Axel Rudi Pell

"Keine Scheibe ohne Intro!"

( English translation by Google Translation by Google )

Interview

Reviewdatum: 13.06.2007

Links:

Axel Rudi Pell Homepage

Axel Rudi Pell @ facebook

Axel Rudi Pell @ twitter



Redakteur(e):

Volker Jäkel


Axel Rudi Pell
"Keine Scheibe ohne Intro!", Interview

Axel Rudi Pell 1981Axel ist zur Zeit im Produktionsstress f?r seine Cover CD "Diamonds Unlocked". Ferner steht ein Umzug unmittelbar bevor. Bevor Axel neben seinen Gitarren, 1500 CDs und 750 DVDs nun die Reise ins neue Home antritt, fand er dennoch die Zeit, mir geduldig einige Fragen zu beantworten. Here we go!

Ihr kommt ja gerade frisch vom Sweden Rock und habt um 15.00 Uhr auf der gro?en B?hne gespielt, oder?

Nee, auf der zweitgr??ten, wir hatten nicht 25.000 sondern nur 20.000 Zuschauer. Was auch Quatsch ist, es waren eh alle da.

Nun ihr musstet immerhin zeitgleich gegen AMON AMARTH antreten, die ja wohl ein Heimspiel hatten.

Von AMON AMARTH habe ich nix mitgekriegt. Vor unserer B?hne ?ber das ganze Feld bis hinten zur anderen B?hne war es voll. Die Leute sind voll abgegangen und wir sind noch besser angekommen als vor 3 Jahren. War gigantisch.

Habt ihr die gleiche Setlist gespielt wie beim Rock Hard Festival?

Ganz genau! Die gleiche Setlist.

Am Freitag darauf habt ihr ja dann die Headliner Show im ROXY in Flensburg gespielt.

Ja, das war eher so eine kleine RHF After Show Party, quasi `ne ?ffentliche Probe. Das ROXY ist ein kleiner Laden. Ich sag mal, wenn da 350 Leute reinpassen ist der Laden voll. Aber das haben wir vorher gewusst. Das war nur eine kleine Show. Wir mussten noch ein paar Kosten auffangen. Daher haben wir das gemacht. Wir haben noch nie in Flensburg gespielt. Es war daher auch nicht so voll. So 150 bis 160 Leute. Au?erdem war nebenan in D?nemark zur gleichen Zeit ein Festival. Davon wussten wir gar nichts. Aber egal, es hat Spa? gemacht.

Euer Support Act war SOUL DOCTOR, richtig?

Genau! Jetzt frag mich aber nichts zu der Band. Die habe ich nicht gesehen. Da war ich n?mlich noch im Hotel. Ich hatte dort einen Dayroom und um 21.00 war ich erst Duschen und um 21.20 haben SOUL DOCTOR schon angefangen. Die habe ich verpasst.

Ich kenne von der Band nur den S?nger und der hat eine ganz nette Stimme.

Tommy Heart, ja ja. Der ist cool. Na klar.

Kommen wir zum Tourabbruch Anfang des Jahres. Gibt es Nachholtermine im Herbst?

Ja, auf jeden Fall. Wir arbeiten daran. Wir haben das etwas hinten an gestellt, da meine Konzertagentur CONTINENTAL mit der Vorbereitung und Organisation des RHF besch?ftigt war. Aber in zwei/drei Wochen m?ssten die Daten da sein. Das sind jetzt keine richtigen Nachholtermine, sondern mehr der zweite Teil der Tour. Bis auf einen London-Gig alle in Deutschland.

In deinem G?stebuch beschwert man sich, dass du bei der Tourplanung den K?ln-/Bonner-Raum vernachl?ssigen w?rdest.

Von K?ln nach Bochum. Das ist doch keine Entfernung. Man kann sich doch ruhig mal f?r 90 Kilometer ins Auto setzten. Beispielsweise als wir in Belgien gespielt haben, dahin kann man spucken vom K?lner Raum. Die Leute sollen mal den Ball flach halten. Wenn ich eine Band unbedingt sehen will, dann fahr ich auch 200 Kilometer und habe da kein Problem mit. Aber gerade K?ln ist jetzt im November oder Dezember auch dabei. Da werden wir wohl auch eine Show machen.

Gut zu wissen f?r die Leute, die gemeckert haben. Um auf das RHF zur?ckzukommen: Ich fand den ARP-Gig absolut klasse. Habe aber ca. im ersten Drittel der Show null Gitarre ?ber die PA geh?rt. Ich stand ungef?hr 15 Meter vor der B?hne auf deiner Seite.

Die war auch gar nicht auf der PA drauf bei den ersten Songs. Das war irgendwie Rumgekasper. Jemand von uns hat auch Bescheid gesagt. Da war ein Kanal kaputt oder so was. Nach dem Drumsolo muss aber wieder alles funktioniert haben. Da muss die Gitarre wieder auf der PA gewesen sein. Also auf der B?hne war die Gitarre zu h?ren. Monitore waren auch OK. Ich hab die Gitarre gut geh?rt.

Du hast auch ganz entspannt ausgesehen. H?tte etwas nicht gestimmt, h?tte man es dir sicher angesehen. Denke ich mal.

Glaube ich auch. Ich h?tte wahrscheinlich die Gitarre in die Boxen geworfen. Hehe!

Axel 2007Du warst aber auch so ganz gut unterwegs auf der B?hne. War das jetzt wegen der Kameras oder ist das der normale Aktionsradius?

