Bruce Springsteen

The Collection 1973-84

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 30.08.2010
Jahr: 2010
Stil: Rock

Links:

Bruce Springsteen Homepage

Bruce Springsteen @ facebook

Bruce Springsteen @ twitter



Redakteur(e):

Epi Schmidt


Bruce Springsteen
The Collection 1973-84, Sony Music, 2010
Bruce SpringsteenVocals, Guitar, Harmonica, Piano
Roy BittanPiano, Vocals
Clarence ClemonsSaxophone, Percussion, Vocals
Danny FedericiKeyboards
Garry TalentBass, Vocals
Steve Van ZandtGuitar, Vocals
Max WeinbergDrums, Background Vocals
David SanciousPiano, Organ
Harold WheelerPiano on Blinded By The Light
Richard DavisUpright Bass on The Angel
Vincent LopezDrums
Produziert von: Jim Cretecos, Mike Appel, Bruce Springsteen, Jon Landau, Stevie Van Zandt, Chuck Plotkin Länge: 338 Min 7 Sek Medium: CD
Greetings From Asbury Park, N.J.:
01. Blinded By The Light06. The Angel
02. Growin' Up07. For You
03. Mary Queen Of Arkansas08. Spirit In The Night
04. Does This Bus Stop At 82nd Street?09. It's Hard To Be A Saint In The City
05. Lost In The Flood
The Wild, The Innocent And The E Street Shuffle:
01. The E Street Shuffle05. Incident On 57th Street
02. 4th Of July, Asbury Park (Sandy)06. Rosalita (Come Out Tonight)
03. Kitty's Back07. New York City Serenade
04. Wild Billy's Circus Story
Born To Run:
01. Thunder Road05. Born To Run
02. Tenth Avenue Freeze Out06. She's The One
03. Night07. Meeting Across The River
04. Backstreets08. Jungleland
Darkness On The Edge Of Town:
01. Badlands06. The Promised Land
02. Adam Raised A Cain07. Factory
03. Something's In The Night08. Streets Of Fire
04. Candy's Room09. Prove It All Night
05. Racing In The Street10. Darkness On The Edge Of Town
The River:
Disc One
01. The Ties That Bind07. Out In The Street
02. Sherry Darling08. Crush On You
03. Jackson Cage09. You Can Look (But You Better Not Touch)
04. Two Hearts10. I Wanna Marry You
05. Independence Day11. The River
Disc Two
01. Point Blank06. Ramrod
02. Cadillac Ranch07. The Price You Pay
03. I'm A Rocker08. Drive All Night
04. Fade Away09. Wreck On The Highway
05. Stolen Car
Nebraska:
01. Nebraska06. State Trooper
02. Atlantic City07. Used Cars
03. Mansion On The Hill08. Open All Night
04. Johnny 9909. My Father's House
05. Highway Patrolman10. Reason To Believe
Born In The USA:
01. Born In The USA07. No Surrender
02. Cover Me08. Bobby Jean
03. Darlington County09. I'm Going Down
04. Working On The Highway10. Glory Days
05. Downbound Train11. Dancing In The Dark
06. I'm On Fire12. My Hometown

Jetzt nochmal ein "Bruce Springsteen Collection Set"? Und das auch noch von seinen ersten sieben Alben, die man sowieso zur Genüge kennt und jeder ernsthafte Rockmusikhörer im Regal stehen hat? Denke ich mir jedenfalls, zunächst als dieses Teil auftaucht.
Tatsächlich ist es natürlich so, dass das schon richtig ist, ABER ...es gibt bestimmt immer noch viele Fans, die - so wie ich - diese Alben als Vinyl-Ausgabe im Schrank haben und bestimme gibt es darunter auch etliche, die - ebenfalls wie ich - in diesem "immer alles sofort verfügbar" Zeitalter, zu faul geworden sind, die Platte aus dem Regal zu suchen um das vierte Lied auf der zweiten Seite von, sagen wir, "The River" zu hören. Was natürlich im Falle von You Can Look (But You Better Not Touch) immer lohnenswert ist.
Hin und wieder ist auch gar nicht so einfach, eine gewisse Nummer mal schnell auf CD zu brennen, um sie im Auto zu hören oder um sich seine persönliche Springsteen "Best Of" zusammenzustellen, wenn man das entsprechende Lied nicht in digitaler Form vorliegen hat. Und wenn diese schöne Box dann noch weniger kostet, als der Preis von zwei einzelnen CDs, dann braucht man nicht lange überlegen, denke ich.

