24.3.09 - 9:08 Von Newsadmin E-Mail @ Autor
Six-Pack mit Disbelief (Jagger)



initiiert von
Ralf Stierlen

Die hessischen Death-Metaller von DISBELIEF machen schon seit 1990 gemeinsame Sache, wobei sie in letzter Zeit immer stärker Richtung Deathcore und Extreme Metal tendieren. Von Anfang an dabei ist Sänger Karsten Jäger, auch kurz Jagger genannt, der bei unserem Six-Pack gerne mitmachte.

"Was bzw. welches Ereignis war für dich der Auslöser Musiker zu werden?"

Eine gewisse Scheibe von KREATOR (Pleasure To Kill), wo der Song "The Pestilence" enthalten ist, brachte mich dazu, Sänger zu werden.
Ich fand Gefallen daran, diesen Titel immer wieder nachzuschreien, am besten beim Fahradfahren mit meinem damaligen besten Kumpel, der dann meinte, das sich mein Geschreie ziemlich cool anhören würden und eine Band die er kennt, gerade einen Sänger suchen würde und schon war es um mich geschehen, also kein festes Vorhaben, eher Zufall entschied, das ich hier jetzt diese Zeilen schreibe.

"Kannst Du aus Deinen favorisierten Musikern eine Band zusammenstellen?"

Am Schlagzeug stelle ich mir vor, das Gene Hoglan (DARK ANGEL, DEATH, STRAPPING YOUNG LAD) die Felle zertrümmert. An den Gitarren würde ich mich sehr über Jeff Hannemann (SLAYER) und Denis "Piggy" D'amour (VOIVOD) freuen, am Bass würde ich Cliff Burton (TRAUMA, METALLICA) reaktivieren.
Somit wäre schon mal ein interessantes Gerüst da, was durch Don Doty (DARK ANGEL) komplettiert würde.

"Was war der geilste Gig, den Du jemals gespielt hast?"

Da gab es schon viele coole Momente auf der Bühne, wie es das Dynamo - Festival in Holland noch gab, haben wir'98 live gespielt, das war sehr speziell, weil ich 6 mal zuvor als Fan des Festivals vor Ort war und dann dort selber auftreten zu dürfen, war eine sehr große Ehre für mich, ich trauere immer noch diesem Festival nach, weil ich bis jetzt wenige vergleichbare Festivals gesehen habe.

"Was würdest Du heute tun, wenn Du kein Musiker geworden wärst?"

Kann ich nicht sagen, vielleicht wäre ich ein bißchen naiver als ich es jetzt bin, weil ich vielleicht niemals Backstage gekommen wäre, wo doch manchmal Illussionen zunichte gemacht werden.

"Was war die schlimmste Entscheidung Deines Lebens?"

So viele schlimme Entscheidungen habe ich in meinem Leben noch gar nicht getroffen. Was klar ist, das eine der besten Entscheidungen war, Musiker zu werden, was sehr spannend ist und das Leben auf Trab hält.

"Wenn Du heute Geburtstag hättest, was würdest Du dir wünschen?"

Mal eins bis zwei Wochen zum Durchatmen zu haben, am besten auf Jamaika, jep!

Mehr zu Disbelief im HoM oder im Internet