Smoking Wolf

Road To Valhalla

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 29.08.2022
Jahr: 2022
Stil: Blues-Rock
Spiellänge: 39:20
Produzent: Smoking Wolf

Links:

Smoking Wolf Homepage

Smoking Wolf @ facebook



Redakteur(e):

Frank Ipach

Titel
01. The Train
02. Right Time
03. Standing In The Rain
04. Hot Bikes
 
05. Voodoo Train
06. Warmes Bier
07. Me And My Guitar
08. Road To Valhalla
Musiker Instrument
Smoking Wolf (Wolfgang Döhr) Vocals, Guitar
Michael 'Schnuff' Strohm Bass, Backing Vocals
Matthias Knorr Drums
Special Guests:
Sascha Kühn Keyboards
Julie Wnuk Backing Vocals

Der Mann, der am Fluss geboren ist, steht pudelnass und Gott verlassen am Bahnhof und seine trüben Gedanken kreisen um Valhalla. In welchen verfluchten Zug soll er bloß einsteigen? Bis zum heutigen Tage hat es kein Duisburger Blueser geschafft, jemals Valhalla zu erreichen. Eine Reise ins Ungewisse. Typisch Leben.

Smoking Wolf, granithartes Duisburger Urgestein, hat sich in den letzten paar Jahren mit zwei oder drei heftigen Schicksalsschlägen auseinandersetzen müssen. Schwere Hiebe, unter denen manch einer zusammengebrochen wäre. Insbesondere der Tod seines Bassisten und Freundes Schnuff hinterlässt tiefe Narben, die sich widerwillig mit den deutlichen Kerben seines Motorradunfalls vermischen und eine Live-Präsenz des Duisburger Musikers zuletzt ins Reich der Fantasie verbannten. Inzwischen geht's auch hier ein wenig bergauf. 

Wolgang Döhr, der alte Wolf, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, pafft die viel beschworene Friedenspfeife mit sich selbst und konzentriert seine gebündelte Energie auf die Vollendung dieses zünftigen Blues-Rock-Albums, das nach seiner gelungenen 2015er "Here Comes Trouble" Scheibe, den einstmals eingeschlagenen, bluesrockigen Weg weiter verfolgt und abermals auf so verlässliche Trumpfkarten wie Hot Bikes und Voodoo Train setzt, während Smoking Wolf seiner besten Freundin Treueschwüre entlockt, die jedem Gitarrenfreund ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ja, so ein klassischer Slow Blues wie Me And My Guitar zeigt, das der Rauchende Wolf durchaus noch seine Zähne fletschen kann. Der cremige Vintage-Sound seiner Klampfe überzeugt hier auf ganzer Linie. Weitere gelungene Nummern wie Right Time und Standing In The Rain erfreuen nicht zuletzt wegen Matthias Knorrs virtuoser Schlagzeugarbeit und Sascha Kühns (BIRTH CONTROL) perlender Pianoarbeit.

Alles in allem legt Wolfgang Döhr mit "Road To Valhalla" ein weiteres, sehr solides Bluesrock-Album vor, das den Klischeefallen mit breiter Brust entgegentritt und mit beiden Beinen im Leben steht. Der Weg ist das Ziel. Valhalla kann warten...

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music