Link Homepage:
Offizielle Brandos Homepage
Link Myspace:
Brandos @ Myspace
Link Plattenfirma:
Blue Rose Records
Link Kaufen:
www.amazon.de
Los Brandos
The Brandos
Los Brandos, Blue Rose Records, 2017
Dave KincaidLead & Harmony Vocals, Guitars, Mandolines, Bass and Keys Programming
Tommy GossDrums
Frank GiordanoGuitars, Harmony Vocals
Marta GomezVocals (5)
Produziert von: Dave Kincaid Länge: 42 Min 55 Sek Medium: CD
01. Senor Coyote06. Maligna Presencia
02. Querer A Los Ninos07. What Kind oF a World
03. Suffer In Silence08. Bella Encantadora
04. Woodstock Guitar09. The Troubled Times
05. Jacinto Chiclana10. A Todo Dar

Auch nach über zehn Jahren ist der Wiedererkennungswert nach den ersten Takten von Senor Coyote nicht nur durch die prägnante Reibeisenstimme Dave Kincaids, sondern ebenso durch die zupackenden markanten Riffs für den erwartungsvollen Fan gesichert und die Musik wirkt wie ein guter Freund, den man viel zu lange nicht mehr gesehen hat. Die Chemie zwischen beiden Parteien ging nie verloren.

Auch wenn "Los Brandos" mehrheitlich in Spanisch gesungen wird und dies dem einen oder anderen ungewohnt vorkommen wird, macht Kincaids Mexiko-Affinität schließlich durch seine mexikanische Gastfamilie Sinn, während sich die Texte bei Senor Coyote und dem schick gedrechselten Rock-Kracher Querer a Los Ninos der sozialen Probleme mexikanischer Einwanderer annehmen.

Und wenn man schon bei Brandos neuem Album ist, sind die Band-Mitglieder (in Sachen "Gute Freunde") auch irgendwie vertraut, war doch Gitarrist Frank Giordano bereits Ende der 90er Band-Member, Thommy Goss trommelte bereits auf "Nowhere Zone", und Produzent Don Sternecker bewies schon viel Geschick bei älteren BRANDOS-Alben.

Sicherlich mag der eine oder andere gewisse Hitqualitäten Kincaids zu besten "Nowhere Zone " oder "Pass The Hat"-Zeiten vordergründig vermissen. Auch wenn das bislang siebte BRANDOS Album diese Ohrwurmqualitäten nicht zu bieten scheint, legt Kincaid nichtsdestotrotz mit dem locker und rockig aufgezäumten Suffer The Silence und These Troubled Times zwei Schwergewichter für die Livebühne auf die Bretter, die allerorten für Begeisterung sorgen sollten.

Kincaid nimmt sich musikalisch gerne auch mal etwas zurück und präsentiert uns das balladeske Malignia Presencia mit Tito & Tarantula Duftspur, und katapultiert mit A Todo Dar eine Latino-Folk Nummer aus den 50er Jahren in die Jetztzeit und verkleidet sie als herbe Garagenrock-Nummer katapultiert , und den brachialen Kehraus des Albums besiegelt.

Rundum hat sich das Warten durchaus gelohnt, bedarf jedoch sicherlich des einen oder anderen Durchlaufs, bis die alte Liebe wieder zu lodern beginnt.

Michael Masuch, (Artikelliste), 29.06.2017