Communic

Conspiracy In Mind

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 12.05.2005
Jahr: 2005

Links:

Communic Homepage



Redakteur(e):

Jörg Litges (* 1965, ✝ 2015)


Communic
Conspiracy In Mind, Nuclear Blast, 2005
Oddleif Stensland Vocals, Guitar
Erik Mortensen Bass
Tor Atle Andersen Drums
Produziert von : Jacob Hansen and Communic Länge: 57 Min 44 Sek Medium: CD
1. Conspiracy In Mind8. Ocean Bed
2. History Reversed9. Silence Surrounds
3. They Feed On Our Fear10. Another Distance (Piano Version)
4. Communication Sublime11. Conspiracy In Mind (Video Edit)
5. The Distance

COMMUNIC wurden ja schon lange, vor dem Release von "Conspircy in Mind", aufgrund einer 3 Track Demo mit Lorbeeren überschüttet, und gehyped was das Zeug hergab. Umso erfreulicher das dass Album hält was der Hype versprach, und ein exzellentes Metal Meisterwerk wurde.

In Schubladen kann man COMMUNIC schwer stecken, zu viele Stile vereinen sich zu einem neuen kompakten Ganzen. Als erster Vergleich fällt sofort, schon wegen der stimmlichen Ähnlichkeit Warrel Dane's mit Oddleif Stenstand, SANCTUARY ein. Aber auch komplexe Progressivität a la FATES WARNING ist immer allgegenwärtig, ebenso wie der rohe Power von Bands wie NEVERMORE oder EVIL DEAD, allerdings ohne als Kopie zu wirken.

Die Stücke sind episch lang, meist so um die sieben Minuten, wirken aufgrund der Tempi Wechsel aber nie langweilig, selbst Silence Surrounds mit knapp 11 Minuten weiß aufgrund der intelligent eingelegten Breaks zu überzeugen.

Die Platte ist teilweise melancholisch ohne Langweilig zu werden, mit der richtigen Dosis Power Metal garniert. Anspieltips: Der Doublebass Überhammer Conspircy In Mind, das schon erwähnte Silence Surrounds und Ocean Bed. Und wenn Ihr dann nicht von COMMUNIC angefixt seit, dann seit Ihr entweder taub oder Schlagerfans.

Jörg Litges, 12.05.2005

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music