14.8.18 - 18:24 Von Frankie E-Mail @ Autor

Bereits seit 2003 arbeitet John Hiatt schon mit New West Records zusammen, für sein letztes Album "Terms Of My Surrender" (das 22. Studioalbum!) aus dem Jahre 2014 gab es zwei Grammy-Nominierungen.

Nachdem John in den 2000er Jahren fast im Jahresrhythmus Alben veröffentlichte, war Zeit für eine Veränderung. Dieses Gefühl der Veränderung spiegelt sich auch im Titel des Albums wider.
Aufgenommen an vier Tagen im Sommer 2017 mit der Sonnenfinsternis am 21. August, markiert das Album sowohl eine Zeit der persönlichen Wandlung für Hiatt, als auch in vielerlei Hinsicht eine musikalische "return to form". Hiatt nahm das Album als Teil eines Trios aus Gitarre, Bass (Patrick O'Hearn) und Schlagzeug (Kenneth Blevins) auf.



"Um ehrlich zu sein, war ich mir nicht sicher, welche Art von Album ich machen wollte, um ", sagt er. "Ich dachte daran, eine Solo-Platte zu machen, nur ich und die Akustikgitarre. Mit anderen Worten, ich hatte also nicht wirklich einen Plan."

Das Trio richtete sich im Heimstudio des Freundes und Musikerkollegen Kevin McKendree auf seiner Farm außerhalb von Nashville ein. McKendree spielte gelegentlich die Orgel, während sein 15-jähriger Sohn, Yates McKendree, zusätzlich Gitarre spielte und die LP begann sich zu entwickeln. "Yates war unsere Geheimwaffe", sagt Hiatt. Innerhalb von sechs Tagen nahmen die Musiker "rund 15 Songs" auf, von denen elf auf dem Album landeten.

Quelle: Oktober Promotion