Bruce Springsteen

The Essential Bruce Springsteen

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 07.01.2004
Jahr: 2003

Links:

Bruce Springsteen Homepage

Bruce Springsteen @ facebook

Bruce Springsteen @ twitter



Redakteur(e):

Epi Schmidt


Bruce Springsteen
The Essential Bruce Springsteen, Sony Music Entertainment, 2003
Medium: 3 CD-Box
CD 1:
1. Blinded By The Light9. Badlands
2. For You10. Darkness On The Edge Of Town
3. Spirit In The Night11. The Promised Land
4. 4th Of July, Asbury Park (Sandy)12. The River
5. Rosalita (Come Out Tonight)13. Hungry Heart
6. Thunder Road14. Nebraska
7. Born To Run15. Atlantic City
8. Jungleland
CD 2:
1. Born In The U.S.A.9. Streets Of Philadelphia
2. Glory Days10. The Ghost Of Tom Joad
3. Dancing In The Dark11. The Rising
4. Tunnel Of Love12. Mary's Place
5. Brilliant Disguise13. Lonesome Day
6. Human Touch14. American Skin (41 Shots) (Live)
7. Living Proof15. Land Of Hope And Dreams (Live)
8. Lucky Town
CD 3:
1. From Small Things (Big Things One Day Come)7. Lift Me Up
2. The Big Payback8. Viva Las Vegas
3. Held Up With A Gun (Live)9. County Fair
4. Trapped (Live)10. Code Of Silence (Live)
5. None But The Brave11. Dead Man Walking
6. Missing12. Countin' On A Miracle

Über den "Boss" muss man doch nix mehr schreiben, oder? Alles tausend Mal gehört und durchgenudelt - kennt man. Und dann jetzt schon wieder 'ne "Best Of"??
Na ja, in meinem Fall seh' ich das so: Die 3 CD-Box gibt's zum Preis von einer (zumindest wenn man sie, wie ich, bei Blue Rose Records ordert) und digital hab ich, außer dem letzten Album von Bruce Springsteen praktisch nichts. Bis einschließlich "Tunnel Of Love" ist bei mir noch alles auf LP und danach hab ich nix mehr gekauft...
Und viertens ist "The Essential" keine "Greatest Hits"-Scheibe, sondern soll vielmehr einen Überblick über das Schaffen von Herrn Springsteen geben. Da auf der letzten Tour viele "new faces" im Publikum gesichtet wurden, sollten hier alle Alben kurz vorgestellt werden.

Und tatsächlich ist es auch eine gute Idee. Die Songs wurden remastert und klingen richtig frisch. Gleich drei Songs stehen am Anfang, die alle durch MANFRED MANN'S EARTH BAND zu Hits wurden und vielen wohl nur in deren Version im Gehör sind.
Okay, diese Songs sind alle bekannt und brauchen nicht mehr viele Worte, aber es macht eine diebische Freude Rosalita wieder mal des Nachts zu entführen oder über die Thunder Road davon zu brausen. Auch die Gänsehaut stellt sich wie früher ein, wenn Clarence Clemons in Promised Land zum Saxofon-Solo ansetzt oder Springsteens Harp in The River melancholisch aufstöhnt.

Klar wird mancher seinen Song vermissen... Wo ist die Cadillac Ranch oder aus den späten Jahren die Murder Inc.?
Aber die Alben sind eigentlich alle würdig vertreten, auch wenn es z.B. von "Human Touch" und "The Ghost Of Tom Joad" nur jeweils der Titelsong geschafft haben.

Erfreulich und zugleich beklemmend anzuhören, die Live-Version von American Skin (41 Shots), mit dem er sich nicht nur Freunde gemacht hat.
Aus dem Kontext des Albums herausgelöst, kommt auch Mary's Place richtig gut und gehört mit zum besten der letzten 20 Jahre.
Nicht unbedingt hätt's Land Of Hope And Dreams gebraucht, obwohl live, kommt es doch nie richtig in Schwung und gondelt pathetisch dahin.

