Startseite

Alle Bands von A-Z
> Arrow Classic Rock Festival 2006

Aktuelle Beiträge

Suche

Eingang 2003
Anklicken zum Vergrössern
Festivalgelände
NL-Lichtenvoorde, De Schans, 08. - 10.Juni 2005
Programm:
Rock Garden (Main Stage)Rock Palace (Zelt)
Donnerstag: Warm-Up
19:00 - 19:50 SQY ROCKIN' TEAM
20:10 - 21:10 CLEARWATER
21:30 - 22:30 WISHBONE ASH
23:00 - 00:00 BINTANGS
Freitag:
13:30 - 14:30 BLACKFOOT14:30 - 15:30 John Waite
15:30 - 16:30 Ted Nugent16:30 - 17:30 URIAH HEEP
17:30 - 18:45 WHITESNAKE18:45 - 19:45 George Thorogood
19:45 - 21:45 STATUS QUO21:15 - 22:30 JOURNEY
22:30 - 00:00 DEEP PURPLE
Samstag:
15:00 - 16:00 PORCUPINE TREE14:00 - 15:00 RIVERSIDE
17:00 - 18:00 Ray Davies16:00 - 17:00 PAVLOV'S DOG
19:00 - 20:00 DEF LEPPARD18:00 - 19:00 DIO
21:15 - 00:15 Roger Waters20:00 - 21:15 QUEENSRŸCHE
TICKETS: Tagesticket: Freitag oder Samstag jeweils 64,00 Euro (zzgl. Servicekosten)
Combiticket: Für beide Tage inkl. Warm-Up am Donnerstag 110,00 Euro (zzgl. Servicekosten).
Achtung: Nur mit dem Combiticket hat man auch Zugang zur Warm-Up Party!
CAMPINGTICKETS: 16,65 Euro (zzgl. Servicekosten)
PARKGEBÜREN: kostenlos
EINLASS/BEGINN: Donnerstag: Camping ca. 15:00 Uhr, Warm-Up ca. 18:00 Uhr, Beginn ca. 19:00 Uhr.
Freitag: ca. 12:00 Uhr, Beginn ca. 13:30 Uhr.
Samstag: ca. 12:30 Uhr, Beginn ca. 14:00 Uhr,
Ende an allen Tagen jeweils ca. 24:00 Uhr
Camping Checkout: Sonntag 12:00 Uhr
TICKETBESTELLUNGEN: telefonisch: 0900-3001250
online: Ticketservice NL
oder über die Offizielle Arrow Rock Festival Homepage bzw. über die Infoseite der Classic Rock Productions. Auf der Arrow Festival Homepage gibt es jetzt sogar als besonderen Service Bestellformulare in deutsch und englisch für Ticketbestellungen aus Deutschland oder dem Rest der Welt!
ANFAHRT:Zufahrt über Arnheim:
A 18 Richtung Varsefeld, bei Varsefeld rechts auf N 18, nach ca. 1,5 km rechts auf N 318 Richtung Aalten, nach ca. 10 km links auf N 313 Richtung Lichtenvoorde, nach ca. 6 km der Beschilderung "P Festival" folgen.
Zufahrt über Bocholt:
N 313 Richtung Lichtenvoorde, nach ca. 6 km der Beschilderung "P Festival" folgen.
ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR!!!Bitte erkundigt euch auf der Arrow Homepage nach dem jeweiligen, aktuellen Stand!

