TNT

My Religion

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 09.05.2004
Jahr: 2004

Links:

TNT Homepage



Redakteur(e):

Martin Schneider


TNT
My Religion, MTM Music/SPV, 2004
Tony HarnellVocals
Ronni Le TekroGuitars
Morty BlackBass
Diesel DahlDrums
Produziert von: Ronni LeTekro & Tony Harnell Länge: 44 Min 47 Sek Medium: CD
1. Invisible noise8. Flow
2. She needs me9. Live today
3. Lonely nights10. Everybody's got a secret
4. My religion11. Everything U R
5. Give me a sign12. Song 4 Dianne
6. Perfectly13. The last word
7. You'll be there

Viel Positives gab es über die Norweger TNT in den vergangenen Jahren nicht zu vermelden. Nachdem die Band in den Neunzigern der Versuchung erlegen war ihr Heil im Grunge zu suchen, was natürlich fürchterlich daneben ging, bot die letztjährige EP "Give me sign" zumindest Ansatz zur Hoffnung, TNT könnten nochmal die Kurve kriegen.
Doch was man sich mühsam mit den Händen aufgebaut hatte, riss man mit dem Allerwertesten in Form eines grottenschlechten uninspirierten Auftritts auf dem Bang Your Head in Balingen wieder ein.

Mit entsprechend niedrigen Erwartungen und von nur mäßigem Enthusiasmus begleitet, sah ich der Veröffentlichung des aktuellen Albums "My Religion" entgegen.

Es scheint gerade so, als hätten TNT eine Menge Kerzen in Altötting angezündet und um tatkräftige Unterstützung vom alten Herrn da oben gebeten. Scheinbar geschehen wirklich noch Zeichen und Wunder, denn "My Religion" ist ein wirklich überzeugendes Album geworden.

TNT haben ihre alten Stärken wieder gefunden und präsentieren dreizehn Songs in typischer skandinavischer Heavy Rock-Manier, ausgestattet mit eingängigen Melodien. Dabei decken sie das komplette Spektrum von der einfühlsamen Ballade bist zum staubtrockenen Rocker ab.

Ob bei TREAT, EUROPE oder TNT selbst in den späten Achtzigern, Wohl und Wehe hängen mehr oder weniger alleine vom Songwriting ab. Da kann man den Norwegern diesmal einfach nicht an den Karren fahren.
Schon beim ersten Hördurchgang drängt sich der Eindrucks auf, dass "My Religion" richtig starke Kompositionen enthält, die vielleicht nicht ganz an das Material auf "Tell no tales" oder "Seven seas" heranreichen, aber sich auch nicht vor dem von vielen Fans so hoch geschätzten "Intuition" verstecken muss.

Mit "My Religion" reichen TNT ihren Fans die Hand zur Versöhnung, was diese hoffentlich nicht ausschlagen werden.
Natürlich wären die Norweger auch sehr gut beraten, möglichst schnell an der Live-Front entsprechend nachzulegen und klar zu machen, dass Balingen im letzten Sommer nur ein einmaliger Ausrutscher war.

Martin Schneider, 09.05.2004

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music