ein.

Konzentriert wird sich überwiegend auf die aktuellen Künstler des Labels. “Where The Blues Crosses Over“, ist immer noch das Motto der Plattenfirma und die Überquerung zum Rock geschieht recht häufig. Das demonstrieren auf der CD Künstler/innen wie Ally Venable oder Vanja Sky, während die Blues-Wurzeln durch SAVOY BROWN oder Big Daddy Wilson bewahrt werden. Letzterer natürlich auch ein Verantwortlicher für den Schuss Soul im Repertoire.

Von besonderem Interesse dürfte die DVD sein, denn selten bekommt man so einen Querschnitt auf einer DVD oder Blu-ray geboten. Und besser als mit der Boogie-Nummer If You Wanna Leave von Thorbjorn Risager & Black Tornado könnte man kaum in dieses Angebot einsteigen. Bestes Bild, bester Ton, klasse Band – das macht umgehend Spaß. Und mit der genialen Dana Fuchs, die mit Bliss Avenue wieder ein Meisterstück abliefert, wird das Level gehalten. Hier mit großer Band – sogar ein Rhythmusgitarrist ist dabei! - zu sehen, stammt die Aufnahme, wie fast alle auf der DVD, aus der “Songs From The Road“-Reihe des Labels. Übrigens absolut zu empfehlende CD/DVD-Sets.

Historisch muss man schon fast den Mitschnitt der ROYAL SOUTHERN BROTHERHOOD nennen, den bei dem funky Moonlight Over The Mississippi sind noch Mike Zito und Devon Allman an den Gitarren zu sehen und zu hören, die hier ein wahres Feuerwerk abliefern.

Joanne Shaw Taylor mag ich eigentlich rockiger, aber das Soul-haltige Diamonds In The Dirt liefert auch eine gute Basis für ihr herausragendes Gitarrenspiel und lässt sie auch gesanglich glänzen. Wer wissen will, warum die inzwischen so erfolgreich ist, der kann sich hier einen Eindruck verschaffen. RUF Records war für sie ebenso eine hervorragende Starthilfe, wie auch für Oli Brown, der gewohnt rau zur Sache geht.

Nicht fehlen dürfen die BLUES CARAVANE, die uns alljährliche mit hochkarätigem Stoff versorgen. Stevie Ray Vaughans The House Is Rocking bringen Katarina, Ina Forsman und Ally Venable – der BLUES CARAVAN 2019 – zunächst als langsamen Groover, bevor die Initialzündung erfolgt und die drei Girls richtig Gas geben.  Wenn man so will, ist das die “unveröffentlichte Nummer“, denn das entsprechende Album erscheint erst noch in Kürze.

Erschienen sind die anderen BLUES CARAVAN-Alben bereits und daraus sind mitreißende Aufnahmen zu sehen, wie Honky Tonk Women, interpretiert von Ina Forsman und Layla Zoe . Die aufgeführte Tasha Taylor, Bestandteil dieses 2016er BLUES CARAVANs, ist allerdings hier nicht auf der Bühne zu sehen.

Absolut schön ist es, Laurence Jones, Christin Skjolberg und Albert Castiglia mit dem funkigen Join Me On The Blues Caravan zu sehen. War ein tolles Package!

Zwei Altmeistern gebührt das Finale. Zum einen die zeitlosen CANNED HEAT, die nahezu in jeder Besetzung ihren Boogie mitreißend zu verbreiten wissen. So auch hier mit So Sad (The World‘s In A Tangle). Let‘s Boogie!

Und, wie könnte es anders sein, am Schluss der Mann, für den das Label durch Thomas Ruf einst gegründet wurde: Der großartige Luther Allison. Living In The House Of Blues zeigt einmal mehr seine herausragende Klasse und Präsenz. Eine wirklich sehr schöne Zusammenstellung wird hiermit gebührend gekrönt. Wer sich nicht zum Kauf jeder Veröffentlichung aus dem Hause RUF durchringen kann, hiermit macht sicher einen guten Deal.

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music