N??, ich beweg mich eigentlich immer so. Nur wenn die B?hne zu klein ist oder wenn wir irgendwo spielen, wo es so hei? ist, dass man sich aus dem Grund nicht bewegen kann. Zum Beispiel haben wir mal in Hamburg gespielt auf der ersten H?lfte der letzten Tour im September/Oktober. Dort war es so hei?! Da hat jemand die Temperatur gemessen. Da waren es 56 Grad!


Das sind doch keine Arbeitsbedingungen!

Das sag ich dir aber. Wenn ich in einer Gewerkschaft w?re, h?tte die sofort zum Streik aufgerufen. Hehe! Aber beim Open-Air kann man sich ja besser bewegen. Das Wetter war super und die B?hne war ja auch gro?.

Die Pyro-Effekte waren jetzt f?r die DVD-Aufnahme gedacht, oder?

Die h?tten wir eh gemacht, weil es ja schon dunkel war, als wir spielten. Wir haben normalerweise auch immer Pyros, nur sind die in den meisten Hallen gr??tenteils verboten worden. In der Zeche z.B. darfst du kein Feuerwerk mehr machen, gar nix mehr. Deswegen haben wir gesagt, wenn wir dort schon im Dunkeln spielen, dann machen wir dort Feuerwerk. Problem war nur: Der Typ, der die Pyros rangeschafft, installiert und gez?ndet hat, kannte uns vorher nicht und hat die Knaller an Stellen gez?ndet, wo die eigentlich gar nicht hin sollten. Zwei Stellen passten nur. Merkw?rdig und einmal h?tte ich mich fast verbrannt.

Und dann ging auch noch der Amp vom Volker hoch.

Nee, das war gar nicht der Amp. Das war eigentlich die Buchse von seinem Bass. Die hatte einen Kurzschluss. Da kamen wir aber erst zum Schluss drauf. Zuerst vermutet man, dass es der Sender ist. Dann haben sie an den Kabeln gespielt. Das war es aber auch nicht. Dann haben sie gesagt, der Amp w?re kaputt. Also hat man den Amp gewechselt. Der war es aber auch nicht. Bis einer mal auf die Idee kam, die Buchse zu testen. Dann hat man den Bass gewechselt und dann ging's. Sowas ist nat?rlich voll f?r den Arsch. Ich wei? jetzt auch nicht, inwieweit man die Aufnahmen verwenden kann. Ich hab noch nix davon gesehen. Die haben auch gesagt, es dauert mindestens 6 bis 8 Wochen bis die aus dem Quark kommen und ich ?berhaupt mal was sehen kann. Wenn die jetzt aber gut geworden sind und die Tonaufnahmen sind auch gut, dann werden wir auf jeden Fall den Bass reparieren und werden den Fans auf jeden Fall mitteilen, dass wir den Bass an den Stellen, wo er halt fehlt, im Studio zus?tzlich dazu gemacht haben. M?sste jeder Verst?ndnis daf?r haben.

Das hei?t: Die DVD kommt auf jeden Fall. Ihr habt genug Material daf?r? Neben dem RHF werden ja wohl auch noch andere Features enthalten sein.

Nat?rlich! Da muss jetzt nur noch das RHF drauf. Also, das wird eine Doppel-DVD, die als Main Show nat?rlich die Rock Hard Show enth?lt, wenn's denn geht. Dann gibt's da noch eine Bonus-DVD mit Amateurmaterial, die unsere Leute mit ein, zwei Kameras in den letzten 5 Jahren gefilmt haben. Ich habe drei komplette Zechenshows, den Auftritt vom Graspop vom Soundpult aus mit Stativ komplett gefilmt & ich hab ein paar Sachen von Balingen drauf. Wir haben so viel Sachen. Wir werden jetzt aber nicht komplette Shows nehmen, sondern eher Songs, die wir nicht so oft live gespielt haben. Quasi eine Bootleg-Bonus-DVD.

H?rt sich gut an.

Ja finde ich auch. Die meisten Fans stehen da auch drauf, Songs zu h?ren, die jetzt audiom??ig vielleicht nicht so toll aufgezeichnet, weil da nur Kamera drauf ist sind aber eben selten gespielt werden.

Auf dem Balingen Sampler vom BYH seid ihr doch schon drauf. Den hab ich doch hier rumstehen.

Jaja genau, so eine Best-Of DVD, glaub ich.

Da sind die Aufnahmen ja auch ganz ok.

Ja genau. In Wacken hat man glaube ich auch gefilmt. 2005.

Mit dem eigenen Team?

Nee, die haben da sowieso gefilmt. ich wei? jetzt nicht, ob die alles von uns gefilmt haben, oder nur die zwei Songs, die auf dem Wacken-Sampler sind.

Jetzt noch mal zur?ck zum RHF und ganz ehrlich: Wie fandest du Paul DiAnno oder hast du den gar nicht gesehen?

Den hab ich nicht gesehen. Da war ich noch gar nicht da. Wir haben ja einen Tag vorher in Holland gespielt und haben danach noch die Apfelsaftflaschen kreisen lassen, so dass ich ziemlich sp?t nachmittags erst wach geworden bin. Ich war erst da, als Spock's Beard gespielt haben, glaube ich.

Gut dann lassen wir den Paul. Hast du die aktuellen Verkaufszahlen von MYSTICA?

Nee, ?berhaupt nicht. Ich habe die Verkaufszahlen vom letzten Jahr bis Dezember. Irgenwas zwischen 26000 und 27000 waren das. Da kommt aber noch das laufende Jahr und Lizenzsachen aus dem Ausland zu. Insgesamt m?ssten wir zwischen 35000 und 40000 Einheiten liegen. Das ist aber nur gesch?tzt von mir. Wie gesagt, genaue Zahlen habe ich momentan nicht.

