Heart & Soul & Rock'n'Roll
Treml Schuier Rill
Heart & Soul & Rock'n'Roll, Buch & Kunstverlag Oberpfalz, 2014
Markus RillVocals, Acoustic Guitar, Harmonica
Franz SchuierKeyboards, Vocals, Programming, Glockenspiel, Melodica
Hubert TremlVocals, Guitars
Gäste:
Robert HaslederMandolin, Weissenborn, Dobro
Florian Speth, Rainer HuberDrums
Jörg SzameitatHarmonica
Herrmann KoblBass
Martin JungmeyerSaxophone
Markus KoppeViolin
Produziert von: Treml Schuier Rill Länge: 44 Min 17 Sek Medium: CD
01. Heart & Soul & Rock'n'Roll07. Tomorrow It Will
02. Elvis Is Alive08. For So Long
03. Girl On The A-Train09. Angel On The Stairs
04. More Than You Need10. Secret Path
05. Jane11. Snuggle Up Little One
06. Pony On The Plains12. More Than You Need (Alt. Version)

Schon damals in der Schule haben wir gelernt, dass Experimente durchaus schon mal schief gehen können. Wenn sich also alte Kumpels wie Hubert Treml und Markus Rill, die sich aus vergangenen Studienzeiten kennen, zusammenraufen, um gemeinsam mit Franz Schuier eine neue Versuchsanordnung zu probieren, sollte man auch damit rechnen, dass die Chemie nicht den gewünschten Effekt erzielt, falls Dosierung und Zeitpunkt nicht hundertprozentig stimmen.

Das in ihrer Heimat sehr beliebte oberpfälzische Mundart-Duo Treml-Schuier blickt ebenso wie der in Unterfranken aufgewachsene Singer-Songwriter Markus Rill auf eine bewegte Karriere mit reichlich Plattenveröffentlichungen zurück, die für sich genommen hervorragendes Potential und konstant gutes Niveau versprechen.

Die zunächst recht spannend wirkende Idee, die Treml-Schuier Lieder ihrer authentischen Mundarttexte zu entledigen, um sie mit den englischen Texten von Markus Rill zu versehen, mag als Aufsehen erregender Versuch seine absolute Berechtigung haben. Doch der urige Charme, der unverstellte Witz, die bewegende Nähe zum Publikum bleiben dabei auf der Strecke.

Die Treml Schuier Songs, die sich aus dem reichhaltigen Katalog amerikanischer Musikkultur bedienen, während sie eine gewisse Nähe zu Bruce Springsteen, Southside Johnny und Huey Lewis nicht verhehlen können, beziehen ihre originäre Inspiration aus kernigem Rhythm & Blues, schmachtendem Doo Wop und gefühlsbetontem Singer-Songwriter-Folk. Der durchaus reizvolle Kontrast zwischen knorriger Oberpfalz und hemdsärmeligem New Jersey geht auf Treml, Schuier und Rills "Heart & Soul & Rock'n'Roll"-Party allerdings schon ein wenig verloren. Die teils sentimentalen, teils romantisch verklärten Lieder klingen in ihrem englischsprachigen Gewand einfach zu universell und zu wenig charismatisch.

Prima Songs wie Heart & Soul & Rock'n'Roll, Girl From The A-Train, die mit anziehenden Hooklines nicht geizen, das wunderbar folkige, Hoffnung spendende Tomorrow It Will oder das leicht rührselige Secret Path werden in ihrer englischsprachigen Version natürlich nicht wesentlich schlechter, aber mehr Sympathiepunkte erspielen sie sich mit ihrem urtümlichen bayrischen Dialekt.

Für die Zukunft wäre es sicher spannend, einem weiteren musikalischen Experiment beizuwohnen, falls sich Treml und Schuier aus einer Laune heraus dazu entschlössen, ein ausgesuchtes Dutzend markanter Markus Rill Songs in bayrischen Dialekt zu kleiden.

Frank Ipach, (Artikelliste), 11.10.2014