Auf zur vierten Runde. Aus dem geplanten Eintages-Festival am Freitag wurden mittlerweile zwei, d.h. mit dem Warm-Up am Donnerstag sogar drei Tage. Das Ganze auch noch am FIFA-WM Eröffnungwochenende. Muss denn in Holland niemand arbeiten oder will Fussball gucken?
Gut, auch bei uns haben viele Berufstätige Freitags schon früher Feierabend, aber ein Grossteil eben auch nicht und das wird auch bei unseren Nachbarn nicht viel anders sein. Wer campen will, sollte eh bereits Donnerstag anreisen, also heisst das für viele potentielle Besucher: Urlaub nehmen! Ob das alles so glücklich geplant ist? Ich denke eher nicht.
Das Programm hat sich mittlerweile beachtlich gemausert und hat u.a. mit Ted Nugent, BLACKFOOT oder Roger Waters auch ein paar echte Highlights am Start, obwohl mit DEEP PURPLE, URIAH HEEP, WISHBONE ASH und STATUS QUO gleich vier Wiederholungstäter aus dem 2003er Programm recycelt werden.
Davon abgesehen hat man mit PAVLOV'S DOG eine längst verloren geglaubte Perle ausgegraben, die es fast schon allein wert ist, das Fussball-Wochenende in den Wind zu schiessen und nach Lichtenvoorde zu pilgern.

Deep Purple

Deep Purple
"Rapture Of The Deep" - für manchen alten Fan mag der neue Albumtitel blasphemisch klingen, andere nehmen ihn möglicherweise beim Wort. Auch Songtitel wie Money Talks oder Clearly Quite Absurd tragen nicht gerade zum Vertrauen in die Wahrhaftigkeit der aktuellen Formation bei. Wie sagt man so schön: Nomen est Omen und Ian Gillan wird sich schon was dabei gedacht haben, oder?
Das aktuelle Album wird bei Fans wie Kritikern heiss diskutiert, die einen vermögen darin einen Schritt back to the roots herauszuhören, die anderen eher das Gegenteil. Am Besten, man hört selbst.
Aktuelle Besetzung: Ian Gillan (voc); Roger Glover (bass); Steve Morse (guit); Ian Paice (drums) und Don Airey (keyb).

Offizielle Deep Purple Homepage
Deep Purple im Hooked on Music

Status Quo

Status Quo
"The Party Ain't Over Yet". Einen passenderen Albumtitel hätte man sich kaum einfallen lassen können, denn wenn es einen garantierten Partygig gibt, dann ist es der von STATUS QUO.
Seit fast einem halben Jahrhundert besteht ein QUO Konzert aus kollektivem Ausfallschritt und Boogierock bis der Arzt kommt. Gelegentliche Ausreisser in den gepressten Rillen sind längst verziehen und seit "Heavy Traffic" gibt's auch wieder das volle Brett aus den heimischen Boxen, der aktuelle Silberling mit besagtem Titel steht diesem in nichts nach. Also heisst es auch am 9. Juni wieder, Luftgitarre ausgepackt, Nacken lockern, Ausfallschritt links vorn und dann alle zusammen: I like it I like it I like it I like it I la la like it la la like here we gohoo, Rockin' All Over The World.
Aktuelle Besetzung: Francis Rossi (guit, voc); Rick Parfitt (guit, voc); Rhino Edwards (bass); Matt Letley (drums) und Andrew Bown (keyb,voc,harmonica).

Offizielle Status Quo Homepage
Status Quo im Hooked on Music

Journey

Journey
"Generations".
"JOURNEY sind zumindest im Melodic Rock-Sektor eine Legende, und das vollkommen zu Recht. Spätestens seit 1977, mit dem Einstieg von Sangeslegende Steve Perry und dem Abschluss der Jazz-Rock-Phase der Band, setzten JOURNEY kompositorisch und spieltechnisch Maßstäbe, an denen sich die Legionen der Melodic Rocker messen lassen müssen." Steve Perry ist zwar nicht mehr dabei und insofern spiegelt auch der Titel der aktuellen CD den Generationswechsel wieder. Kollege Martin Schneider findet in seiner zugehörigen Review jedenfalls "dass 'Generations' seit 'Frontiers' (1983) die insgesamt überzeugendste Studioveröffentlichung der Band ist." Man darf also sowohl mit Klassikern wie Lights, Wheel in the sky, Who's crying now, Seperate ways oder Faithfully als auch mit sehr interessantem, neuem Material rechnen.
Aktuelle Besetzung: Neal Schon (guit); Jonathan Cain (keyb); Ross Valory (bass); Steve Augeri (voc) sowie Deen Castronovo (drums).
(Quotes aus M. Schneiders "Generations" Review!)