Das ist doch ordentlich!

Da kann man schon nicht meckern.

Das ist doch neben den Balladenscheiben die Top-Verkaufszahl, oder?

Nee, nee! Die Balladescheiben sind ja auch nicht alle gleich gut gelaufen.

Die erste aber!

Die erste Balladenscheibe war die Bestverkaufte. Bis OCEANS OF TIME raus kam. Die hat alle getoppt. Die Oceans hat ca. 6000 bis 7000 mehr als die erste Ballads. Die m?sste jetzt so knapp bei 60.000 liegen. Die dritte Ballads hat in diesem und im letzten Jahr zwar wieder angezogen, so der Hit war das aber nicht. Als die rauskam war bei 14.000/15.000 erst mal Feierabend. Da ist monatelang ?berhaupt nichts passiert. Und irgendwann hat die dann mal wieder angezogen, wie mein gesamter Backkatalog auch.

Ist denn da noch mal was angedacht in Sachen BALLADS 4?

Sicherlich. Das ist jetzt aber zu fr?h. Ich sag mal: Vor 2010 wird da nichts passieren. Das w?re sonst zu dicht hintereinander. Alle 5 bis 6 Jahre ist OK. Man soll es ja nicht ?bertreiben...

Nun steht ja auch erst mal der Release der Cover CD an. Wie kam es denn zu dieser Idee?

Tja, mein Gott! Wei? ich auch nicht so genau! Ich hatte schon immer mal die Idee, eine CD zu machen mit allen meinen Lieblingss?ngern. Wo ich entsprechend f?r die S?nger die Songs komponiere und irgendwie so eine Sammelplatte mache. Hat sich aber irgendwie wieder zerschlagen. Die kriegst du eh nicht alle unter einen Hut. Das ist ein Projekt, das dauert dann 5 oder 6 Jahre die ganzen Leute anzufragen, wann die Zeit haben und teilweise wird dann wahrscheinlich auch abgesagt, weil sie keinen Bock darauf haben. Da habe ich mir irgendwann mal gedacht, da ich ja eh schon mal Coverversionen auf meine Platten gepackt habe und es noch so viele Songs gibt, die ich schon immer mal nachspielen wollte, mal gucken, wie das klingt, wenn wir das machen. Ich bin zum Olli von SPV gegangen und hab gesagt, wir k?nnten eigentlich mal `ne Coverscheibe machen. Der meinte auch, dass w?re eine Superidee. Und so haben wir gesagt, versuchen wir es mal. Und die Scheibe ist so gut geworden, dass da mit Sicherheit auch noch mal ein zweiter Teil kommt. Bin mir fast sicher.

Wie hast du denn die Songs ausgew?hlt? Welche Kriterien spielten da eine Rolle?

Gute Frage. Ich habe eine Liste gemacht von Songs, die ich eh schon immer im Kopf hatte. Songs von denen klar war, dass ich die irgendwann mal covern werde z. B. LOVE GUN, dieses Akustik-Ding. Das spielen wir jetzt auch schon seit 3 oder 2 Jahren sowieso schon live. Das kommt also auch mit drauf. LOVE GUN von KISS. In der Akustikversion. Ich musste mir da nur die Freigabe von Paul Stanley holen. Das war relativ schwierig. F?r Coverversionen von KISS ist es ganz, ganz schwer ein OK zu kriegen. Das wusste ich gar nicht. Die haben sogar teilweise f?r einen Dance-Remix von I was made for loving you, den irgendeiner noch mehr verdanced hat, keine Erlaubnis gegeben. Das ist ganz schwer.

HAMMERFALL scheinen da mit Detroit Rock City aber mehr Gl?ck gehabt zu haben.

Ja gut, aber du musst ?ber die Amis gehen. Und wenn du ein Arrangement nicht ver?nderst ist das OK. F?r eine heavy Version von LOVE GUN h?tte ich auch nicht fragen m?ssen. Wir haben aber aus einer Hardrocknummer eine Ballade gemacht. Und da war halt der Knackpunkt. Der deutsche Verlag UNIVERSAL hat gesagt, dass das schwierig wird, denn da muss erst der Originalverlag in US gefragt werden. Der dann wiederum den Autor fragen muss. Das hat dann wochenlang gedauert. Bis irgendwann die Nachricht kam, alles super, alles klasse, k?nnt ihr so machen.

Alles wird gut! Das St?ck ist ja echt gelungen. Was erwartet uns denn noch auf der CD? Wer produziert?

Das mach ich eigentlich selber. Der Charlie (Bauernfeind) ist, ich sag mal, mein Bongo im Studio, der macht, was ich sag. Er hat nat?rlich die ganzen technischen Sachen. Er sitzt am Pult und an seinen Computern, Pro-Tools und zaubert dann. Ja, der Charlie ist auf jeden Fall dabei. Der hat auch jetzt den Mix gemacht.

Axel 2007Zwischenfrage: Wieso kam es eigentlich seinerzeit zum Wechsel von Uli P?sselt zu Charlie Bauernfeind?

Der P?sselt hat sich damals aus dem ganzen Musikbusiness einfach so ausgeklinkt. Der hat dann ein Job bei Medion angenommen und Musiksachen nur noch gemacht, wenn er Zeit hatte. Ist aber mittlerweile selbst?ndiger Berater von Medion und Bertelsmann und so eingespannt, dass er keine Zeit mehr f?r Musiksachen hat. Und als die SHADOW ZONE rauskommen sollte, sollte die Scheibe nochmals gemischt werden, weil der erste Mix vom P?sselt alles andere als gut war. Der Uli war aber zu dem Zeitpunkt im Krankenhaus. Hatte also keine Zeit f?r den Mix. Da hab ich den Charlie gefragt, weil das gut war, was da von ihm von anderen Platten r?berkam. Und der hat den Mix dann halt in 3 Tagen gemacht. Und dann hab ich ihn gleich gefragt, ob er die n?chste Scheibe auch machen will. Die Arbeit mit Charlie ist einfach gigantisch. Der ist auch sehr schnell im Studio, wei? genau, was ich haben will. Das geht dann Ruck-Zuck.

