20.4.17 - 8:42 Von Marc E-Mail @ Autor
Joe Bonamassa goes acoustic

Joe Bonamassa stöpselt seine beeindruckende Kollektion an E-Gitarren aus.

Keine Sorge, der mehrfach Grammy-nominierte Blues-Rocker beendet nicht seine Karriere, sondern er veröffentlicht ein rein akustisch gehaltenes Live-Album. Die Carnegie Hall in New York City ist für den Musiker aus dem Bundesstaat New York immer noch ein besonderer Ort, an dem er besonders gerne auftritt und sich auch gerne etwas Besonderes einfallen lässt. So spielte Bonamassa am 21. und 22. Januar 2016 dort zwei einzigartige Akustikkonzerte. Die Aufzeichnung der beiden Shows erscheint am 23.06.2017 unter dem Titel "Joe Bonamassa Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening" als Doppel-CD, Doppel-DVD, Blu-Ray und 3 LP-Edition. Zu hören sind nicht nur seine größten Hits in neuem Arrangement, sondern auch einige brandneue Songs.

Das Konzert war Teil einer besonderen Akustiktour, auf der Bonamassa mit einem Weltklasse-Ensemble auftrat. Neben Reese Wynans (Klavier), Anton Fig (Schlagzeug) und Eric Bazilian (Mandoline, Drehleier, Saxophon, Akustikgitarre, Gesang) ist die chinesische Cellistin und Erhuistin Tinao Guo zu hören, deren Repertoire von Klassik bis zu Heavy Metal reicht. Auch der ägyptische Percussionist und Komponist Hossam Ramzy ist mit von der Partie. Er schrieb nicht nur dutzende Filmsoundtracks, sondern war auch an Jimmy Page und Robert Plants "No Quarter: Unledded Tour" beteiligt. Für den Backgroundgesang sorgen Mahalia Barnes, Juanita Tippins und Gary Pinto aus Australien.

Hier kann man schon einmal einen kleinen Eindruck von dem Gebotenen bekommen:

Quelle: Netinfect