Offizielle Journey Homepage
Journey im Hooked on Music

George Thorogood

George Thorogood
"The Hard Stuff".
30 Jahre und kein bischen leise, das Motto galt zumindest noch vor zwei Jahren für George Thorogood und seine DELAWARE DESTROYERS, denn wie schon gesagt, die Jubelfeiern gehen bereits ins zweite Jahr und der Meister selbst stark auf die 56 Lenze zu. Live steht der bad born, boogie man aber nach wie vor seinen Mann und seine Backing Band sowieso, wie es die Anniversary Tour letztlich erst bewiesen hat. One Bourbon, One Scotch, One Beer, das Getränkeangebot in Lichtenvoorde muss wohl ein wenig angepasst werden.
Aktuelle Besetzung: George Thorogood (guit, voc); Jim Suhler (guit); Bill Blough (bass); Billy Leach (sax, voc) sowie Jeff Simon (drums, voc).

Offizielle George Thorogood Homepage
George Thorogood im Hooked on Music

John Waite

John Waite
"The Hard Way"
Ein weiteres Jubiläum, diesmal tatsächlich auch 2006, feiert John Waite, der genau vor 30 Jahren mit dem Debut von THE BABYS ins Rampenlicht trat. Ausserdem feiert er ein Wiedersehen mit JOURNEYs Jonathan Cain, Neil Schon und Deen Castronovo, mit denen er in unterschiedlichen Phasen zusammen bei den BABYS und bei der späteren Supergroup BAD ENGLISH aufgetreten ist. Insofern erwarten uns Melodic Hard Rock Klassiker aus allen Schaffensphasen und vielleicht sogar eine kleine Jam Session, wer weiss.
Aktuelle Besetzung: John Waite (voc); Anthony Krizan (voc, guit); Debby Holiday, Dede Day (voc); Shane Fontayne (guit, bass); Damon Johnson, Don Kirkpatrick (guit); Jeffrey Steele (guit); Scott Baggett (guit); Chuck Kentis (keyb); Reese Wynans (keyb); Sean Michael Ray, Lance Morrison (bass); Gregg Morrow, Jonathan Dresel (drums, perc).

Offizielle John Waite Homepage

Ted Nugent

Ted Nugent
"Craveman".
Seit 1988 hat der Motor City Madman Europa gemieden wie der Teufel das Weihwasser, nur die braven Alliierten auf der Insel und das Sweden Rock Festival erfuhren Gnade vom Michiganic Motormouth. Als dann auch noch die Kraut- und Froschfresserfraktion sich dem heiligen Kreuzzug gen Bagdad verweigerte, war für den wackeren Bogenschützen der Ofen endgültig aus. Anscheinend gibt es im BND aber ein paar echte Fans und so wurde das Gerücht gebohren, der BND und die CIA hätten Sadam gemeinsam in das Erdloch getrieben, nur so ist der Sinneswandel wohl zu erklären.
Political Correctness hin oder her, ein NUGENT Gig ist wie eine Naturgewalt, die diesmal hoffentlich auch dem holländische Wetter zeigt, wo der Hammer hängt.
Aktuelle Besetzung: Ted Nugent (guit, voc); Barry Sparks (bass) sowie Mick Brown (drums).

Offizielle Ted Nugent Homepage
Ted Nugent im Hooked on Music

Uriah Heep

Uriah Heep
"Magic Night".
Als "poor mans Purple" waren Uriah Heep am Anfang ihrer mittlerweile weit über 30jährigen Karriere verschrien, aber von Jahr zu Jahr, Album zu Album und Konzert zu Konzert konnten sie ihre Kritiker eines Besseren belehren, was Millionen von Fans weltweit natürlich längst schon wussten.
Unzählige Gold- und Platinalben, Singlehits wie Love Machine oder Easy Livin' haben Heep neben Purple oder Zeppelin unwiderruflich in die Top Five der Hall of Fame der Rock Giganten gehoben und auch wenn ein David Byron nicht mehr unter uns weilt oder ein Ken Hensley nur noch unerträglichen Mist produziert, die restlichen Mannen um die Urgesteine Mick Box oder Lee Kerslake halten die Legende nicht nur am Leben, sondern fügen fleißig neue Kapitel hinzu.
Aktuelle Besetzung: Bernie Shaw (voc); Trevor Bolder (bass); Mick Box (guit); Lee Kerslake (drums) und Phil Lanzon (keyb).