Ich finde auch, dass sich der Drum-Sound etwas verbessert hat. Obwohl das Schlagzeug immer noch etwas steril klingt. Hatte der Mike nicht auch schon mal Probleme mit dem Charlie?

Mmh ja, die haben teilweise ein bisschen Stress gehabt. Das ist aber schon wieder ausgegoren. Jetzt haben sie ?berhaupt keinen Stress. Das war so vor 2-3 Jahren. Das ging aber um andere Sachen und nicht um den Drumsound. Das hatte damals aber mit RAGE zu tun. Dazu kann ich also nix sagen.

OK, zur?ck zur Cover Scheibe. Hast du jetzt die Songlist da?

Hab' ich hier, ja. Ich kann dir sogar die richtige Reihenfolge schon sagen. Es sei denn, ich entscheide mich in der n?chsten halben Stunde wieder um. Aber ich glaube nicht.

Dann schie? mal los!

Als erstes kommt ein selbstkomponiertes Intro.
DIAMOND OVERTURE (Intro)
WARRIOR (RIOT)
BEAUTIFUL DAY (U2)
STORM (CHRIS REA)
LOVE GUN - Akustik (KISS)
FOOLS GAME (MICHAEL BOLTON)
HEARTBREAKER (FREE)
ROCK THE NATION (MONTROSE)
IN THE AIR TONIGHT (PHIL COLLINS)
LIKE A CHILD AGAIN (THE MISSION)
WON'T GET FOOLED AGAIN (THE WHO)

Oha, Phil Collins. ?berraschungen hast du ja sch?n ?fters dabei gehabt.

Das haben alle Leute gesagt, die das geh?rt haben: "Wie, du willst `ne Collins Nummer machen, bist du bescheuert? Die kannst du eh nicht besser machen! Das passt doch gar nicht!" Ich hab gesagt: Doch das passt. Wir machen daraus eine Pellnummer. Und das Ding geht jetzt 8 Minuten 40 oder so und ist am Ende richtig Speed Metal. Ich glaub, das ist uns ganz gut gelungen. Da ist extra ein kleiner Drumbreak drin mit Percussion drauf, Akustik-Gitarren und so. Die U2 Nummer habe ich etwas VAN HALENIZED. Spiel ich dir gleich mal vor.

Da bin ich ja mal gespannt! Du hattest damals in den 80ern (STEELER Zeit) mal gesagt, wenn ich mal eine Soloscheibe mache, dann eine Discoplatte mit Metal Gitarren. Kannst du dich daran noch erinnern?

Nee. Echt?

Das war die Phase, in der viele Metal Bands mit Synthies ankamen. Ich sag nur TURBO von JUDAS PRIEST.

Ah, OK. Das ist was anderes. Da war ich ja auch noch jung! Hehe! Aber so eine Scheibe kommt nie in Frage. Das ist ?berhaupt nicht mein Ding.

Es sei dir verziehen. Du hattest doch auch mal ein Gespr?ch mit RONNIE JAMES DIO bez?glich einer m?glichen Fortsetzung seines STARS Projektes. Was l?uft denn da eigentlich momentan?

Das ist eine gute Frage. Ich glaub das wei? der liebe Ronnie selber momentan auch noch nicht. Als ich das erste mal mit ihm dar?ber gesprochen habe, war vor ungef?hr 7 Jahren. Das war auf seiner MAGICA Tour. Da hab ich ihn gefragt von wegen zweiter Part und so. Er hat den Song auch schon geschrieben zusammen mit CRAIG GOLDIE. Mittlerweile ist der Song aber schon auf irgendeinem DIO Album verbraten worden. Er wusste damals aber nicht, ob er die ganzen Gitarristen dazu einl?dt, weil er da wieder 12 Soli oder so drauf hat. Da sollten auch wieder mehrere S?nger dabei sein. Jeder sollte ein paar Zeilen singen. Da hab ich den Ronnie gefragt, dass ich sehr froh und stolz w?re, wenn ich als erster deutscher Gitarrist da mitmachen d?rfte. Der Ronnie hat gesagt: "Super, na klar, mach ich, sofort"! Er wusste halt nur noch nicht, wann er das realisieren kann. Ich hab ihn jetzt leider auf dem Sweden Rock nicht getroffen. Denn er war immer dort, wo ich ihn nicht vermutet hab. Ich hab letztes Mal mit ihm auf dem Graspop und BYH 2006 gesprochen. Aber ich glaub, da hab ich ihn gar nicht danach gefragt. Im Jahr davor hat er gesagt, er meldet sich. Aber bis jetzt ist nichts passiert.

Wei? man denn, ob die Gelder auch dort ankommen, wo sie hin sollen?

Ich wei? es nicht. Ich hab keine Ahnung. Das Ding l?uft ja unter einem anderen Namen. Das ist ein anderes Projekt zu Gunsten von Kindern, die auf der Strasse leben. CHILDREN OF THE NIGHT hei?t das Projekt, glaube ich.

Ich meine geh?rt zu haben, dass damals einiges schief lief mit den Geldern. Man wusste nicht wohin die Gelder transferiert werden sollten und die Verwaltungskosten fra?en einen Teil der Summe auf.

