Link Homepage:
Offizielle Wade Bowen Homepage
Link Myspace:
Wade Bowen @ Myspace
Link Plattenfirma:
Thrity Tigers/Alive
Link Kaufen:
www.amazon.de
Solid Ground
Wade Bowen
Solid Ground, Thirty Tigers, 2018
Wade BowenVocals, Guitars, Slide Guitar
Audley FreedGuitars, Backing Vocals
Jeff TrottsGuitar, Lapsteel
Fred EltringhamDrums, Percussion
Billie MercerBass
Jenn Gunderman, Rami Jaffee, John Henry TrinkKeyboards
Produziert von: Keith Gattis Länge: 52 Min 55 Sek Medium: CD
01. Couldn't Make You Love Me07. Acuna
02. Day Of The Dead08. Compass Rose
03. So Long 6th Street09. Anchor
04. Broken Glass10. Fell In Love On Whiskey
05. Death, Dying and Deviled Eggs11. Calling All Demons
06. 7:30

Wade Bowen aus Waco/Texas, legt mit "Solid Ground" sein mittlerweile 11. Album vor und hat dafür vom Feinsten an musikalischen Mitstreitern aufgetischt.

Da sorgt zum hübsch angerockten Couldn't Make You Love Me, Audley Freed (Black Crowes) für strummige Gitarrenakkorde und Fred Eltringham am Schlagzeug (Wallflowers, Willie Nelson) für den richtigen Punch, um zu So Long 6th Street herrliche Melodiebögen zu zaubern und den geneigten Hörer für sich zu gewinnen.

Keith Gattis an den Reglern weiß, wie sich durch das Co-Writing und Produzieren mit Randy Travis, Kid Rock oder Sara Evans perfekt abgehangene Country-Rock Gemmen anzuhören haben, und versetzt uns zu Day Of The Dead mit herrlich schrägen Mariachis ins Quentin Tarrantino Reich.

Der Country-Rock affine Zuhörer fühlt sich bei "Solid Ground" absolut verstanden und gerät beim Lapsteel und Akustikgitarre gesäumten Broken Glass ins Schwelgen.

Wade Bowen überlässt bei "Solid Ground" nichts dem Zufall, liefert perfekt abgehangene Songs ab, die ebenso dem geneigten Luke Bryan oder Eric Church Fan gefallen sollten.

Bowen schickt ein perfekt getrimmtes Country-Rock Album ins Rennen, das sich problemlos im grossen Haifischbecken seiner musikalischen Artgenossen behaupten kann und rundum empfehlenswert ist.

Michael Masuch, (Artikelliste), 04.02.2018