The Highwaymen

Live - American Outlaws

( English translation by Google Translation by Google )

CD & DVD-Review

Reviewdatum: 07.06.2016
Jahr: 2016
Stil: Country

Links:

The Highwaymen Homepage



Redakteur(e):

Epi Schmidt


The Highwaymen
Live - American Outlaws, Sony Music, 2016
Willie NelsonVocals, Guitar
Waylon JenningsVocals, Guitar
Johnny CashVocals, Guitar
Kris KristoffersonVocals, Guitar
with:
Gene ChrismanDrums
J.R. CobbGuitar
Bobby EmmonsKeyboards
Mike LeechBass
Mickey RapahelHarmonica
Danny TimmsKeyboards, Vocals
Robby TurnerPedal Steel
Bobby WoodKeyboards, Vocals
Reggie YoungGuitar
Produziert von: Mickey Rapahel, Chips Moman Länge: (DVD) 159 Min 00 Sek Medium: CD & DVD
Disc 1:
01. Mystery Train10. Blue Eyes Crying In The Rain
02. Highwayman11. Sunday Morning Coming Down
03. Mammas Don't Let Your Babies Grow Up To Be Cowboys12. Help Me Make It Through The Night
04. Good Hearted Woman13. The Best Of All Possible Worlds
05. Trouble Man14. Loving Her Was Easier (Than Anything I'll Ever Do Again)
06. Amanda15. City Of New Orleans
07. There Ain't No Good Chain Gang16. Always On My Mind
08. Ring Of Fire17. Me And Bobby McGee
09. Folsom Prison Blues
Disc 2:
01. Silver Stallion10. Are You Sure Hand Done It This Way
02. The Last Cowboy Song11. Night Life
03. Two Stories Wide12. The King Is Gone (So Are You)
04. Living Legend13. Desperados Waiting For A Train
05. The Pilgrim: Chaper 3314. Big River
06. They Killed Him15. A Boy Named Sue
07. I Still Miss Someone16. Why Me
08. Ragged Old Flag17. Luckenbach, Texas
09. (Ghost) Riders In The Sky18. On The Road Again
Disc 3:
Live At Farm Aid 1992:06. City Of New Orleans
01. Mystery TrainLive At Farm Aid 1993:
02. Highway Man07. Folsom Prison Blues
03. The King Is Gone (So Are You)08. Intro/Highway Man
04. I've Always Been Crazy09. Shipwrecked In The Eighties
05. The Best Of All Possible Worlds10. Desperados Waiting For A Train
Disc 4: Concert Film (DVD)11, One Too Many Mornings (unreleased Studio Track)
Recorded Live at Nassau Coliseum, Uniondale, New York, March 14, 1990
Tracks like CD 1 & 2

Mit dem Begriff “Supergroup“ ist man ja häufiger gern bei der Hand, aber nur ganz selten trifft das auch zu. Mir fallen spontan nur zwei Bands ein, bei denen wirklich nur Superstars zur Band gehörten. Das waren zum einen die TRAVELLING WILLBURYS, bestehend aus Bob Dylan, George Harrison, Tom Petty, Jeff Lynne und Roy Orbison und dann gab es noch diese Vereinigung hier, die ebenfalls – oder vielleicht sogar noch mehr – aus Legenden bestand: Wilie Nelson, Johnny Cash, Waylon Jennings und Kris Kristofferson, kurz: THE HIGHWAYMEN.
Für die vier Herren lief es Mitte der 1980er Jahre jetzt nicht so berauschend, aber für solche Zeiten hat man ja alte Kumpels und so schlossen sich die Vier für ein paar Alben, einige Konzerte und sogar einen Kinofilm (ein Remake des Klassikers “Ringo“, resp. “Stagecoach“) zusammen.

In dieser schmucken Box findet sich nun der Auftritt aus dem Jahr 1990, der vor einigen Jahren schon einmal als DVD veröffentlicht wurde, jedoch nicht das komplette Konzert enthielt. Da fehlten doch etliche Songs, die hier nun enthalten sind. Verteilt auf zwei CDs, bzw. auf eine DVD, kann man sich hier die Country-Superstar-Breitseite geben.
Bei vier Kalibern dieser Größenordnung fällt es auch nicht schwer, einen Genre-Klassiker an den anderen zu reihen. Ob Willies Always On My Mind, Johnnys Folsom Prison Blues, Kris‘ Sunday Morning Coming Down oder Waylons Good Hearted Woman, oder einer der Songs, die sie zusammen für dieses Projekt geschrieben haben, wie eben Highwayman, es folgt ein Ohrwurm auf den nächsten.
Dabei liefern die altgedienten Künstler eine zwar routinierte Show ab, aber sie haben eine Menge Spaß und das überträgt sich untereinander, auf die Band und auf das Publikum.
Egos bleiben beiseite, sodass man gerne Strophen von den Kollegen singen lässt, bzw. diese nach Kräften unterstützt.
Zwar spielen alle Vier auch Gitarre, aber nur bei Waylon Jennings und – vor allem – bei Willie Nelson fällt das wirklich ins Gewicht. Letzterer beeindruckt aber wie gewohnt mit seinen ungewöhnlichen Soli auf seiner löchrigen Akustikgitarre.

Zu erwähnen ist auch die hervorragende Backing-Band, von denen wiederum besonders der Leadgitarrist, der Pedal Steel-Player und der Mundharmonika-Virtuose Mickey Raphael, der oft allein schon das Zusehen und –hören wert ist. Aber letztlich sind es alles Virtuosen: Man drückt auf den Knopf und das Ding rollt!
Während Nelson problemlos mit einer Handbewegung Begeisterungsstürme entfachen kann, versteht es Cash durchaus das Publikum mit mancher Ansage zu verwirren. Muss man gesehen haben.
Als Bonus finden sich auf CD 3 die Songs, welche die Band beim Farm Aid 1992, bzw.. 1993, gespielt hat. War bisher, meines Wissens, nicht veröffentlicht macht aber gleichfalls Spaß, weil man einfach spürt und hört, dass diese Typen ihren Job lieben.
Als finales Bonbon findet sich dann noch eine unveröffentlichte Studioaufnahme auf der dritten CD: Bob Dylans One Too Many Mornings. Klar, auch das klingt etwas glatt, wie in den 80ern halt, aber durch die Klasse der Interpreten lebt auch diese Aufnahme, wie das ganze Package. Fans dieser Interpreten bekommen hier eine feine Veröffentlichung, schön verpackt, mehrfach aufklappbares Digi-Pack, mit Booklet und der Country-Supergroup schlechthin in einem großartigen Konzert: THE HIGHWAYMEN!

Epi Schmidt, 04.06.2016

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music