Fotos:
Markus Hagner
Citizen Cope
Citizen Cope - 25 KB
Tony Lindsay
Tony Lindsay - 21 KB
New Orleans, UNO-Lakefront Arena, 19.02.2003Bildergalerie

Setlist: MILES INTRO 1) NEW INTRO / TRUTH DON'T DIE 2) ADOUMA 3) NOTHING AT ALL 4) ONE OF THESE DAYS 5) VICTORY IS WON 6) RENE INTRO / MARIA MARIA 7) FOO FOO 8) PUT YOUR LIGHTS ON 9) AYE AYE AYE 10) *SIDEWAYS 11) CORAZON ESPINADO 12) THE GAME OF LOVE 13) SPIRITUAL / YALEO (KARL, RAUL -> DENNIS SOLO) 14) APACHE / SMOOTH / DAME TU AMOR
- ENCORES -
15) BMW / GYPSY QUEEN 16) OYE COMO VA 17) JINGO / PEACE ON EARTH
*WITH CITIZEN COPE

Citizen Cope

Clarence Greenwood alias "Citizen Cope", tritt mit seiner hervorragenden Band als musikalischer Gast von Carlos Santana in der UNO Lakefront Arena um sein gleichnamiges Album zu präsentieren. Die Mischung aus Rock, Rap, Blues und Folk, mit Hammond-Orgel-Soli kommt beim Publikum sehr gut an. Greenwod, der ja auch auf der "Shaman" CD von Carlos Santana bei dem Titel Sideways als Lead-Vokalist auftritt, beweist welch ausdrucksstarker Sänger er ist. Die ganze Atmosphäre wird durch die exzellente Lichtshow zusätzlich untermalt. Besonders gefeiert werden die Titel Salvation, If There's Love und 200.000.

Die schmucke UNO Lakefront Arena in New Orleans - mit guter Akustik - ist bis zum letzten Platz mit cirka 10.000 Zuschauer gefüllt, als die Band von Supergitarrist Carlos mit einem Latin-Intro das Konzert beginnt. Vor allem die Rhythmusabteilung, allen voran Perkussionist Raul Rekow und Bassist Benny Rietveld glänzen hier. Carlos Santana betritt umjubelt beim ersten Song Adouama die Bühne und beweist seine Spielfreude und exzellente Laune mit seinen unvergleichbaren Gitarren-Soli. Der Funke springt zum ausgelassenen Publikum, das tanzt, klatscht und mitsingt, sofort über.
Santana Der Bühnenaufbau im Wellen-Design, mit Video-Leinwand in der Mitte, ist sehr stimmungsvoll. Die beiden Leadsänger - Andy Vargas für die rockigen Lieder und Tony Lindsay für die gefühlvollen Songs - haben sich sehr gut in der Santana-Formation integriert und treten sehr stimm- und ausdrucksstark auf.

Natürlich werden im Set der aktuelle Grammy-Song The Game of Love (leider ohne Michelle Branch) und die Hits Maria Maria und vor allem Smooth vom Santana-Megaseller "Supernatural" live gespielt.
Santana Bei Sideways, dem für mich besten Song der aktuellen "Shaman"-CD, tritt Citizen Cope nochmals als Leadsänger auf. Die absoluten Höhepunkte, für mich als alten Santana Fan, bilden aber vor allem die Interpretationen von Jingo, mit einem genialen Drumsolo von Dennis Chambers, und Oye Como Va, bei dem auch Keyboard-Urgestein Chester Thompson neben Meister Carlos brilliert.

Das Publikum ist total aus dem Häuschen. Nach über 2 Stunden beendet Carlos Santana den umjubelten Gig und die Fans treten happy den Heimweg an.

Santana ist immer wieder ein Liveerlebnis und so dürfen sich die Hooked on Music Leser (nur die?) auch auf die Santana Europatournee sehr freuen.

Mein besonderer Dank gilt Susan Stewart, die mir die Foto-Akkreditierung ermöglicht hat.

Markus Hagner, (Artikelliste), 21.03.2003