Heutzutage mutet es schon fast unglaublich an, dass jemand in 11 Jahren 7 Alben veröffentlichen kann. Noch dazu alle durchgehend gut und hörenswert bis genial. Da wird jeder seinen eigenen Favoriten haben - für mich ist das "Darkness On The Edge Of Town". Aber man getrost mit dem ersten Album anfangen und sich mal ein vergnügliches Wochenende mit dem "Boss" machen. Blinded By The Light, For You und Spirit In The Night - gleich drei Songs die in den Versionen von MANFRED MANN'S EARTH BAND zu Riesenhits wurden und die doch in ihren Ursprungsfassungen ihren besonderen Reiz haben.
Dazu mit Growin' Up eine mitreißende Wahnsinnsnummer und mit It's Hard To Be A Saint In The City und Mary Queen Of Arkansas weitere wichtige und superbe Songs im Springsteen-Repertoire. Das alles bereits auf dem ersten Album! Warum jetzt nur diesem Cover ein Beiblatt mit den fehlenden Texten beiliegt, versteh ich nicht, aber die Schriftgröße ist eh so, dass man sie nur mit Schmerzen lesen kann
Der Nachfolger bietet mit Rosalita und Sandy zwei "All-Time" Fan-Favoriten, die bis zum heutigen Tag auf den Konzerten abgefeiert werden. Da sollte man aber The E Street Shuffle nicht überhören und auch nicht die das irrwitzige Wild Billy's Circus Story - Grundlagen für Springsteens Stil und hier schnell mal wiederentdeckt.

Von "Born To Run" gibt’s ja mittlerweile eine schöne Jubiläumsausgabe, aber für mich tut's auch das "Original". Erstmals ein Springsteen-Album, bei dem wirklich jeder Song erstklassig ist. Vom hypergenialen Thunder Road - wie oft hab ich diesen Song schon gehört und jedes Mal packt er mich aufs Neue - bis zum glorreichen Ende mit dem furiosen Jungleland. Ein Konzert nur mit diesen Songs und man würde beglückt nach Hause gehen, ohne zu denken, es hätte etwas gefehlt.
Dann mein persönlicher Favorit: "Darkness On The Edge Of Town"! Allein die Zeilen im Opener Badlands: "Poor wanna be rich, rich man wanna be king, and a king ain't satisfied 'til he rules ev'rything" reichen aus, dass man für den Rest des Albums mit den Ohren an den Lautsprechern klebt. Welchen Song soll man hier herausheben? Wen am Ende eines Albums ein Mega-Song - entschuldigt diese Superlativen - wie Darkness On The Edge Of Town stehen kann, kann es sich nur um ein Scheibe für die Ewigkeit handeln.
Die Silberlinge stecken ja alle in den Replica der Original-Cover und bei dem Preis wäre auch alles Weitere übertrieben, aber es lohnt sich mal zu schauen, beispielweise bei "Darkness On The Edge Of Town", mit welchem Cover die Alben in anderen Ländern erschienen sind. Da passt das japanische Albumcover eigentlich viel besser zu der Scheibe als das uns bekannte. Nur mal so als Tipp. Der Box liegt immerhin ein kleines Booklet mit nochmals den Albencovern und den wichtigsten Infos zum jeweiligen Album