Offizielle Uriah Heep Homepage
Uriah Heep im Hooked on Music

Whitesnake

Whitesnake
"Live - In The Still Of The Night".
Mit David Coverdales WHITESNAKE meldet sich ein weiterer, brandheisser Kandidat für eine gepflegte Jam Session, schliesslich haben er und diverse PURPLEs Jahrzehnte gemeinsamer, wechselseitiger Aktivitäten aufzuweisen. D.C. schwelgt seit je in Erinnerungen und davon gibt es sicherlich genügend um so einen Gig bestens zu bestreiten, aber ab und an darf's auch mal was Neues sein, schaun mer mal.
Aktuelle Besetzung: David Coverdale (voc); Uriah Duffy (bass); Doug Aldrich (guit); Reb Beach (guit); Tommy Aldridge (drums) und Timothy Drury (keyb).

Offizielle Whitesnake Homepage
Whitesnake im Hooked on Music

Blackfoot

Logo Blackfoot
"Ich werde IHN nicht imitieren!"
Glück im Unglück: Nachdem FRANK MARINO & MAHOGANY RUSH, wie es heisst, aus familiären Gründen ihre Teilnahme am ARF leider absagen mussten, konnten die Festival-Macher als Ersatz die Southern-Rock-Legende BLACKFOOT verpflichten. Die reformierte Band, die nach dem tragischen Verlust von Jakson Spires und natürlich ohne Aushängeschild Ricky Medlocke, immerhin noch aus zwei Gründungsmitgliedern besteht, hat sich mit ihrem guten Freund und Wegbegleiter Bobby Barth (ex-AXE) sowie dem Österreicher Christoph Ullmann an den Trommeln, mehr als nur verstärkt und bereits auf diversen Gigs, u.a. beim Schweden Rock, bewiesen, dass sie ein würdiger Nachlassverwalter sind. Ob sie auch mehr als das sein wollen, müssen sie allerdings noch beweisen.
Aktuelle Besetzung: Bobby Barth (voc, guit); Greg T. Walker (bass, voc); Charlie Hargrett (guit) und Christoph Ullmann (drums).

Offizielle Blackfoot Homepage
Blackfoot im Hooked on Music

Dio

Logo Dio
"Holy Diver Live".
"Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an", so dürfte das Motto von Ronald James Padavona (so Dio bürgerlich) dieses Jahr, frei nach dem Song von Udo Jürgens, lauten, denn der "große kleine Mann des Heavy Metal" wird fast auf den Tag genau einen Monat nach diesem Auftritt 66 Jahre alt und kommt so seinem Lieblingssymbol "666" gefährlich nahe. Mit dem Livealbum "Evil Or Devine" hat er im letzten Jahr bereits allen Heavy Metal Bürschchen gezeigt, wo's lang geht, die Aufnahmen selber stammen allerdings von 2002 und in dem Alter sind 4 Jahre eine lange Zeit.
Aktuelle Besetzung: Ronnie James Dio (voc); Rudy Sarzo (bass); Craig Goldy (guit); Scott Warren (keyb) und Simon Wright (drums).

