Various Artists

20 Years Anniversary - Ruf Records

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 01.09.2014
Jahr: 2014
Stil: Blues, Rock

Links:


Redakteur(e):

Epi Schmidt


Various Artists
20 Years Anniversary - Ruf Records, Ruf Records, 2014
Samantha Fish, Dana Fuchs, Walter Trout, Oli Brown, Ana Popovic, Candy Kane...
Produziert von: Mike Zito, Dana Fuchs & Jon Diamond, Jim Gaines, Thomas Ruf, Roger Innes, Mike Vernon, a. o. Länge: 118 Min 42 Sek Medium: CD
CD 1 / Girls With Guitars:
01. Samantha Fish, Cassie Taylor, Dani Wilde - Bitch08. Eliana Cargnelutti - Stranded In Memphis
02. Dana Fuchs - Bliss Avenue09. Joanna Connor - Never Been Rocked Enough
03. Joanne Shaw Taylor - Can't Keep Living Like This10. Erja Lyytinen - Skinny Girl
04. Samantha Fish - Down In The Swamp11. Sue Foley - Show Me
05. Dani Wilde - Shine12. Candye Kane & Laura Chavez - Toughest Girl Alive
06. Meena - Try Me13. Sue Foley, Deborah Coleman, Roxanne Potvin - In The Basement
07. Ana Popovic - Love Fever
CD 2 / Guys With Guitars:
01. Thorbjorn Risager - If You Wanna Leave09. Aynsley Lister, Erja Lyytinen, Ian Parker - Blues Caravan
02. Royal Southern Brotherhood - Rock And Roll10. Jeff Healey - I'm Torn Down
03. Walter Trout - Livin' Every Day11. Cyril Neville - Swamp Funk
04. Oli Brown - Speechless12. Devon Allman - Homesick
05. Laurence Jones - Temptation13. Kim Simmonds and Savoy Brown - Nuthin' Like The Blues
06. Mike Zito - Voices In Dallas14. Albert Castiglia - Bad Avenue
07. Bart Walker - Waitin' On Daylight15. Luther Allison - You Can't Always Get What You Want
08. Spin Doctors - Some Other Man

20 Jahre! Da hat sich Label-Boss Thomas Ruf wahrscheinlich unlängst selbst die Augen gerieben. 20 Jahre ist es her, seit eine Liebe zum Blues und der fast verzweifelte Wunsch dem Sänger und Gitarristen Luther Allison bei seinem Comeback behilflich zu sein zur Gründung von Ruf Records führte.
Das hat man vor zehn Jahren mit einem Sampler gefeiert und wird auch diesmal ordentlich zelebriert. Dem gewachsenen Künstlerstamm angemessen mit einer Doppel-CD.
Aufgeteilt ist das Ganz in die Silberlinge “Girls With Guitars“ und “Guys With Guitars“, wobei sich auch ein paar Mädels bei den Herren eingeschlichen haben.

Durchaus beachtlich, was sich da an Künstlern tummelt: Von “alten Schlachtrössern“, wie Candye Kane und Walter Trout, über einstige Shooting-Stars wie Aynsley Lister und Ana Popovic - die allesamt schon auf dem “10th Anniversary” Sampler vertreten waren - bis zu den Stars der aktuellen Blues-Szene, wie Joanne Shaw Taylor, Dana Fuchs, Dani Wilde und Samantha Fish.
Wobei man namentlich eigentlich keine/n besonders hervorheben muss, denn die Performances sind durchwegs hochklassig und überaus ansprechend.
Ein Vulkan, wie besagt Dana Fuchs, sticht da vielleicht zunächst etwas schneller ins Ohr, aber auch das neueste Küken im Stall des Labels, Elena Cargnelutti – die wir im übrigen nächstes Jahr beim BLUES CARAVAN erleben dürfen - , macht hier schon auf sich aufmerksam. Trotzdem sei auf die Stücke mit Beteiligung von Sue Foley verwiesen. Einfach genial.

Gelang der Einstieg zur “weiblichen Hälfte” mit Bitch absolut hervorragend, kann auch Thorbjorn Risager mit dem Boogie-Stampfer If You Wanna Leave die Aufmerksamkeit sofort wieder an die oberste Kante heben. Klasse, die die dynamisch aufgebaute Nummer den Schritt von Blues zum Rock vollzieht.
Mit der zurecht hochgelobten ROYAL SOUTHERN BROTHERHOOD, den SPIN DOCTORS und den Boogie-Brüdern SAVOY BROWN finden sich auch ein paar “richtige Bands” auf der zweiten CD und mit Jeff Healey und Luther Allison auch zwei Künstler, die leider nicht mehr unter uns weilen. Bei Walter Trout ging’s ja eben nochmal noch gut. Wollen wir hoffen, dass es so bleibt.
Wenngleich auch hier nicht unbedingt nötig, will ich das Augenmerk hier doch auf die noch sehr jungen Oli Brown und Laurence Jones richten, die mit einem erfrischenden Elan an ihre Musik herangehen und mit großer Leidenschaft überzeugen.
Leidenschaft hat es sicher auch bei den Betreibern des Labels gebraucht, um so lange im Geschäft und erfolgreich zu bleiben. Der “Stein des Anstoßes“ beendet dann diese Jubiläumsausgabe, die durch das äußerst informative Booklet noch aufgewertet wird, mit einer großartigen Version von You Can’t Always Get What You Want. Eine schöne und empfehlenswerte Werksschau, selbst wenn man die einzelnen Alben alle haben sollte.
Happy Anniversary – Auf die nächsten 20!

Epi Schmidt, 30.08.2014

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music