Black Label Society

Unblackened

( English translation by Google Translation by Google )

DVD-Review

Reviewdatum: 12.10.2013
Jahr: 2013
Stil: Heavy Metal

Links:

Black Label Society Homepage

Black Label Society @ facebook

Black Label Society @ twitter



Redakteur(e):

Marc Langels


Black Label Society
Unblackened, Eagle Rock, 2013
Zakk WyldeGesang, Gitarre & Piano
Nick CataneseGitarre
John DeServioBass & Gesang
Chad SzeligaSchlagzeug
Gastmusiker
Derek SherinianKeyboards
Greg LocascioGesang
Produziert von: Zakk Wylde & Devin DeHaven Länge: 165 Min 00 Sek Medium: DVD
Konzert
01. Losin' Your Mind10. In This River
02. The Blessed Hellride11. Throwin' It All Away
03. Sold My Soul12. Takillya (Estyabon)
04. Road Back Home13. Won't Find It Here
05. Spoke In The Wheel14. Rust
06. House Of Doom15. Speedball
07. Queen Of Sorrow16. I Thank You Child
08. Machine Gun Man17. Stillborn
09. Sweet Jesus
Bonus Material
Zakk Visits HM Prison Stocken (UK)Interview
Losin' Your Mind Music VideoPhoto Gallerie

Gitarrenhühne Zakk Wylde und seine BLACK LABEL SOCIETY präsentieren sich ja gerne wie ein Rockerclub mit einzelnen, regionalen Chaptern und entsprechender Kluft. Und entsprechend sind eigentlich auch die Auftritte: breitbeiniger, schweißtreibender Metal, bei dem Wylde gerne mal die Matte kreisen lässt und seine Riffs einem bangenden Publikum entgegenschleudert. Daher ist die Verwunderung groß, wenn der Vorhang fällt und der Zuschauer die BLACK LABEL SCIETY auf Barhockern im Club Nokia in Los Angeles sitzend erblickt.

Aber trotz dieser ungewohnten Umstände bleibt ein Auftritt der Band eben doch ein typisches BLACK LABEL SOCIETY-Konzert mit lauten Gitarren und der nötigen Kick-Ass-Attitüde. Denn die Gruppe, zu der sich an diesem Abend auch der Keyboarder Derek Sherinian (Ex-DREAM THEATER, PLANET X, PORTNOY/SHEEHAN/SHERINIAN/MACALPINE) gesellte, haut hier wie gewohnt einen BLS-Klassiker nach dem nächsten raus und lässt sich auch von dem eingeschränkten Bewegungsspielraum nicht den Spaß verderben. Die Qualität sowohl der Aufnahme als auch des Sounds sind einfach nur sensationell. Das Bild ist klar und man hat mehr als nur einmal das Gefühl, selber live vor Ort in der ersten Reihe dabei gewesen zu sein.

Zwischen dem ganzen Metal bleibt aber auch Zeit für Gefühle: denn vor dem Klassiker I Thank You Child sieht man ein Privat-Video davon, wie Zakk Wylde das Lied zu Hause mit seiner kleinen – damals wohl etwa drei- bis vierjährigen - Tochter Hayley zusammen spielt. Dabei sitzt das Mädchen am Piano und klimpert dort ein wenig drauf herum und singt zusammen mit ihrem Daddy diese besondere Liebeserklärung an den Nachwuchs, den wohl jeder Vater auf der Welt nachempfinden kann. Und wenn die Kamera dann auf das Gesicht von Wylde im Konzert schneidet, dann kann man den Stolz und die tiefe Liebe in seinen Augen sehen.

Aber auch das Bonus-Material kann sich sehen lassen. Immerhin knapp 70 Minuten gibt es bei dieser BluRay noch oben drauf. Dabei handelt es sich neben dem Musik-Video zu Losin’ Your Mind (herrlich: Zakk Wylde jung, schlank und glattrasiert) noch um die obligatorische Photo-Gallerie, ein Interview und einen kleinen Privat-Film, der Zakk Wylde bei einem kleinen Privat-Auftritt im Gefängnis von Stocken, Großbritannien zeigt. Dabei präsentiert sich Wylde nicht nur als Gitarrist, sondern beantwortet – teilweise sehr ausführlich – die Fragen der Insassen, die man aber nicht im Bild zu sehen bekommt.

“Unblackened“ ist eine Live-BluRay, wie sie sein sollte. Toll eingefangen, ohne hektische Schnitte, zeigt sie die wirklich beeindruckende Präsenz und Musikalität von Zakk Wylde und seiner BLACK LABEL SOCIETY mit einer Setlist, die sich sehen lassen kann. Technisch präsentiert sie sich, wie bereits erwähnt, ebenfalls auf dem allerhöchsten Niveau, so dass es auch wieder und wieder Spaß macht, diese BluRay in den Playern zu packen und sich „das wahre BLACK LABEL SOCIETY-Konzert-Feeling zu geben“.

Marc Langels, 10.10.2013

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music