Various Artists

Rock - Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check - Teil 2

( English translation by Google Translation by Google )

Buch-Review

Reviewdatum: 24.11.2014
Jahr: 2014
Stil: Rock-Nachschlagewerk
Verlag: Sysyphus Verlag

Links:


Redakteur(e):

Epi Schmidt


Various Artists
Rock - Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts im Check - Teil 2, Sysyphus Verlag, 2014
von: Eclipsed-Redaktion
ISBN: 978-3-944957-01-2
Umfang: 288 Seiten
Preis: 29,95 € zzgl. Versandkosten

Erwartet, angekündigt und von den Käufern des ersten Teils ersehnt, erschien nun der Folgeband von "Rock - Das Gesamtwerk der größten Rock-Acts: alle Alben, alle Songs". Wiederum wurden 20 Bands, bzw. Künstler, anhand ihrer Veröffentlichungen porträtiert und ein “Einkaufsberater“, ein Rock-Lexikon und schöne Diskografie in einem geschaffen.
Zwar kann man bei einer Band wie GRATEFUL DEAD nicht die 120 Live-Alben berücksichtigen, die die Band laut diesem Buch herausgebracht hat, aber durch den Dschungel der Veröffentlichungen kommt man mit dieser Machete schon etwas leichter durch.
Wie gehabt, sind die jeweiligen Werke nach “Kaufrausch“ (also die “must-have“-Alben), “Pflichtkauf“, “Qualitätskauf“, “Verlegenheitskauf“ und “Fehlkauf“ unterteilt, wobei die Grenzen natürlich fließend sind und manchem Liebhaber von der WHO ihrem “Face Dances”-Album warden rebellieren, ob der Zuordnung in die “Verlegenheits-“Ecke.
Einem Redaktionsliebling wie Patti Smith gesteht man derweil gar keine “Fehlkauf”-Kategorie zu. Tja, wenn da nicht manchmal die persönliche Vorliebe durchschimmert? Aber wem ginge es anders und nur so kommt die Liebe zum Detail durch, die so ein Buch braucht und dem Leser freudiges Lächeln ebenso auf die Lippen treibt, wie die Zornesfalten auf die Stirn.

Ebenfalls wie im ersten Teil, wird das Ganze aufgelockert durch Bilder (nahezu durchgehend sehenswert und nicht so abgelutscht wie in machen Publikationen), durch “Ausserdem…“-Felder, in denen auf DVDs, besondere Veröffentlichungen, etc., hingewiesen wird und durch kurze Zitate aus der Presse (meist aus der Erscheinungszeit der Alben), bzw. von Beteiligten (Bandmitgliedern, Produzenten, usw.).
Ohne das Teil nun bis in dem Himmel loben zu wollen, ist das für mich die bestmögliche Diskografie. Seine Meinung hat sowieso jeder für sich, oder muss sie sich bilden (oder überdenken). Jedenfalls werden die allermeisten Leser – die Die-Hard-Fans mal außen vor - auf massig Informationen treffen und alsbald den Geldbeutel für die ein oder andere Neuerwerbung zücken müssen. Ganz ehrlich: Dass DEREK & THE DOMINOS “Live At The Fillmore“ so ein tolles Album ist, war mir bislang entgangen. Andererseits… warum Eric Claptons “Rainbow Concert” keine ordentliche Aufnahme in die Bewertungen fand, ist mir etwas schleierhaft. Da muss man schon einmal den Zeigefinger etwas tadelnd erheben.
Außerdem hat man CREAM einfach bei E.C. mit eingetütet (da wird Jack Bruce gehörig im Grab rotieren), aber die, mit ihren drei Scheiben (oder wie viel waren’s?), hätten ja auch nicht so viel Plapperstoff geliefert.

Nichtsdestotrotz macht es Spaß, sich durch Werk und Karriere solcher Hochkaräter wie BLACK SABBATH (mit ihren zahlreichen Sängern), IRON MAIDEN, THE BEATLES, THE WHO oder Bob_Dylan zu wühlen.
Über manche, sagen wir Bruce Springsteen, ist andernorts schon reichlich geschrieben und publiziert worden, sodass die Neuigkeiten sich in Grenzen halten werden, aber über TOTO, ELOY oder EMERSON, LAKE & PALMER steht ja nicht alle naslang was in der Zeitung. Teils aus gutem Grund.Trotzdem fliegt man da auch als Nicht-Fan ger mal drüber.
Offen bleibt letztlich die Frage, wann Teil 3 geplant ist und erscheint, denn da warten doch noch ein paar Künstler auf der Schwelle, die in diese “Hall of Fame“ ziemlich berechtigt Einzug halten sollten. Da wären: AEROSMITH, THE KINKS, NAZARETH, UFO, Udo Lindenberg, die ALLMAN BROTHERS BAND, LYNYRD SKYNYRD …, um nur mal ein paar zu nennen.
It’s too late, to stop now!
Bis dahin hat man aber genug zu lesen und zu hören, wiederzuentdecken und zu beleuchten. Ein weiterer Fall für die Kategorie “Pflichtkauf“, bzw. für den Wunschzettel.
Die in diesem Buch vertretenen Bands sind:
AC/DC, THE ALAN PARSONS PROJECT, THE BEATLES, BLACK SABBATH, Eric Clapton, DREAM THEATER, Bob Dylan, ELOY, EMERSON, LAKE & PALMER, Peter Gabriel, GRATEFUL DEAD, IRON MAIDEN, Mike Oldfield, RAINBOW, Patti Smith, Bruce Springsteen, SUPERTRAMP, TOTO, VAN DER GRAAF GENERATOR, THE WHO

Epi Schmidt, 22.11.2014

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music