Jemm Music Project

Hive


CD-Review

Reviewdatum: 11.05.2019
Jahr: 2019
Stil: Weltmusik
Spiellänge: 50:48
Produzent: Jemm Music Project

Links:

Jemm Music Project Homepage

Jemm Music Project @ facebook


Plattenfirma: Three Saints Records


Redakteur(e):

Ralf Stierlen

Titel
01. Afroboogie
02. Taipan
03. Camel Beach
04. Marrakesh
05. Hive
 
06. Bear
07. Uhuru
08. Makai Aloha
09. King Laurin
Musiker Instrument
Max Castlunger Steel Pan, Hang, Balafon. Chalumeau & Percussion
Matteo Cuzzolin Saxophone
Jack Alemanno Wooden Drums
Marco Stagni Bass
Hannes Mock Trombone
Mirko Pedrotti Vibraphone

Das JEMM MUSIC PROJECT ist ursprünglich als Weltmusik-Act von den drei Perkussionisten Max Castlunger, Jack Alemanno und Emanuel Valentin 2013 gegründet worden. Inzwischen ist Valentin ausgestiegen und, nachdem bereits der Bassist Marco Stagni und der Saxophonist Matteo Cuzzolin zum Line-Up gehören, durch den Posaunisten Hannes Mock und den Vibraphonisten Mirko Pedrotti ersetzt worden.

Wie man schon am Instrumentarium erahnen kann, hat sich der Sound des JEMM MUSIC PROJECT etwas verändert, will sagen erweitert und geöffnet. Zu den weltmusikalischen Einflüssen kommt eine deutlich jazzige Note hinzu, ohne den zugrundeliegenden, durchgängigen Groove zu vernachlässigen. Max Castlunger nennt das Ganze akustische instrumentale Tribal Dance Music. Zu den bereits benannten Instrumenten gesellt sich noch das schweizerische Hang, das afrikanische Balafon und die Chalumeau, eine mittelalterliche Klarinette. Denn Castlunger ist auch passionierter Instrumentensammler und –bauer.

Die perkussiv angelegten Stücke sind folglich afrikanisch (Afroboogie, Uhuru), karibisch (Taipan) oder auch orientalisch (Marrakesh) eingefärbt, dabei immer leichtfüßig (Hive) und spielfreudig. Allen gemeinsam ist ein satter Groove, der unbedingt tanzbar aus den Boxen klingt. So erlebt der Hörer eine Welt(musik)reise, die Lust auf mehr macht , insbesondere da sie auch soundtechnisch perfekt umgesetzt worden ist. Insbesondere die Soloausflüge der Bläser und des fantastischen Mirko Pedrotti zaubern auch Jazzfreunden ein Lächeln ins Gesicht, ohne die pulsierenden Rhythmen zu unterbrechen.

Das JEMM MUSIC PROJECT ist meines Erachtens wie geschaffen für die beginnende Open Air-Festival-Saison, da von der Bühne bei dieser Musik ganz sicher der Funke auf das Publikum überspringt. Die Jungs um den ladinischen Schlagwerker Max Castlunger sind in jeder Hinsicht ein bereichernder Farbtupfer in der Südtiroler Musiklandschaft.

 

(C) 2008 - 2019 by Hooked on Music