Link Homepage:
Offizielle Uriah Heep Homepage
Link Myspace:
Uriah Heep @ Myspace
Link Plattenfirma:
Edel
Link Kaufen:
www.amazon.de
Official Bootleg Volume Three - Live In Kawasaki Japan 2010
Uriah Heep
Official Bootleg Volume Three - Live In Kawasaki Japan 2010, earMUSIC / Edel, 2011
Mick BoxGuitar, Vocals
Bernie ShawLead Vocals
Phil LanzonKeyboards, Vocals
Trevor BolderBass, Guitar, Vocals
Russell GilbrockPercussion, Vocals
Guest:
Micky MoodySlide Guitar
Produziert von: Daniel Earnshaw Länge: 123 Min 51 Sek Medium: 2CD
CD 172:02
01. Wake The Sleeper08. Easy Livin’
02. Overload09. Poets Justice
03. Bird Of Prey10. Circle Of Hands
04. Stealin’11. Rainbow Demon
05. Love In Silence12. All My Life
06. The Wizard13. Paradise/The Spell
07. Traveller In Time
CD 251:49
01. Rain05. Angels Walk With You
02. Free 'N' Easy06. Shadow
03. Gypsy07. July Morning
04. Look At Yourself08. Lady In Black

Logo Uriah Heep

Mit "Official Bootleg Volume Three - Live In Kawasaki Japan 2010" liegt nun das dritte Album aus der 40th Anniversary Celebration Reihe vor.
Nach dem die beiden Vorgänger zwischen "geht so" (Vol. 1) und "geht gar nicht" (Vol. 2) dahin dümpelten, musste endlich ein Highlight her, oder der Reihe wäre ein vorzeitiges Ende beschieden gewesen und der geneigte Fan hätte auf eine vollständige Sammlung mit gemeinsamen Rückenbild verzichten müssen.

Keine Ahnung, ob es an den schlechten Kritiken respektive Verkaufszahlen lag oder ob es purer Zufall ist, auf jeden Fall hat man mit Volume Three einen deutlichen Qualitätssprung nach vorn vollzogen.
Neben dem, wie auch bei den anderen Ausgaben der Reihe, sehr schön gestaltetem 6-Panel Digipak, stimmt jetzt endlich auch der Sound, der diesmal klar und druckvoll erklingt und laut Band etwas "poliert" wurde.

Ein weiteres Highlight ist jedoch, dass in dem mehr als zweistündigen Set der Doppel-CD das komplette "Demons And Wizards" Album in original Reihenfolge eingebaut wurde und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, hat man, um den Albumcharakter authentisch wiederzugeben, für diverse Gitarrenparts wie z. B. Rhythmus aber vor allem die Slidegitarre, als Überraschungsgast den ex-WHITESNAKE Gitarristen Micky Moody mit an Board. Der fällt zwar nicht sonderlich auf, aber wenn man es weiß und darauf achtet, dann hat das schon etwas Besonderes. "Wir fanden ihn am Flughafen und hatten Mitleid mit ihm, da haben wir ihn gefragt, willst du mit nach Tokyo kommen"? scherzt Shaw in der Einleitung zu All My Life über das Zustandekommen des gelungenen Coups.

Der Rest des Albums besteht aus den üblichen Verdächtigen und bis auf einige Vocals, die hier und da nicht ganz auf der Höhe sind, hat man im Großen und Ganzen ein neues HEEP LIVE Album, welches auch ohne den Hinweis "Official Bootleg" bestehen könnte, allerdings bewegt sich auch der Preis im relativ normalen Bereich.
Auf diesem Niveau lasse ich mir die "Official Bootleg" Serie gerne gefallen und vielleicht wäre das auch ein guter Aufhänger für die kommenden Ausgaben, jeweils eines der Classic Recordings einzubauen, denn irgendeinen Kick benötigt die Serie, nur mit den immer gleichen Sets aus verschiedenen Locations kann man auf Dauer keinen Blumentopf gewinnen.

Ralf Frank, (Artikelliste), 23.03.11