Startseite

Alle Bands von A-Z
> Arrow Classic Rock Festival 2008

Aktuelle Beiträge

Suche
Eingang 2003
Festivalgelände
15. Juni 2008, NL-Nijmegen - Goffertpark
FESTIVALPROGRAMM
Rock Garden:
12:45 - 13:45REO SPEEDWAGON
14:45 - 15:45JOURNEY
16:45 - 17:45DEF LEPPARD
18:45 - 19:45WHITESNAKE
20:45 - 22:45KISS
Rock Palace:
13:45 - 14:45GOTTHARD
15:45 - 16:45KANSAS
17:45 - 18:45TWISTED SISTER
19:45 - 20:45MOTÖRHEAD
TICKETS: Tagesticket: 69,00 Euro (zzgl. Servicekosten)
VIP Ticket: (gesonderter VIP Parkplatz und Zugang, VIP Plattform mit bester Übersicht auf den Rock Garden und vollem Catering) 169,00 Euro (zzgl. Servicekosten).
Achtung: VIP Ticket nur begrenzte Stückzahl, angeblich bereits ausverkauft!
CAMPINGTICKETS: Achtung: Keine offizielle Campingmöglichkeit im Bereich des Festivals, wer campen möchte, muss sich um reguläre Campingplätze in der Umgebung von Nijmegen bemühen.
PARKGEBÜREN: kostenlos
EINLASS/BEGINN: ca. 11:00 Uhr, Beginn ca. 12:00 Uhr,
Ende ca. 23:00 Uhr
TICKETBESTELLUNGEN: telefonisch: 0900-3001250
online: Ticketservice NL
oder über die Offizielle Arrow Rock Festival Homepage bzw. über die Infoseite der Classic Rock Productions.
ANFAHRT: Mit dem Zug: Ab Bahnhof Centraal Station Nijmegen mit dem Shuttlebus.
Mit dem Auto: Aus dem Ruhrgebiet über die A40/A42 Richtung Niederlande auf die E31 bis Nijmegen, dann Richtung Goffertpark sowie Festival und der Beschilderung "P Festival" folgen.
ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR!!!Bitte erkundigt euch auf der Arrow Homepage nach dem jeweiligen, aktuellen Stand!

Das Abenteuer Walibi World war wohl für alle Beteiligten mehr als unerfreulich, sodass die Festivalmacher sich wieder auf alte Stärken besonnen haben, als da wären, nur ein Festival Tag, die bewährten zwei Bühnen im Rock Palace (Zelt) und Rock Garden (Open Air Hauptbühne) sowie auch die geografische Lage. Auch Überschneidungen soll es diesmal nicht mehr geben, ein paar Minuten für den Weg hätte man aber durchaus noch drauflegen können.
Leider war das alte Gelände in Lichtenvoorde wohl nicht realisierbar, aber im Goffertpark in Nijmegen ist man Luftlinie nur knapp 50 Km davon entfernt. Insofern rückt man zwar wieder näher an die alte Wirkungsstädte, ist aber weiterhin etwas zentraler auf niederländische Bedürfnisse ausgerichtet und trotzdem z. B. aus dem Ruhrgebiet bestens erreichbar (etwa 120 Km über die E31). Also ausgezeichnete Voraussetzungen für eine Neuauflage der Erfolgsgeschichte, zumal auch das Billing wieder stimmig ist, wobei der ein oder andere Kandidat allerdings traditionell bereits von einem früheren ARF her recycelt wurde.

Das Billing:

Kiss

"Kiss Alive".
Muss man für einen KISS Gig auf der aktuellen Tour mal locker um die 70 Euronen (140 DM!!!) hinblättern, bekommt man beim ARF für das gleiche Geld neben dem, zwar zwangsläufig verkürzten, Gig noch neun weitere Classic Rock Highlights geboten, bestimmt kein schlechter Grund, um sich für das Festival zu entscheiden. Ansonsten sollten auf einer 35 Anniversary Tour wohl keine Wünsche oder "Family Jewells" offen bleiben, zumal man der Band als echtem Headliner volle 2 Stunden Spielzeit gegönnt hat.
Offizielle Kiss Homepage
Kiss im Hooked on Music

Kansas

"Carry On Wayward Son".
KANSAS wollten ursprünglich die amerikanische Antwort auf britische Prog-Giganten wie GENTLE GIANT oder GENESIS sein, allerdings auf einer rockigeren Ebene und dieser Mix kam gut an. Zwar nicht von Anfang an aber stetiges Touren durch aller Herren Länder ließ sie bis Mitte der 80er zu Megasellern werden. Diverse Breaks, Umbesetzungen und Reunions warfen die Band zurück, um jedoch mit neuem Elan wieder aufzustehen.
Die Sensation erfolgte dann zur Jahrtausendwende und zwar mit einem neuen Album in der 70's Urbesetzung.
Offizielle Kansas Homepage
Kansas im Hooked on Music