Ganz genau. Ich hab selber mal bei UNICEF gespendet. Das mache ich auch nie wieder. Ich wurde danach zugesch?ttet mit Werbem?ll. Die ganzen Hochglanzkataloge etc., die einem unaufgefordert zugeschickt werden, kosten jede Menge Kohle, die man besser verwenden k?nnte. Da kommt vielleicht nur eine ganz geringer Prozentsatz an.

Manchmal eben eine zweifelhafte Angelegenheit.

Genau.

Zur?ck zur Musik: Wie s?he es aus, wenn ein Mann wie JOE LYNN TURNER mal bei dir nachfragen w?rde, wie es mit einer Zusammenarbeit aussehe? Schlie?lich hat er ja fast in jedem Land einen anderen Gitarristen, mit dem er ein Projekt am Start hat. W?rdest du daf?r zur Verf?gung stehen?

Ich sag mal, f?r ein paar Songs ja. Eine ganze Platte zu machen h?tte ich keinen Bock zu. Turner ist zwar nett, auch privat nett, aber er ist nicht mein absoluter Lieblingss?nger.

Ich denke mal, dein absoluter Lieblingss?nger ist (neben DIO nat?rlich) der Johnny (Gioeli), oder?

Klar, absolut!!

Axel 2007Einer deiner ehemaligen Shouter macht heute Schlagzeilen im Internet. Jeff (Scott Soto) ist raus bei Journey. Hast du das mitgekriegt?

Nee, ehrlich? Das ist ja ein Ding. Der ist schon wieder raus?

Jau, eigentlich hab ich ja gedacht, die w?rden sogar `ne Scheibe zusammen machen.

Das wusste ich nicht. Ich meine, der Volker hat den Jeff noch auf dem SwedenRock gesprochen, weil er mit TALISMAN da war. Ich hab den selber leider nicht getroffen. Ich wei? aber vom Johnny selber wie NEAL SCHON ist. Ich wei? gar nicht, ob du das wei?t: Der Johnny n?mlich ist der Ex-Schwager vom NEAL SCHON. Johnnys Schwester war mal mit NEAL SCHON verheiratet. Das war aber vor zwei Ehen, glaub ich. Das war so die HARDLINE Zeiten damals. Die beiden haben sich ja damals getrennt und wenn du den Johnny h?rst, was der ?ber NEAL SCHON erz?hlt, da rollen sich mir die Fu?n?gel auf. Der Typ muss wohl gar nicht gehen. Der Jeff meinte nun zum Volker, dass die Stories, die der Johnny ?ber NEAL SCHON erz?hlt, harmlos w?ren gegen?ber den Klamotten, die er am eigenen Leib erfahren h?tte. Ich kenn den Typ nicht. Ich hab den selber nie getroffen, aber das muss wohl ein Oberarsch sein.

Ich finde es schade. Immerhin h?tte Jeff der Band mehr geben k?nnen als eine Marionette wie STEVE AUGERI. Schlie?lich schreibt Jeff bekanntlich auch Songs. Da wir thematisch gerade in USA sind: Wie sieht's bei dir mit US Pl?nen aus, obwohl man deinen Namen dort nicht aussprechen kann...

Hehe, nee, privat bin ich gerne in USA. Ich war schon einpaar mal in New York. Ich mag NY, finde ich super. Aber ich sag mal, USA Pl?ne kannste abhaken. Erst mal bei der Gr??e des Landes m?sstest du mindestens 3 Monate unterwegs sein, um dann in Clubs zu spielen, wo vielleicht 30 Leute zahlen. Das w?re der finanzielle Ruin. Also, das k?nnen wir uns nicht leisten.

Aber deine Sachen werden doch dort vertrieben, zumindest die DVD.

Jaja sicher! Die DVD hat sich im Verh?ltnis zur Gr??e des Landes nat?rlich verschwindend wenig verkauft. Die Zahlen liegen momentan bei 2500 St?ck in US. Ist ja nicht verkehrt, aber es lohnt sich bei den Zahlen halt nicht.

Obwohl du in einigen Foren amerikanischer Gitarristen bei den Gitarreninteressierten sehr wohl ein Begriff bist.

Ja gut, ich habe beispielsweise eine Einladung von ULI JON ROTH gekriegt. Der macht im August in Los Angeles wieder so eine Gitarrenveranstaltung. Da sollte ich auch irgendwas machen, zusammen mit anderen Gitarristen. Was wei? ich, wer da wieder alles auftritt. Klappt aber nicht, weil ich hier Promo machen muss. Und das ist auch wieder so eine Sache. Der spielt dann vielleicht vor 150 Leuten dort oder so.

Manche Sachen, die er plant, kann ich eh nicht nachvollziehen. Vor 2 Jahren, glaub ich, hat er auf dem Gel?nde von Schlo? Beck in Bottrop ein Open-Air Konzert mit DORO geplant, das gefilmt werden sollte. Da hat noch nie eine Konzert stattgefunden. Und es hat gesch?ttet wie aus Eimern. Dementsprechend erschreckend gering war der Zulauf. Ich glaube kaum, dass die Aufnahmen ver?ffentlich werden.

Jetzt hat er ein paar Sachen wieder mit den SCORPIONS gemacht. Er spielte ja 4/5 Songs mit denen bei Festivals. Das ist ja OK.

Kommen wir zum Songwriting. Es f?llt auf, dass die Strophen oft langsam ausfallen und du das Tempo im Refrain gerne wieder anziehst. Hast du da inzwischen schon Schablonen f?r Arrangements und Texte? Oder ist das Komponieren einer neuen ARP Scheibe harte Arbeit?