Offizielle Dio Homepage
Dio im Hooked on Music

Queensrÿche

Logo Queensrÿche
"The Art Of Live".
Mit dem Epic-Metal-Konzeptalbum "Operation Mindcrime" stieg die Band um ex-Opernsänger Geoff Tate Ende der 80er vom Geheimtip zu Kultstatus auf, den sie bis heute nicht verlohren hat.
Ganz nebenbei erleichterten sie mit den dazugehörigen Videoclips dem damals noch in den Kindersschuhen steckenden Medium die ersten, erfolgreichen Gehversuche. Der Zenit ist mittlerweile lange überschritten, soll aber nun mit "Operation Mindcrime II" (Album lag gegen Redaktionsschluss noch nicht vor) wieder angepeilt werden. Live nagte an Geoff Tate in der jüngsten Vergangenheit, wie bei vielen, ehemaligen Ausnahmevocalisten ein wenig der Zahn der Zeit, aber auch so mancher hat sich erfolgreich dagegen behauptet.
Aktuelle Besetzung: Geoff Tate (voc); Eddy Jackson (bass); Mike Stone (guit); Michael Wilton (guit) und Scott Rockenfield (drums).

Offizielle Queensrÿche Homepage
Queensrÿche im Hooked on Music

Def Leppard

Logo Def Leppard
"Best Of".
Zuletzt eine "Best Of" und demnächst ein Cover-Album, nicht unbedingt innovativ aber DEF LEPPARD haben es ja eigentlich immer schon verstanden, sich mit altbewährtem im Gespräch zu halten. Obwohl der Hype der 80er mittlerweile längst verflogen ist, wussten sie doch live meist zu überzeugen, nicht zuletzt wegen ihrer explosiven Bühnenshow. Insofern erwartet uns ein echter Stadion-Act auf der Main-Stage.
Aktuelle Besetzung: Joe Elliott (voc); Rick Savage (bass, voc); Phil Collen (guit, voc); Vivian Campbell (guit, voc) und Rick Allen (drums).

Offizielle Def Leppard Homepage
Def Leppard im Hooked on Music

Wishbone Ash

Wishbone Ash
"Bare Bones".
Die Band, die zeitweilig als "beste britische Band" gehandelt wurde, durchlief in ihrer langjährigen Karriere zahllose Höhen wie Tiefen sowie Line up Wechsel, doch in 1987 hieß es noch einmal back to the roots und im Original Line up wurde getourt und ein Instrumental-Album eingespielt. Powell und Ted Turner nahmen an der spektkulären "Night Of The Guitar Tour" teil, doch danach brach die Band erneut auseinander. Mit neuen Gesichtern und alten Hits im Gepäck bereisen Wishbone Ash aber seit Jahr und Tag die großen und die kleinen Bühnen dieseits und jenseits der Weltmeere und feierten im letzten Jahr ihr 35jähriges Dienstjubiläum. Gerüchte lassen auf ein neues Studio- wie Live-Album hoffen.
Aktuelle Besetzung: Andy Powell (voc, guit); Rob Skeat (bass, voc); Ray Weston (drums) und Jyrki Manninen (guit, voc).

Offizielle Wishbone Ash Homepage
Wishbone Ash im Hooked on Music

Roger Waters

Logo Roger Waters
"Dark Side Of The Moon".
Gerüchteküche und kein Ende, ob Reunion von PINK FLOYD oder umgehendes Dementi von David Gilmore, zumindest Nick Mason hat sich für eine Reihe von Shows angekündigt und auch über Rick Wright munkelt man, er könnte zur Tour stossen. Fakt ist jedoch, Roger Waters, PINK FLOYDs kreatives Genie, und Band kommen nach Lichtenvoorde und präsentieren in einer spektakulären, dreistündigen Show die Greatest Hits von PF, einen Querschnitt aus seinem Solokatalog und als Höhepunkt die Liveperformance von "The Dark Side of the Moon" (und nur am Rande, an dem Wochenende ist Vollmond).
Aktuelle Besetzung: Roger Waters (voc, guit); Dave Kilminster (bass, voc); Andy Fairweather Low (guit, voc); Snowy White (guit); Harry Waters (hammond); Jon Carin (keyb); Ian Ritchie (sax); Graham Broad (drums) sowie Katie Kissoon, PP Arnold und Carol Kenyon (background voc).

Offizielle Roger Waters Homepage
Roger Waters im Hooked on Music

Ralf Frank, (Artikelliste), Update: 03.06.2006