Ich schieb's gern auf mein Alter, aber vier LP-Seiten gingen mir auch vor zwanzig Jahren nur als Live-Scheibe problemlos runter. Vielleicht liegt daran mein gespaltenes Verhältnis zu "The River". Allzu leicht beginnt man gleich mit der zweiten Seite, wo einen der Ohrwurm Hungry Heart kuschelig einhüllt und einen das mitreißende The River, am Ende der Seite, sprachlos zurücklässt. Vielleicht wird das ja hiermit anders, denn spätestens Sherry Darling ist ein erstklassiger Partysong. Ist eine Zeile, wie "I've got some beer and the highway's free, and I got you and, baby, you got me" zu schlagen? Schwerlich.
Bei so einer Fülle von Songs - und Worten! - fällt das Licht oft nicht deutlich auf solche Perlen wie Independence Day. Schöner, stimmungsvoller noch, die Version in der offiziellen Box "Live/1975-85".
Flugs hatte man am Speed-Regler gedreht und Hungry Heart auf Radiohit-Geschwindigkeit gebracht, wodurch auch Springsteens Gesang einen Halbton höher tönt, als tatsächlich eingesungen. Ja, auch damals hatte man schon seine Tricks. Ändert nix an der Qualität und auch nach all den Jahren singt man immer noch freudig mit. Crush On You ist für mich ein wiederentdeckter Favorit, der mir über Jahre - vielleicht wegen der Einbettung zwischen Out In The Street und You Can Look - entgangen war. Einfach ansteckend, diese Nummer!
Auch die Schönheit des melancholischen Point Blank erschließt sich mir erst jetzt. Interessanterweise, jetzt, wo ich mit einer kleinen Fingerbewegung, aus jeder Position im Raum, weiter zappen könnte, hab ich kein Bedürfnis danach. Früher hab ich diese "LP-Seite" immer gleich mit dem rock'n'rolligen Cadillac Ranch begonnen. Doch seine Wirkung hat der Song heute noch: Da hält mich nichts!

Und als man dann dachte: den Boss hält auch nichts mehr und er setzt zum Höhenflug an, da zieht er sich in seine vier Wände zurück, wie weiland John Lennon oder später, in ähnlicher Form, Johnny Cash und werkelt allein vor sich hin. Und bringt seiner Wohnzimmer-Tapes auch noch raus!
Aber wenn einer ein begnadeter Songschreiber ist, dann funktioniert das eben auch am Lagerfeuer. Genauso klingt das, wenn Bruce mit Harmonika und Akustikgitarre "Nebraska" mit dem gleichnamigen Song einleitet. Ich hab mir auch da mit manchem Song nicht so leicht getan, aber Johnny 99 und Reason To Believe sind auch in dieser Fassung Rock'n'Roll Songs und bald kamen Atlantic City und State Trooper hinterher. Letzteres erinnert mich an das wenig bekannte Pink Cadillac. "Nebraska" reiht sich letztlich nahtlos in die "Unverzichtbar"-Reihe ein
Tja, und die Reihe "nicht-dran-vorbeizukommen" führt "Born In The U.S.A." an. Das mag einem passen oder nicht, das ist einfach so. Vom, oft missverstandenen, Titelsong, bis zum abschließenden My Hometown. Da mag oft der Sound nicht mehr so ursprünglich klingen wie auf den frühen Werken und an Charts und Zeitgeist angedient sein, aber es sind immer noch grandiose Songs, die allesamt konzerttauglich sind.
Von diesen Scheiben ist praktisch keine verzichtbar und so hat man mit dieser Box sicher ebenso eine gute Idee gehabt, wie der Käufer einen guten Griff tut.
Damit kann man sich erst mal beruhigt zurücklehnen und warten, ob die nachfolgenden Alben in ähnlich schöner Form veröffentlicht werden. Herankommen an diese Qualität, tun sie nicht, aber wie viele Künstler tun das schon?

Epi Schmidt, 29.08.2010

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music