06.12.18 - 14:56 Von Epi E-Mail @ Autor

Die Prog-Rock-Legende KING CRIMSON feiern 2019 ihr 50. Bandjubiläum mit ein paar ganz besonderen Konzerten. Das einzige Deutschland-Open-Air-Konzert findet am 29. Juni 2019 in der Berliner Zitadelle statt.
Bei diesem Jubiläumskonzert werden Songs von zwölf ihrer 13 Studio-Alben gespielt, darunter natürlich Titel ihres stilprägenden Debüts „In the Court of the Crimson King“ (1969).

Von der Besetzung Robert Fripp (Gitarre), Bassist Tony Levin (Peter Gabriel), Saxophonist/Flötist Mel Collins, Rhythmus-Gitarrist/Sänger Jakko Jakszyk, Keyboarder Bill Rieflin und der aus Gavin Harrison (Porcupine Tree), Jeremy Stacey plus Pat Mastelotto (Mr. Mister) bestehenden Schlagzeugfront ist auf der Bühne Außergewöhnliches zu erwarten.
Nicht zuletzt auch deshalb, weil ihr Bandboss das Credo ausgegeben hat, sich nicht wiederholen zu wollen.

hochgeladenes Bild

Wird in der Setlist in Berlin auch jener Song stehen, bei dessen Aufnahmen Fripp 1977 mitwirkte, als Gruß an den verstorbenen Co-Komponisten David Bowie sowie die Bewohner dieser Stadt? Heroes!
Das wird sich erst im kommenden Juni zeigen.

Die Karten zwischen 40,- und 100,- € für diesen - lt. Künstler "Smart-Phone-freien Abend" - dürften auf jeden Fall ziemlich begehrt sein und sind an den bekannten Vorverkaufsstellen und online erhältlich.

Weitere Konzerte:
10.06.2019 Leipzig, Haus Auensee
12.06.2019 Frankfurt, Jahrhunderthalle
13.06.2019 Frankfurt, Jahrhunderthalle
15.06.2019 Stuttgart, Liederhalle
16.06.2019 Stuttgart, Liederhalle

https://www.dgmlive.com/