Various Artists

Wacken Open Air

Armageddon Over Wacken

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 31.07.2003
Jahr: 2004

Links:

Wacken Open Air Homepage

Wacken Open Air @ facebook



Redakteur(e):

Tim C. Werner


Armageddon Over Wacken - Live 2003, Hamburg Records, 2004
Länge:119 Min 01 Sek Medium: Do-CD
CD 1:
1. Clayman - In Flames8. Pain Crawls In The Night - Metallium
2. Falscher Heiland - Subway To Sally9. Brief Is The Light - Sentenced
3. 8th Commandment - Sonata Arctica10. Hallowed Ground - Seventh One
4. Abhorrence - Graveworm11. The Will To Kill - Malevolent Creation
5. Rebel Yell - Sinner12. Know Me Strong - Dark Age
6. Cities Of The Dead - Dew-Scented13. Angel In Black - Primal Fear
7. King Of A Stellar War - Rotting Christ
CD 2:
1. Biomechanic Man - Lordi7. Are You Ready - Victory
2. Current Of Death - Holy Moses8. Slow Down - Symphorce
3. We Will Never Die - Die Apokalyptischen Reiter (im Booklet fälschlicherweise als "Metal Will Never Die" benannt)9. Axes And Honour - Twisted Tower Dire
4. Illuminatic - Kataklysm10. Watching In Silence - Callenish Circle
5. This One Is For You - V8 Wankers11. Wicked Is My Game - Raise Hell
6. Land Of Light - Freedom Call12. Diebels Alt - Onkel Tom

Nach einigen Verzögerungen liegt es nun endlich vor, das offizielle Tondokument vom letztjährigen, dem 14. Wacken Open Air.
In enger Kooperation zwischen dem neuen Metal-Label Arrmageddon Products und den Veranstaltern des W:O:A ist eine Doppel Live CD erschienen, die das wohl größte Metal-Open-Air in der nördlichen Hemisphäre sehr authentisch Revue passieren lässt.

Der Tonträger erscheint im edlen Digipak nebst 24-seitigen Booklet zum Preis einer regulären CD, d.h. rund 15 Euro. Fälle von Händlern, die versuchen, mehr herauszuschlagen und ihre Kunden abzuzocken (wie in der Vergangenheit bei Low- und Midprice-CDs oft geschehen), sind bislang erfreulicherweise nicht bekannt geworden. Die Auswahl der Bands ist gelungen, mit Hang zum Underground: Dass die großen Bands wie z.B. SLAYER oder TWISTED SISTER den Weg auf die CD nicht gefunden haben, dürfte allerdings eher mit rechtlichen Schwierigkeiten zu erklären sein.

Ein deutlicher Schwerpunkt liegt im Bereich des klassischen resp. des Power Metal: Bands wie z.B. SONATA ARCTICA, SINNER, METALIUM, FREEDOM und TWISTED TOWER DIRE (Axes And Honor - typischer Heavy Metal Songtitel Marke MANOWAR) geben sich die Klinke in die Hand. Daneben finden aber auch Rock'n Roll (V8 WANKERS), Death Metal (ROTTING CHRIST, KATAKLYSM, CALLENISH CIRCLE) und so abgefahrene Stilarten wie Mittelallter-Rock (SUBWAY TO SALLY) statt.
Meine Favoriten: IN FLAMES Clayman und SENTENCED Brief Is The Light.
Die beiden CDs wirken ob dieses Stilmixes zeitweise etwas irritierend, und das trotz der sehr gut zwischen die Songs gemischten Applausgeräusche, die dafür sorgen, dass zwischen den Songs keine Pausen zu hören sind.

Der Sound ist roh, unverfälscht und sehr authentisch, Overdubs (erfreulicherweise) Fehlanzeige. Wer keine Livescheiben mag, wird auch mit dieser nichts anfangen können, für alle anderen gilt: Unbedingt mal reinhören.
Die Macher haben das bestmögliche Resultat erzielt. Ein Tondokument, das man - nicht nur als Besucher des Wacken Open Air 2003 - sicher immer wieder gerne in die Hand nimmt. Und Value for Money ist bei 26 Songs für 15 Euro auch garantiert.

Am 1. Juni 2004 erscheint bei Armageddon Productions die W:O:A 2003 DVD: Auf die visuellen Eindrücke darf man gespannt sein. Und am ersten August-Wochenende heißt es dann wieder:
WACKEN OPEN AIR
05. bis 08.08.2004
Come Rain Or Shine
Come Hell Or High Water

Infos unter www.wacken.com.

Tim C. Werner, 12.02.2004

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music