Ich setzt mich jetzt nicht hin und sag, ich mache jetzt eine Scheibe , die unbedingt so klingen muss wie alle anderen. Bei mir ist das einfach so eine Natureingabe, sag ich mal. Ich sammle erst Ideen auf einem kleinen Diktierger?t und wenn ich die Ideen dann zusammensetze nach ein paar Monaten und mich hinsetzte und an meine Digital-Maschine gehe, dann ist das schon so, dass ich genau wei?, der Song muss jetzt z.B. eine langsame Strophe haben sonst funktioniert der Chorus nicht. Es gibt teilweise Songs, wenn man bei denen alles in einer Geschwindigkeit l?sst, dann h?rt sich der Chorus Schei?e an. Der kommt dann nicht richtig raus. Deshalb wechsle ich manchmal das Tempo, lass aber trotzdem den Bass die Achtel durchhacken wie z.B. auf MYSTICA der Song VALLEY OF SIN. Das ist ein gutes Beispiel. Der Bass achtelt durch. Trotzdem ist da ein langsamer Groove, eben Halftime vom Schlagzeug. Melodic-Gitarren dr?ber. Solche Songs funktionieren teilweise nur so.

Als Opener hast du ja immer ein Intro und dann kommt die Knallernummer.

Ich wei? auch nicht warum. Das ist bei mir so drin. Ich versuch wahrscheinlich immer, die perfekte Scheibe zu machen. Mein pers?nliche RAINBOW RISING Scheibe. Deswegen habe ich immer ein Intro drin - obwohl bei RISING war ja gar keins drin - danach einen schnellen Opener. Der Rest ist eigentlich relativ egal. Das muss aber alles nichts hei?en. Es kann sein, dass die n?chste Scheibe ganz anders wird. Ich glaube z.B. nicht, dass wir in Zukunft noch viel mit Doublebass machen werden. Das kann ehrlich gesagt bei uns mittlerweile keiner mehr h?ren. Am wenigsten der Mike. Mike hasst ja mittlerweile Doublebass. Der Mike will immer Doublebass vermeiden, wo es eben geht.

Das spricht ja f?r ihn als Trommler. Er wei? halt, was der Song braucht und wie viel Powerdrumming ein Pell Song vertragen kann.

Richtig. Genauso ist es.

Du hattest gerade RAINBOW erw?hnt. Kann man sagen, dass du das Erbe von RAINBOW angetreten hast?

Ja, ein bisschen schon. Ich habe aber auch noch andere Einfl?sse. Du kennst das ja von fr?her. Ich bin ja nicht nur RAINBOW Fan gewesen sondern auch PRIEST, MSG, UFO die ganze Schiene h?rt man nat?rlich dann auch raus. Auch beim Komponieren. W?re ich jetzt nur von DEEP PURPLE/RAINBOW beeinflusst, w?rde meine Musik noch weiter in diese Richtung gehen. Das ist ja eigentlich gar nicht der Fall.

Aber die alten RAINBOW Fans, die ja mittlerweile auch in unserem Alter sind, sind ja mitunter auch deine Fans und dankbar, dass ARP Musik in dieser Tradition heute noch macht . Lastet da nicht doch eine gewisse Verpflichtung auf deinen Schultern?

Das ist richtig, klar. Aber im Grunde macht ja auch keiner mehr die Art von Musik, wie wir sie machen. Die Bands, die ?hnlich klingen, kannst du an 5 Fingern abz?hlen. Das hat wahrscheinlich auch damit zutun. Also ich w?re froh, wenn alle damaligen RAINBOW Fans meine Platten kaufen w?rden. Also alle aus diesem Personenkreis kennen mich mit Sicherheit noch nicht, sonst w?rde ich noch mehr Platten verkaufen.

Wie sieht's eigentlich mal mit einer Bluesscheibe von dir aus? Ist so was denkbar?

Auf keinen Fall. Eine reine Blues- oder Instrumentalscheibe k?me gar nicht in Frage.

Und eine Platte mit Mittelalterlichen Einfl?ssen wie z.B. BLIND GUARDIAN?

Das ?berlassen wir mal lieber dem Herrn in schwarzen Strumpfhosen. Da habe ich keinen Bock zu.

Aber du gehst zum BLACKMORE'S NIGHT Konzert am 5. August in M?lheim?

Irgendwie haben die das verschoben. Das sollte erst am 3. stattfinden. Ich hab da BLACKMORE Stammtisch. Das klappt nicht.

Ach, den gibt's immer noch?

Ja, sicher gibt's den noch. In diesem Jahr schon 12 Jahre.

H?ttest du nicht gerne die Idee gehabt, Richies Frau vocalm??ig in einen deiner Songs einzubauen? So wie es HELLOWEEN bei Light The Universe getan haben?

Nee, eigentlich weniger. Dann h?tten alle gesagt, ich h?tte jetzt die CANDICE NIGHT dabei, nur weil das die Perle vom BLACKMORE ist. Das ist Schwachsinn. Das mache ich nicht. Wenn ich ihn selber fragen w?rde und er w?rde das wirklich machen, das ist ja wieder was anderes. Aber was soll ich mit CANDICE NIGHT?

Du schreibst ja viele epische St?cke. W?rde da nicht ein Duett von Johnny mit einer weiblichen Stimme ganz gut ins Konzept passen? WITHIN TEMPTATION fallen mir da spontan ein.

Ja, k?nnte man irgendwann mal vielleicht ins Auge fassen. Vielleicht auf irgendeiner der n?chsten Platten mal. Dar?ber nachgedacht habe ich noch nicht.

Die Single von HELLOWEEN war aber auch nicht so der Bringer.

