Fotos: Michael Mechnig
Ferromanic,
Düsseldorf, Alter Schlachthof, 22.09.2012

Logo Ferromanic

Lang ist es her, dass ich ein Konzert mit Wohnzimmer-Atmosphäre erlebt habe.
In den frühen 80er gabís Mini-Club-Gigs mehrmals in der Woche. Vor einigen Tagen, genauer am 22. September hatte ich mein Déjà-vu Erlebnis, der Ort, Session Club Alter Schlachthof in D-Dorf, die Band FERROMANIC, die vor kurzem ihr Debut-Album "Precession" in Eigenregie veröffentlicht haben.
Der Silberling hat mir sofort gefallen, und so war klar, dass ich den Düsseldorfer Vierer mal Live unter die Lupe nehme.

Los gingís mit 2090 AD, härter und dreckiger als auf dem Debut.
FERROMANIC präsentierten das komplette Album plus Zugabe und konnten die Anwesenden zu 100 % überzeugen.
Guter Gitarrensound, treibende Rhythmusfraktion, dazu eine geile Stimme, die mich teilweise an den alten Bruce erinnerte, aber genügend Eigenständigkeit hat.
Die Jungs hatten richtig Bock und heizten ihren Fans gewaltig ein.

Wenn man bedenkt, dass es erst der zweite Live-Auftritt war, kann man den Hut vor den vier D-Dorfern ziehen.
Fazit: ein geiles Konzert !!!

Hucky Heppke, (Artikelliste), 22.09.2012