Link Homepage:
Offizielle Unhold Homepage
Link Facebook:
Unhold @ Facebook
Link Plattenfirma:
Czar Of Bullets
Link Kaufen:
www.amazon.de
Here Is The Blood
Unhold
Here Is The Blood, Czar Of Bullets, 2018
Thomas TschuorGuitar, Vocals
Miriam WolfPiano, Synth, Vocals
Reto WittwerBass
Philipp ThöniGuitar, Vocals
Dani FischerDrums
Produziert von: Unhold Länge: 48 Min 24 Sek Medium: CD
01. Attaining The Light05. Hunter
02. Convoy06. Pale
03. Deeper In07. Altar
04. Curse Of The Dime08. The Chronic Return

Nach rund 3 Jahren beglückt uns die Schweizer Post-Metal- und Noise Rock-Band UNHOLD mal wieder mit einem neuen Studioalbum.
Und ich muss zugegeben, dass ich beim Auspacken von „Here Is The Blood“ schon ein wenig neugierig war, in welche Richtung sich die Eidgenossen weiterentwickeln werden, schließlich hatte mich die letzte Veröffentlichung „Towering“ 2015 mehr als überzeugt. Und seit diesen Tagen befindet sich auch immer mal wieder ein Track von UNHOLD in meinen persönlichen Playlists.

Grundsätzlich kann man erst einmal feststellen, dass die Band auf dem neuen Album stilistisch viel Wert auf Konstanz legt. Die Grundausrichtung der Songs schließt sich nahtlos an das bekannte Material von UNHOLD an. Was auf „Here Is The Blood“ fehlt, sind die kurzen instrumentalen Zwischensequenzen, die die regulären Tracks auf „Towering“ immer wieder aufgelockert haben.
Überhaupt gehen UNHOLD 2018 gefühlt ein wenig kompakter zu Werke. Die Songs erreichen zwar im Schnitt immer noch die 6-Minuten-Marke, allerdings werden die musikalischen Ausflüge zeitlich nicht mehr ganz so intensiv ausgekostet.

Darüber hinaus überzeugt die gesamte Produktion und der Mix des Albums, die die Songs noch einmal ein Stück härter daherkommen lassen, was insbesondere Fans mit Metal-Hintergrund freuen dürfte. Allerdings dürfen auf „Here Is The Blood“ natürlich auch nicht die etwas ruhigeren Songs mit Miriam Wolf an den Vocals fehlen. Die Tracks Deeper In und Hunter bieten da einen perfekten Anschauungsunterricht, wie man liebliche weibliche Klänge mit harter metallischer Instrumentierung begleiten kann.

Kurzum: Die drei Jahre Wartezeit seit dem letzten Album haben sich gelohnt. UNHOLD ist mit ihrer neuen Scheibe wirklich noch einmal ein Qualitätssprung nach oben gelungen. „Here Is The Blood“ ist wirklich jedem zu empfehlen, der nur annähernd der Post-Metal-, Noise-Rock-, Sludge- oder Stoner-Szene verhaftet ist. Positiv möchte ich hier auch das liebevoll gestaltete Innenleben der CD erwähnen, das gänzlich auf ein beigelegtes Booklet verzichtet, sondern die Texte und Credits komplett im zusammenklappbaren Sleeve unterbringt.

Kay Markschies, (Artikelliste), 07.11.2018