Nee, nee. Mehr sag ich aber auch jetzt nicht dazu. Hehe.

Die haben sich scheinbar ganz sch?n verzettelt.

Die Platte allein KEEPER OF THE SEVEN KEYS Pt. 3 zu nennen fand ich schon ein bisschen dr?ber und mit einem 15 Minuten Opener aufzuwarten auch. Geht's noch?

Axel 2007Ich habe nun ein paar Fragen zum Equipment. Du hattest im ROCK HARD einmal erw?hnt, du h?ttest einmal etwas Verr?cktes getan und dir eine GIBSON LES PAUL zugelegt. Wieso hast du das gemacht?

Hehehe, die Situation war so, dass wir im Studio gesagt haben, wir brauchen f?r die Rhythmussachen mal was anderes, was richtig fett klingt. Aber nicht f?r jeden Song. So hab ich gesagt ich kaufe mir eine LES PAUL, eine schwarze und probier das mal aus. Der Charlie hat damals auch gesagt probier mal eine Paula aus, die ist bestimmt megacool f?r deinen Sound. Da habe ich mir die gekauft und einen Song damit gespielt, DON'T SAY GOODBYE, auf der Ballads 3. Der Chorus ist mit der LES PAUL gespielt. Aber da hab ich schon gemerkt, dass das irgendwie nicht mein Sound ist. Die Gitarre l?sst sich wesentlich einfacher spielen als eine Strat, da der Hals d?nner ist und man schneller ist. Der Charlie konnte das auch nicht verstehen, aber er meinte auch, es k?nne daran liegen, dass ich im Studio keinen MARSHALL spiele, sondern einen TRIPLE-X Amp. Ich hatte die letztes Mal zu den Aufnahmen zu MYSTICA auch wieder mit im Studio und habe dann wieder festgestellt: Das ist einfach nicht meine Gitarre. Weil ich komme damit einfach nicht klar. Die klingt bei mir nicht. Es gibt Leute, die kommen mit FENDER nicht klar und ich komme mit eine LES PAUL ?berhaupt nicht klar. Ich habe die Gitarre zwar jetzt noch, aber ich glaube ich werde die irgendwann mal verkaufen. Die steht bei mir echt nur rum.

Ich nehme an, eine Original GIBSON.

Ja klar! Das ist eine Classic 1960 Reissue. Die hat mittlerweile schon einen f?rstlichen Wert erreicht, weil die gibt's gar nicht mehr. Vor 4 Jahren oder so haben sie die einmal in kleiner Serie als Special Edition gebaut.

Aber ?berleg mal: Du machst die zweite Coverscheibe und du entschlie?t dich, CAT SRATCH FEVER zu covern. Dann brauchst du das Ding wieder!!!! Tu die nicht so weit weg!!

Hehehehe, das wir mir bestimmt nicht passieren. Au?erdem kann ich dann immer noch sagen, ich brauch eine BYRDLAND. Die hei?t doch so?

Ja, aber da ist so schnell nicht dranzukommen. Obwohl, BEYERS MUSICLADEN hatte mal eine f?r 5600 EURO bei eBay angeboten. Ein Original 69er Sch?tzchen aus KALAMAZOO! Hat keiner gekauft. Man muss aber auch Freund der Klampfe sein. Sie ist halt ziemlich unhandlich und du musst mit dem Feedback zurechtkommen. Aber Ted spielt mittlerweile auch oft die Paula. Wie war das noch gleich mit deinen AMPs?

PEAVY TRIPLE-X hei?en die.

Spielst du denn ?berhaupt keine Marschalls mehr?

Doch, na klar, sicher! Im Studio nehmen wir 80 Prozent TRIPLE-X, 10 Prozent MARSHALL und 10 Prozent - ich sag immer Gewitterbox dazu - LINE 6, diese Niere, POD xt hei?en die Dinger. Da spiele ich zum Beispiel fast alle Soli dr?ber.

Und an Gitarren kommen dir also nur STRATOCASTER ins Haus. Also nichts anderes mehr? Du hattest aber doch auch ESP Gitarren im Gebrauch.

Doch! Ich habe mittlerweile 17 Gitarren. Ich muss auch mal meine Internetseite mit den Equipment Daten wieder abdaten. Sologitarren sowieso nur Strats. Ausschlie?lich. Meisten gescallopped. Manchmal auch nicht gescallopped. Wenn ich Melodie spiele, muss das schon relativ gerade sein. Auch wenn ich zweistimmig spiele. Daher nehme ich dann einen Hals, der nicht gescallopped ist. Ich hab eine Flying-V, Les Paul, eine Flying-V von B.C.Rich, da spiel ich ziemlich viel Rhythmus drauf. Das ist eine Limited Edition. Die war total g?nstig. Die hat damals 400 EURO gekostet und die hat einen Hammersound. Damit spiele ich fast alle Rhythmussachen im Studio. Rot mit Totenk?pfen - SkullsArt. Die kann ich aber jetzt nicht live spielen. Ich hab mal versucht eine Flying-V live zu spielen und das hat nicht hingehauen.

Um Gottes Willen! Man ist doch bei dir die wei?e Strat mit umgedrehten Hals gewohnt. Anders geht doch gar nicht!

Genau so isses! Ich spiel die auch am liebsten, weil die auch sch?n leicht ist.

So soll es sein bis in alle Ewigkeit. AMEN. Ein lokaler Veranstalter w?re an einem Akustik-Set deiner Band interessiert. Wie kurzfristig kann man die ARP-Band f?r eine solche Veranstaltung zusammenkriegen?

