Link Homepage:
Offizielle Uriah Heep Homepage
Link Myspace:
Uriah Heep @ Myspace
Link Plattenfirma:
BMG
Link Promo:
Promoteam
Link Kaufen:
www.amazon.de
…Very ´Eavy …Very ´Umble
Uriah Heep
"…Very ´Eavy …Very ´Umble", BMG, 2016 (1970)
Mick BoxGuitar, Vocals
David ByronLead Vocals
Ken HensleyKeyboards, Guitar, Vocals
Paul NewtonBass, Vocals
Alex NapierDrums
Nigel OlssonDrums (track 4,5)
Colin WoodKeyboards (track 3,8)
Produziert von: Gerry Bron (1970) Länge: 103 Min 59 Sek Medium: 2CD
CD1The Original LP Re-mastered
01. Gypsy05. Dreammare
02. Walking in your shadow06. Real turned on
03. Come away melinda07. I'll keep on trying
04. Lucy blues08. Wake up (set your sights)
CD2*Alternate Expanded Version
01. Gypsy08. Walking in your shadow
02. Real turned on09. Lucy blues
03. Dreammare10. Born in a trunk (Instr.)
04. Come away melinda11. Magic lantern
05. Born in a trunk12. Bird of prey (US Vers.)
06. Wake up (set your sights)* all tracks previously unreleased
07. I'll keep on trying

Logo Uriah Heep

Über URIAH HEEP im Allgemeinen und deren Debut von 1970 im Speziellen ist bereits alles gesagt worden. Jeder Heepster kann die Geschichte der Band vermutlich im Schlaf aufsagen wie auch das Album mitsingen und wer als Neuling gerade die Band für sich entdecken will, dem seien zum Einstieg sowieso andere Alben empfohlen.
Also sind wir hier wohl unter uns.

Auch wenn diverse Kritiker die Band damals als "PURPLE für Arme" abqualifizierten oder "Selbstmord begehen müssten, falls es diese Gruppe schafft", gehören URIAH HEEP seitdem zu den "Großen Fünf" des Classic Rock und "…Very ´Eavy …Very ´Umble" legte den Grundstein dazu.

Ab dem 16. September startet das Label BMG in enger Zusammenarbeit mit der Band und kuratiert durch Gründungsmitglied und Gitarrist Mick Box ein umfassendes und remastertes Neuauflagenprogramm, welches eingeleitet durch die Retrospektive "Your Turn To Remember: The Definitive Anthology 1970-1990" nach und nach die wegweisenden Alben der Band in erweiterten Auflagen enthalten wird.

(c) BMG via Promteam

"…Very ´Eavy …Very ´Umble" erscheint als 2 CD-Digipak mit dem vom renommierten Soundingenieur Andy Pearce remasterten Originalalbum auf CD1 und einer alternativen Version auf CD2. Dabei handelt es sich bei den Bonustracks zum Teil um bisher unveröffentlichte Takes bzw. verworfene Mixes aus den original Aufnahmesessions, Single Edits und Material des HEEP Vorgängers SPICE.

Der Mehrwert von alternativen Versionen und Mixes ist in der Regel recht überschaubar, immerhin hat man damals ja nicht ohne Grund eine entsprechende Auswahl getroffen und so ist es auch hier, zumal die Bonustracks nicht remastert wurden, sondern auf Mixes beruhen, die zwischen 1989 und 1995/2005 (das Booklet ist sich da nicht ganz einig) entstanden sind. Einige Songs scheinen bereits auf früheren Editionen des Albums als Boni enthalten zu sein, inwiefern sie somit das Prädikat "Previousley Unreleased" verdienen, ist etwas unübersichtlich.

Punkten kann CD2 allerdings mit einer geänderten Reihenfolge, in die sich die zusätzlichen Tracks nahtlos einfügen und die für mein Empfinden besser harmoniert als im Original. Die etwas schwächeren Songs kommen dabei vorteilhafter zur Geltung und selbst Füller wie Lucy blues stören nicht mehr so.
Die Cover Art orientiert sich am Original, zeigt aber auch z. B. das geänderte Cover der damaligen US Veröffentlichung, die Single Gypsy mit Bird of prey bzw. Come away melinda als B-Side in unterschiedlichen Versionen, rare Konzertflyer sowie ausführliche Liner Notes und Essays.

Wie immer gilt bei derartigen Neuveröffentlichungen, wer das Album bereits in den unterschiedlichsten Editionen sein Eigen nennt, muss hier sicher nicht zugreifen, sonst aber schon.

Ralf Frank, (Artikelliste), 07.09.2016