Link Homepage:
Offizielle Ian Gillan Homepage
Link Plattenfirma:
earMUSIC
Link Promo:
Another Dimension
Link Kaufen:
www.amazon.de
Out Of My Mind/Holy Water
WhoCares
Out Of My Mind/Holy Water, earMusic, 2011
Out Of My Mind:
Ian GillanVocals
Tony IommiGuitars
Mikko LindstromGuitars
Jason NewstedBass
Michael Henry McBrainDrums
Jon LordKeyboards
Holy Water:
Ian GillanVocals
Tony IommiGuitars
Steve MorrisGuitars
Michael Lee JacksonGuitars
Randy ClarkeDrums
Rodney ApplebyBass
Jesse O'BrienHammond
Arshak SahakyanDuduk
Ara GevorgyanDuduk, Keyboards
Produziert von: Tony Iommi & Ian Gillan Länge: 44 Min 46 Sek Medium: Enhanced CD
CD Single:Enhanced CD:
1. Out Of My Mind (05:16)3. Out Of My Mind (Video) (05:16)
2. Holy Water (06:59)4. Pictures Of Home (Documentary) (27:15)

Logo WhoCares

Am 7. Dezember 1988 um 11.41 Uhr Ortszeit erschütterte ein Erdbeben der Stärke 6.9 auf der Richterskala den Norden Armeniens, ein Nachbeben der Stärke 5.8. folgte nur vier Minuten später, weitere Wellen setzten sich noch über Monate fort, viele davon immer noch mit einer Stärke von 5.0.
Das Epizentrum befand sich in der Nähe der Stadt Spitak, diese wurde quasi dem Erdboden gleichgemacht, im gesamten Norden Armeniens brach die Infrastruktur zusammen, eine halbe Million Menschen wurde obdachlos, 25.000 Menschen starben.

Eines der vielen Hilfsprojekte, welches die Katastrophe initiierte, war ROCK AID ARMENIA, in vorderster Front Ian Gillan (DEEP PURPLE) und Tony Iommi (BLACK SABBATH). Vor nicht allzu langer Zeit besuchte das Duo Armenien und musste feststellen, dass der Wiederaufbau nach wie vor noch Unterstützung benötigt.

"Als vor jetzt über zwanzig Jahren der Anruf kam, dachte ich mir: ‘na ja, zumindest habe ich geholfen’, aber erst mein eigener Besuch in Armenien verdeutlichte mir, dass weiterhin Spenden benötigt werden. Trotz der Gelder, die schon gesammelt wurden, war dort diese Musikschule, eine vergessene Blech-Baracke, die trotz alledem versuchte, das Beste aus ihrer Situation zu machen. Nachdem wir bei unserem letzten Besuch so warm und herzlich empfangen und sogar geehrt wurden, fassten wir den Entschluss, etwas zu bewegen, um die Schule wieder aufzubauen. Und was für einen besseren Weg gäbe es dies zu tun, als sich mit einigen der größten Rocker und meinem alten Kumpel Ian zusammenzuschließen? Was für eine Ehre, was für ein Vergnügen“ erklärt Tony Iommi.

Einer der ersten Maßnahmen war eine Reaktivierung des alten Projektes (wir berichteten), aber man war sich einig, dass man sich auch darüber hinaus weiter engagieren wollte. Die Beiden nahmen zunächst zwei neue Songs auf, um den Wiederaufbau der Musikschule in Gümri, Armenien zu unterstützen.

Ian Gillan erzählt: "Die Idee entstand, als Tony und ich gemeinsam aus Jerevan abreisten, nachdem wir dort den Enthusiasmus der Bevölkerung bezüglich des Projekts gespürt hatten. Nach all den Jahren fühlte es sich großartig an, wieder mit Tony zu arbeiten; er macht einem das Leben als Sänger einfacher. Und die anderen Jungs muss ich erst gar nicht vorstellen, oder?“

Da hat er wohl Recht: Jon Lord am Keyboard, IRON MAIDENs Drummer 'Nicko' McBrain, Ex-METALLICA Bassist Jason Newsted und HIM-Gitarrist 'Linde' Lindström wirken u.a. auf den Songs mit. Die Single-CD enthält neben den beiden Audio-Tracks Out Of My Mind und Holy Water im Enhanced-Teil einen Video-Clip sowie eine Dokumentation, welche Gillans und Iommis Anteilnahme am Schicksal Armeniens eindrucksvoll widerspiegelt und einen Bogen schlägt, von den Anfängen des Projektes, über das Relaunch bishin zum aktuellen Stand, eingefangen in zum Teil raren, armenischen Filmdokumenten.

Die beiden Songs sind straighte Rocker mit starkem Metalfaktor, Out Of My Mind mit richtig fetten Riffs und einem typischem METALLICA Basslauf als Intro, Holy Water geht dagegen problemlos als erstklassiger PURPLE Track durch. Bei Out Of My Mind glaubt man kurz sogar Ozzy zu hören, dieser wird aber nirgends erwähnt und es handelt sich vielleicht nur um ein Studiogimmick.

Fazit: Abgesehen vom guten Zweck auch ein erstklassiges All-Star Metalwerk, sollte man sich nicht entgehen lassen, für Sammler besonders zu empfehlen die auf 1000 Kopien begrenzte Vinylversion (natürlich nicht enhanced).
Ein Longplayer ist zurzeit nicht angekündigt, aber auch nicht ausgeschlossen und wäre allemal begrüßenswert.

Ralf Frank, (Artikelliste), 29.05.2011