Leeroy Stagger

Little Victories

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 29.08.2010
Jahr: 2010
Stil: CanAmericana

Links:

Leeroy Stagger Homepage

Leeroy Stagger @ facebook



Redakteur(e):

Frank Ipach


Leeroy Stagger
Little Victories, Blue Rose Records, 2010
Leeroy StaggerVocals, Guitar
Kevin KaneGuitars, Piano, Vocals
Tyson MaikoBass
Kyle HarmonDrums, Percussion
Guests:
Bob EganPedal Steel
Geoff HillhorstOrgan, Piano
Christina ZaenkerStrings
Romi MayesVocal on Good Things
Daniel LappHorns on Good Things
Produziert von: Leeroy Stagger & Kevin Kane Länge: 56 Min 14 Sek Medium: CD
01. Everyone's On Drugs08. Way Down The Bottom
02. Long Way Home09. George's Blues
03. Sit Around This House10. Hard Town
04. Holy Water11. She Will Be Received
05. Good Things12. I Believe In Love
06. Waste Of A Wedding13. Love Will Let You Down
07. Poor Little Rockstar

Das Schöne an dieser sogenannten Americana bzw. CanAmericana Schublade ist, dass sie so geräumig ausfällt. Der ausführende Künstler schleicht sich vorsichtig in die verschiedenen Richtungen und lotet, sofern sein handwerkliches Geschick es zulässt, die Ecken und Kanten aus, schleift und hämmert hier ein bisschen, dort ein wenig, inspiziert und umspielt, biegt und wendet das Material und schiebt schließlich die Schublade, wenn möglich, in einen neuen Schrank, um es sich dann in der Weitläufigkeit seines neuen Gesellenstücks gemütlich zu machen.

Den Kanadier Leeroy Stagger darf man wohl mit Fug und Recht als hervorragenden Handwerker einstufen, denn gemeinsam mit seinem Team (größtenteils die alten Kumpels vom letzten Album "Everything Is Real") hat er es geschafft, ein beeindruckendes Werk zu zimmern. Bisweilen elegant und schwebend, milde auf Pop-Kurs getrimmt, mitunter countrylastig, unter Zuhilfenahme kompetenter Gäste wie Pedal-Steeler Bob Egan (WILCO, BLUE RODEO), zurückgenommen und kontemplativ im Singer-/Songwriter Genre verweilend, dann wieder roots-rockig derbe und sogar scheppernd im 70's Rock umherstampfend. Das klingt dann mal ein wenig nach frühen WILCO, gelegentlich nach Neal Casal und erinnert gerne an die kompositorische Blütezeit eines damals (2000-2004) aufstrebenden Stars, der sich momentan eine, hoffentlich nutzbringende, Auszeit gönnt, nämlich Ryan Adams.

Leeroy Staggers "Little Victories" ist nicht nur ein persönlicher Lobgesang auf seine eigene gelungene Abkehr vom Drogensumpf, die hier natürlich auch thematisiert wird, sondern ein überzeugender Schritt zu ausgewogener Reife und kompositorischer Vielfalt im besten Sinne. Sowas nennt man dann wohl eine kohärente Songsammlung. Schwer empfehlenswert.

Frank Ipach, 28.08.2010

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music