Link Homepage:
Offizielle Triddana Homepage
Link Facebook:
Triddana @ Facebook
Link Myspace:
Triddana @ Myspace
Link YouTube:
Triddana @ YouTube
Link Plattenfirma:
PowerProg
Link Kaufen:
www.amazon.de
The Power & The Will
Triddana
The Power & The Will, PowerProg, 2016
Pablo AllenHighland Bagpipe, Tin Whistle
Diego RodriguezBass
Juan José FornésVocals, Guitars, Buzok, Bouzouki, Keyboards
RanzDrums
Produziert von: Juan José Fornés Länge: 48 Min 24 Sek Medium: CD
01. Shouting Aloud07. The Might In My Blood
02. When The Enemy's Close)08. Galloping Shadows (Instr.)
03. Death Blow09. Becoming
04. Echo Through The Day10. Everlasting Lie
05. Everything Returns11. Awakening (Instr.)
06. The Snake & The Pit12. The Power & The Will

Logo Triddana

Seit ihrem Debut 2013 "Ripe For Rebellion" hat sich bei TRIDDANA einiges verändert. Bereits zu SKILTRON Zeiten hatten Diego Valdez und Juan José Fornés mit ELECTRO NOMICON ein kleines Sideproject am Start, welches 2013 den Longplayer "Unleashing The Shadows" veröffentlichte. Daneben war Valdez auch noch für weitere Bands wie HELKER oder EIDYLLION tätig, die im selben Jahr Alben heraus brachten.
Scheinbar wurde diese Mehrfachbelastung zum Problem und er musste sich entscheiden. Wie man hört, fiel die Entscheiden zu Gunsten von HELKER und ELECTRO NOMICON aus. Auch SKILTRON Gründungsmitglied Fernando Marty verließ die Band und wurde durch Diego Rodriguez ersetzt. Den Part von Sänger Diego Valdez übernahm kurzerhand Multitalent Juan José Fornés, der zwar nicht annähernd so stimmgewaltig ist wie sein Vorgänger und auch nicht dessen DIOeske Phrasierung besitzt, aber trotzdem seine Sache alles andere als schlecht macht.

Photocredit: Triddana via Pablo Allen

Waren die keltischen Elementen bei SKILTRON noch überwiegend schottischen Ursprungs, so hat man bei TRIDDANA auch die Iren mit ins Boot geholt und diese Marschrichtung auf "The Power & The Will" noch ausgebaut. Zusammen mit der Veränderung der vormals prägenden Gesangsstimme ergibt sich dadurch eine durchaus neue Ausrichtung im TRIDDANA Kanon.
Alle Stücke wurden ausschließlich von Juan José Fornés geschrieben, produziert und arrangiert, nur bei den Lyrics ließ er sich ein wenig von Pablo Allen helfen, wodurch er in der Lage ist, dem Ganzen natürlich seinen Stempel aufzudrücken. Das Album erscheint dadurch wie aus einem Guss.
Fuhr "Ripe For Rebellion" noch merklich im Fahrwasser von SKILTRON so zeigt sich die Band mit "The Power & The Will" deutlich gereift und mit eigener Note.
Die Dudelsäcke, Flöten und sonstige Folk Instrumente harmonieren wunderbar mit den Power Metal Riffs, Soli und Refrains und auch die beiden Instrumentalstücke, das eine scheinbar angelehnt an irische Traditionals, das andere eine Art Ballade, passen sich nahtlos ein.
Ein Highlight ist sicherlich das Titelstück, in dem die Band zum Abschluss noch einmal alle Register ihres Könnens zieht und den verzückten Zuhörer automatisch auf die Replay-Taste drücken lässt.

Ralf Frank, (Artikelliste), 03.02.2016