Jaded Heart

Fight The System

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 02.11.2014
Jahr: 2014
Stil: Melodic Metal

Links:

Jaded Heart Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Jaded Heart
Fight The System, Fastball Music/Soulfood, 2014
Johan FahlbergVocals, Backing Vocals
Michael "Muelli" MullerBass, Backing Vocals
Peter ÖstrosGuitars, Backing Vocals
Masahiro EtoGuitars, Backing Vocals
Bodo StrickerDrums
Additional Musicians:
Henrik "Henke" LarssonKeyboards
Eric MartenssonBacking Vocals
Axel KruseAdditional Drums
Rick AltziVocals on Track 02
Produziert von: Jaded Heart Länge: 49 Min 29 Sek Medium: CD
01. Schizophrenic07. Till Death Do Us Part
02. Control (Feat. Rick Altzi)08. Terror In Me
03. Not In A Million Years09. Haunted
04. I Lost My Faith10. Crying
05. Nightmare's Over11. In The Shadows
06. Never Free

JADED HEART sind bereits seit mehr als zwanzig Jahren existent. Die gemischtnationale (deutsch/schwedisch) und relativ frisch umbesetzte (der bisherige Live-Gitarrist Masahiro Eto ist jetzt festes Ensemblemitglied und Bodo Stricker ist als neuer Schlagzeuger dabei [unter anderem ex-CALLEJON]) Truppe hat etliche Veröffentlichungen und zahlreiche Gastspiele rund um den Globus vorzuweisen. Ihr neuester, in den Münchener Dreamsound Studios entstandener Longplayer erhielt den Namen “Fight The System“ und liegt jetzt bei uns auf dem Untersuchungstisch.

Die hier versammelten Tracks sind definitiv mehr Metal als Hard Rock oder AOR. Auch wirken sie stellenweise recht düster angehaucht. Offensichtlich setzen JADED HEART den bereits 2012 auf "Common Destiny" eingeschlagenen Weg hin zu einem stärkeren Härtegrad fort. Dabei verzichten sie jedoch nicht auf die obligatorischen weniger angriffslustigen, sprich balladesken Passagen. Ein weiteres ganz entscheidendes Merkmal ist, allen Veränderungen zum Trotz, letztlich ebenfalls geblieben: Das ausgeprägt Melodische. Auf diese Weise schafft die Band in ihrem Material Anreize für diejenigen, denen das Zuhören und eine gewisse Eingängigkeit wichtig sind, die Romantiker sowie die Headbanger-Fraktion.
Für den zweiten Titel Control konnte übrigens Rick Altzi, Frontmann der Melodic Metaller MASTERPLAN, als Gastsänger verpflichtet werden.

“Fight The System“ geht zwar sicherlich nicht als Referenzwerk in die Banddiskografie ein, darf jedoch getrost zu den insgesamt sehr gelungenen Produktionen im Bereich des Melodic Metal gezählt werden. Eine solche Scheibe führt man sich immer wieder gerne zu Gemüte.

Michael Koenig, 30.10.2014

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music