Ok, wie wohl für die meisten, war CD Nr. 3 der Hauptanreiz für meinen Kauf und da hauptsächlich der Song From Small Things (Big Things One Day Come), der seit jeher zu meinen absoluten Favoriten gehört, obwohl ich bisher nur Dave Edmunds' Version (auf dessen Album "D.E. 7") kannte. Gut, da ist man vorbelastet und tatsächlich kann Bruces Original nicht mithalten und ist aber trotzdem ein super Rock'n'Roll Song, dem nur noch ein längeres Solo am Schluss fehlt.
The Big Payback ist eigentlich lupenreiner Rockabilly, den Bruce ganz allein kurz nach den "Nebraska"-Sessions aufgenommen hat.
Richtig krachen tut's dann bei Held Up Without A Gun, das live 1980 in NY aufgenommen wurde und lediglich die zu leisen Chuck-Berry-Soli nehmen etwas von dem Spaß der hier beim Hören aufkommt... und länger könnte es auch sein.

Schön, dass der Jimmy Cliff-Song Trapped hier vertreten ist. Für mich eine der besten Live-Nummern der E STREET BAND und mir bisher nur von der "We Are The World"-LP bekannt. Könnte die gleiche Aufnahme sein.
None But The Brave wurde damals für "Born In The U.S.A." aufgenommen und kommt etwas zäh. Wäre wohl wirklich nicht so passend gewesen.
Bei dem düsteren Missing (von 1995) hat der "Boss" etwas unnötig mit Drum-Loops herumgespielt, aber Sean Penn hatte in "The Crossing Guard" trotzdem dafür Verwendung gefunden.
Auch Lift Me Up gehört zu einem Soundtrack, und zwar zu dem Film "Limbo". In den 90ern hat sich Bruce eine Falsett-Stimme drauf geschafft und die musste er hier zum Einsatz bringen. Kann ich mich nicht dran gewöhnen.
Eher schon an das folgende Viva Las Vegas, welches wunderbar rockt und rollt - an Piano/Organ: Ian McLagan!
County Fair ist ein typischer Springsteen-Akustik-Song (allerdings mit E STREET BAND gespielt), der 1983 kurz nach dem "Nebraska"-Album aufgenommen wurde.

Wenn man liest, dass Code Of Silence zusammen mit Joe Grushecky geschrieben wurde, macht man sich schon Hoffnungen und man wird auch nicht enttäuscht. Bedrohlich baut sich der Song auf, klingt ganz wie eine gute Mischung aus den frühen Epen und dem härteren Springsteen aus "Murder"-Zeiten und man spart auch nicht an krachenden Gitarren- und Saxofonsoli - live aufgenommen 1999.
Ein weiterer "Soundtrack" folgt: Dem Thema des Filmes angepasst ist Dead Man Walking natürlich sehr "bedrückend" gehalten, gehört aber zu Springsteens besseren Film-Arbeiten.
Bei Countin' On A Miracle handelt es sich um eine "Akustik-Blues"-Version des Titels, der von Bruce in der Lounge eines Studios gespielt und mit einer Super 8 Filmkamera aufgenommen, am Ende der Live-Shows gezeigt wurde. Für mich mit etwas übertrieben hoher Stimme gesungen, aber sonst recht gut.

Ich bleibe dabei: Wer wenig bis nichts von Bruce Springsteen auf CD hat, kann sich hier einen kleinen Überblick verschaffen, bzw. mal ein paar Songs für zwischendurch digital holen. Einige lohnenswerte Tracks gibt's auf der Bonus-CD und ein 44-seitiges Booklet mit allen Texten, Bildern und ein paar Worten vom "Boss" ist auch noch dabei.
Brauchbar.

Epi Schmidt, 07.01.2004

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music