Sons Of Bill

Love And Logic

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 22.01.2015
Jahr: 2015
Stil: Americana

Links:

Sons Of Bill Homepage



Redakteur(e):

Michael Masuch


Sons Of Bill
Love And Logic, Thirty Tigers/Alive, 2015
James WilsonVocals, Guitar
Abe WilsonOrgan
Sam WilsonVocals, Lead Guitar
Seth GreenBass
Tod WellonsDrums, Percussion
Produziert von: Ken Coomer Länge: 43 Min 43 Sek Medium: CD
01. Big Unknown06. Fishing Song
02. Brand New Paradigm07. Higher Than Mine
03. Road To Canaan08. Arms Of A Landslide
04. Lost In The Cosmos09. Light A Light
05. Bad Dancer10. Hymnsong

Wie gut das es Bands wie SONS OF BILL gibt, die es ein ums andere Mal verstehen, auch auf ihrem mittlerweile 4. Album die perfekte Balance zwischen schillernden Melodiebögen und bestens abgehangenes Songwriting, wie beim gleichmal mitreissenden Opener Big Unknown unter Beweis gestellt werden kann, abzuliefern

Da hat James Wilson wieder beim Zuhörer ein dickes Stein im Brett, klingt seine Stimme doch geradezu prädistiniert, im schleppende Midtempo, Semiacoustische Balladen während eines Songes mit scheinbar Melancholie geprägten Stimme, die auch mal zupacken kann,nach vorne zu peitschen, sich eine traumhafte Hookline aus dem Ärmel zu zaubern und die Ohren des geneigten Hörers auf höchste Aufmerksamkeit zu stellen, der beim mehrmaligen Hören ein ums andere Mal neue Facetten wie in Arms Of A Landslide zu entdecken vermag und die Jungs damit durchaus kurz in der R.E.M Ecke verortet werden könnten.

Wie auch bei ihren "Brüdern im Geiste" den MICKY & THE MOTORCARS/RECKLESS KELLY sind auch Abe, Sam sowie James Wilson aus einer hochgradig talentierten Musiker Familie entsprungen und lassen sowohl herrlich dräuende Fingerpicking Gemmen bei Road To Canaan als auch mit einer gesunden Portion Country Rock beseelten Bad Dancer aus ihrer Feder fliessen.

Sons Of Bill verstehen es in ihren 10 neuen Songs vielschichtig zu sein, überraschen stets immer wieder mit Ecken und Kanten, die man sich auch beim trancigen Lap Steel Getränkten Fishing Song oder stoisch entspannten Higher Than Mine erschliessen sollte.

Bills Söhne stellen auch wieder einmal unter Beweis, das Alt. Country und Americana gut und kurzweilig klingen kann, und Songs hervorbringt, die laut Produzent Ken Coomer auch in 10 Jahren noch gut klingen und ihre Zeitlosigkeit in Sachen Songwriting ins rechte Licht rücken können.

Empfehlenswerte , hörenswerte Platte !

Michael Masuch, 08.01.2015

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music