Journey

"Generations".
"JOURNEY sind zumindest im Melodic Rock-Sektor eine Legende, und das vollkommen zu Recht. Spätestens seit 1977, mit dem Einstieg von Sangeslegende Steve Perry und dem Abschluss der Jazz-Rock-Phase der Band, setzten JOURNEY kompositorisch und spieltechnisch Maßstäbe, an denen sich die Legionen der Melodic Rocker messen lassen müssen." Steve Perry ist zwar nicht mehr dabei und insofern spiegelt auch der Titel der aktuellen CD den Generationswechsel wieder. Kollege Martin Schneider findet in seiner zugehörigen Review jedenfalls, "dass 'Generations' seit 'Frontiers' (1983) die insgesamt überzeugendste Studioveröffentlichung der Band ist." Man darf also sowohl mit Klassikern wie Lights, Wheel in the sky, Who's crying now, Seperate ways oder Faithfully als auch mit sehr interessantem, neuem Material rechnen.
Offizielle Journey Homepage
Journey im Hooked on Music

Whitesnake

"Live - In The Still Of The Night".
Mit David Coverdales WHITESNAKE meldet sich eine weitere Classic Rock Legende auf dem Bühnenparkett zurück. D.C. schwelgt zwar seit je in Erinnerungen und davon gibt es sicherlich genügend um so einen Gig bestens zu bestreiten, aber ab und an darf's auch mal was Neues sein, und diesmal hat er ein brandneues Studioalbum im Gepäck und was man so hört, sind da durchaus diverse Highlights zu erwarten.
Offizielle Whitesnake Homepage
Whitesnake im Hooked on Music

Gotthard

"Lippenbekentnisse".
An GOTTHARD scheiden sich hierzulande die Geister, die einen halten sie für den "drittbesten schweizer Exportschlager nach Schokolade und KROKUS", die anderen für "Hausfrauen-Rock" oder sogar "Friseusen-Schenkelspreizer". Richtig ist, wenn sie wollen, dann können sie durchaus das Haus rocken, wie sie bei div. Live Gigs bewiesen haben, aber das Gegenteil ist leider recht häufig auch der Fall. Das ARF bietet auf jeden Fall die geeignete Plattform, um Skeptikern mal gehörig den Marsch zu blasen.
Offizielle Gotthard Homepage
Gotthard im Hooked on Music

Logo Def Leppard

"Best Of".
Zuletzt eine "Best Of" und ein Cover-Album, nicht unbedingt innovativ aber DEF LEPPARD haben es ja eigentlich immer schon verstanden, sich mit Altbewährtem im Gespräch zu halten. Obwohl der Hype der 80er mittlerweile längst verflogen ist, wussten sie doch live meist zu überzeugen, nicht zuletzt wegen ihrer explosiven Bühnenshow. Insofern erwartet uns wieder ein echter Stadion-Act, vermutlich auf der Main-Stage.
Offizielle Def Leppard Homepage
Def Leppard im Hooked on Music

Twisted Sister

"25TH Anniversary of YOU CAN'T STOP ROCK 'N' ROLL".
Ob es von TWISTED SISTER noch einmal irgendwann ein komplettes neues Studioalbum geben wird, darf durchaus bezweifelt werden. Keine Frage ist dagegen, dass die US-Party-Glam-Monster aus New York oder zumindest Dee Snider mit seiner Soloband seit Jahren gern gesehene Gäste auf hiesigen Open Air Bühnen sind. Überraschungen darf man nicht erwarten, dafür aber ein Programm, das einen Hit nach dem anderen präsentiert und pures Rock 'n' Roll-Entertainment darstellt. Freuen wir uns also mal wieder auf We're not gonna take it, I wanna rock und andere Party-Hymnen.
Offizielle Twisted Sister Homepage
Twisted Sister im Hooked on Music

REO Speedwagon

"Nine Lives".
Beim letztjährigen Sweden Rock wussten die Altrocker mit einem feinen Set aus u. a. Music man, Keep pushin, Dangerous combination, Can't fight this feeling, Smilin in the end, Time for me to fly, Keep on loving you, Roll with the changes und Riding the storm out zu überzeugen und ich denke, das wird ihnen auch beim diesjährigen ARF wieder gelingen. Die "neun Leben" scheinen noch lange nicht aufgebraucht.
Offizielle REO Speedwagon Homepage
REO Speedwagon im Hooked on Music

Motörhead

"Better Motörhead Than Dead".
Soweit anscheinend das Motto von Lemmy und seinen Mannen, die bereits zum zweiten Mal beim ARF gastieren. Beim 2004er "Badetag" war ja bekannterweise Landunter angesagt und ausser Motörhead waren an diesem Wochenende nur wenige Bands in der Lage, die durchgeweichten Headbanger zum Schwitzen zu bringen, nicht zuletzt, wegen des ordentlichen Soundgewitters, welches die Band den Naturgewalten entgegensetzen konnte.
Durfte man damals auf der großen Open Air Bühne antreten, soll die Band diesmal das Zelt rocken.
Nennt mich Weichei, Warmduscher oder Dünnbiertrinker, aber ich empfehle Oropax ins Notfallpäckchen einzupacken.
Offizielle Motörhead Homepage
Motörhead im Hooked on Music

Ralf Frank, (Artikelliste), 30.03.2008 (regularly updated)