Konstantin Wecker

Utopia Live

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 02.10.2022
Jahr: 2022
Stil: Liedermacher
Spiellänge: 118:34
Produzent: Florian Moser

Links:

Konstantin Wecker Homepage

Konstantin Wecker @ facebook

Konstantin Wecker @ twitter


Plattenfirma: Sturm & Klang/Alive

Promotion: Netinfect


Redakteur(e):

Michael Koenig

Titel
CD 1 (63 Min 44 Sek):
01. Der Krieg
02. Antikriegsmanifest, 2. März 2022 (Text)
03. Der Gefangene
04. Auf der Reise nach Utopia 1 (Text)
05. Der Revoluzzer
06. Revoluzzer
07. Auf der Reise nach Utopia II (Text)
08. Genug ist nicht genug
09. Was ich an Dir mag
10. Warum Sonette? (Gedicht)
11. Jetzt, da Du Abschied bist
12. Demenz und die kleinen Momente des Glücks (Text)
13. Die Tage grau
14. Meine poetische Welt (Text)
15. An die Musen
16. Zu Louise Michel (Text)
17. Es ist schon in Ordnung
18. Die Tugend des Ungehorsams (Text)
19. Es gibt kein Recht auf Gehorsam
20. Auf der Reise nach Utopia III (Text)
21. Nur dafür lasst uns leben
22. Das wird eine schöne Zeit
CD 2 (54 Min 50 Sek):
01. Wie lieb ich es, den Tieren zuzusehen
 
02. Weil ich Dich liebe
03. Zu Claire Waldoff und Friedrich Hollaender (Text)
04. Raus mit den Männern
05. Zu Mikis Theodorakis (Text)
06. Lied der Lieder
07. Zu Bertolt Brecht (Text)
08. Erinnerung an die Marie A.
09. Meine musikalische Welt (Text)
10. Parigi, o cara
11. Zu Franz Schubert (Text)
12. Was uns am Leben hält
13. Ach es regnet (Gedicht)
14. Was einem der Regen raunend erzählt
15. Auf der Reise nach Utopia IV (Text)
16. Was mich wütend macht (Gedicht)
17. Schäm Dich Europa
18. Auf der Reise nach Utopia V (Text)
19. Wir werden weiter träumen
20. Utopia
21. Stimmen gegen die Zerstörung der Welt (Text)
22. Anstatt zu siegen
23. Jetzt sehe ich es anders (Text)
24. Vom Glück des Gebens
25. Danke für Euer Da-Sein (Text)
26. Jeder Augenblick ist ewig (Gedicht)
Musiker Instrument
Konstantin Wecker Gesang, Klavier
Jo Barnikel Klavier, Keyboards, Basstrompete
Fany Kammerlander Cello, Gesang
Daniel Higler Schlagzeug, Percussion (Hamburg und Stuttgart)
Jürgen Spitschka Schlagzeug, Percussion (Freiburg)
Alexander Wecker Gesang bei Titel 10 (CD 2)

Im vorigen Jahr veröffentlichte Konstantin Wecker sein bisher letztes Studioalbum “Utopia“. In Kürze wird es das entsprechende beziehungsweise dazugehörige Live-Album “Utopia Live“ geben. Damit wird ’Eine Konzertreise nach Utopia’, so die weitere Beschreibung, auch für die Ferngebliebenen zumindest hörbar dokumentiert.

Die Doppel-CD enthält Ausschnitte von den Auftritten am 27.11.2021 in der Laieszhalle Hamburg, am 28.03.2022 im Hegelsaal der Liederhalle Stuttgart und am 29.03.2022 im Konzerthaus Freiburg im Breisgau.    

Wecker und seine vier Mitstreiter, darunter natürlich die längst nicht mehr wegzudenkenden Jo Barnikel (Klavier, Keyboards, Basstrompete) und Fany Kammerlander (Cello, Gesang), bescheren dem mit Recht begeisterten Publikum gekonnt und souverän eine bunte Mixtur aus alten und neuen, eigenen und fremden Liedern, Texten und Gedichten. 

Wer den Liedermacher auch nur ansatzweise kennt, weiß, dass er bei jeder sich bietenden Gelegenheit offen, ehrlich und unverblümt seine Meinung sagt. Ganz gleichgültig, ob das jetzt allen passt oder nicht. So nutzt der Münchner eben auch die Bühnen in Hamburg, Stuttgart und Freiburg im Breisgau, um vor allem das aktuelle Kriegsgeschehen in der Ukraine, aber eben auch viele weitere Missstände zu kommentieren und gleichzeitig zu verdammen. Unter anderem zitiert er aus dem Antikriegmanifest vom 02. März 2022, das Konstantin Wecker gemeinsam mit Michael Backmund formuliert hat (ein Auszug daraus ist im Booklet abgedruckt). Außerdem nimmt er Bezug auf etliche für ihn wichtige und wegweisende Klang- und/oder Wortkünstler.  

Mögen die aktuellen Zeiten auch noch so angespannt und widrig sein, Humor, Lebensfreude, Erinnerungen, Hoffnung und Romantik kommen, wie immer bei Wecker’schen Konzerten, auch diesmal nicht zu kurz. Besonders hervorzuheben ist eine historische Tonbandaufnahme, die um 1959 entstanden ist und den Zuhörern Vater und Sohn Wecker bei einem Gesangsduett aus ’La Traviata’ präsentiert.     

“Utopia Live“ zeigt Konstantin Wecker und Begleitung einmal mehr von ihren denkbar besten Seiten. Instrumental und gesanglich ist sowieso alles topp, genauso wie die sinn- und gehaltvollen Texte. Diese Aufnahmen kann man sich, egal ob Fan oder nicht, guten Gewissens zulegen.

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music