Erst mal f?r solche Sachen gar nicht. Akustik Sets mach ich nicht. Vor etlichen Jahren wollte mich meine Plattenfirma schon einmal dazu ?berreden. Hat zwar jeder schon mal gemacht. Ich habe da keinen Bock zu. Man muss dabei sagen, dass die Akustikgitarre und ich auch nicht gerade eins sind. Ich spiele Akustikgitarren dann, wenn es sein muss, aber nicht einen ganzen Abend lang. Das ist mir zu langweilig.

OK. Klare Aussage. Wie sieht's mit deinem ARP Webshop aus? Der liegt momentan auf Eis.

Um den Shop hatte sich meine Schwiegermutter gek?mmert. ich habe mich da total ausgeklinkt. Das Haus, indem die Schwiegermutter mit weiteren Familienangeh?rigen gewohnt hat, wurde verkauft und meine Frau und ich ziehen auch um, so dass momentan einfach keine Zeit und vor allem kein Lagerplatz vorhanden ist. Du musst ja fast t?glich zur Post, verpacken und Rechnungen schreiben.

Wie lief der Shop denn?

Das hielt sich in Grenzen. Als der Shop er?ffnet hat, war es relativ viel. In der ersten Wochen waren es ca. 30 - 35 Bestellungen. Das wurde dann immer weniger. Hinterher waren es dann nur noch 2-3 pro Woche. Du musst aber trotzdem Arbeitszeit investieren, ob du jetzt 3 oder 15 Pakete zur Post bringst. Vo daher hat sich das irgendwann nicht mehr gelohnt. Dann kam die ganze Umzieherei dazu. Daher haben wir gesagt, wir machen den erst mal zu und in diesem Jahr auch nicht wieder auf. Es kann aber sein, dass mein Kollege und Merchandiser, der Gert Wiehagen, der auch unser Tourleiter ist, den Shop von sich aus weiter macht.

Wie sind die Verk?ufe von ARP-Merchandising bei den Konzerten/Festivals?

Hammer! Beim RHF haben wir den Rekord gebrochen! Wir hatten die meist gekauften Merchandise-Artikel auf dem ganzen RHF an allen drei Tagen. Hat mich auch schwer gewundert. Aber cool.

Gl?ckwunsch. Bist du eigentlich noch mit deiner Internet-Pr?senz zufrieden? Oder steht da bald mal ein Relaunch an?

Die Birgit Schwanke, die diese Seite betreibt, hatte das selber schon mal vorgeschlagen. Aber das ist sehr schwer. Die meisten heutigen modernen Seiten gefallen mir eigentlich ?berhaupt nicht. Meine ist jetzt vielleicht etwas old-school m??ig. Ich finde das aber durchaus OK, weil es ?bersichtlich ist. Ich hasse es zum Beispiel, wenn nach jedem Klick eine neue Seite aufgeht. Dann scrollst du von rechts nach links und von oben nach unten, aber findest die urspr?ngliche Seite nicht mehr, wenn du zur?ck willst. Vielleicht bin ich da auch zu alt zu, ich wei? es nicht. Also mir geht das teilweise auf den Sack, hehe.

Bei Fanseiten gebe ich dir durchaus Recht. Nur offizielle Seiten haben da meist mehr am Start. Nat?rlich ist das auch eine Kostenfrage.

Die offizielle WHITESNAKE Seite ist zum Beispiel grausam. Da kann nur von rechts nach links scrollen und dann hei?t das alles anders da. Genauso die Seite von STEVE VAI. Wie hei?t das denn jetzt, wenn du einfach nur Tourdaten sehen willst. Da muss du durch zig Untermen?s bis du erst rausfindest wo die gesuchten Daten sind. Grausam. Willst du jetzt mal ein paar Songs Probe h?ren?

Gerne!
WARRIOR -
Up-Tempo Nummer von RIOT - klasse gemacht

BEAUTIFUL DAY-
Johnnys Stimme passt hier wie die Faust aufs Auge. Feeling pur!

IN THE AIR TONIGHT -
Daraus ist echt eine Pellnummer geworden. Gut arrangiert. Super Mittelteil - zum Ende hin sehr schnell - super Soli

ROCK THE NATION -
All meinen Bef?rchtungen zum Trotz: Axel packt hier die Heavy-Axt (B.C. Rich) aus und br?t, was das Zeug h?lt. Das braucht der Song auch.

H?rt sich alles vielversprechend an. Allein schon BEAUTIFUL DAY ist sehr gelungen. Lebt der Song doch von der tollen Gesangslinie, die Johnny perfekt r?berbringt. Sch?n Axel. Da hast du was Feines gemacht!


Ich denke auch.

Normalerweise stehe ich Coveralben eher skeptisch gegen?ber, aber wie es scheint, hast du den Songs ein neues, anderes Leben eingehaucht.

Wenn du das Album durchgeh?rt hast, meint man, das ist ein ganz normales Pellalbum. Das sind jetzt zwar nur Coverversionen, aber man denkt, das k?nnte aber auch eine Pell-CD sein.

Welche CDs oder DVDs nimmst du mit auf die Insel?

Offizielle oder Bootlegs? Hehe!

Offizielle bitte.

Das wird schwer. Aber OK.
QUEEN - Return of the Champions
WHITESNAKE - Live in the still of the night
ALICE COOPER - Welcome back Alice
ROLLING STONES - Bridges to Babylon 98
RAINBOW - Rockpalast

Hab Dank, Axel. Das war's eigentlich schon. War nett mit dir. Ich habe eine Menge Infos erhalten!

Ja, hat Spa? gemacht. Viele Gr??e und danke f?r's Interview!

Volker J?kel, 13.06.2007

 

© 2008 - 2023 by Hooked on Music