Link Homepage:
Offizielle The Atomic Bitchwax Homepage
Link Facebook:
The Atomic Bitchwax @ Facebook
Link Plattenfirma:
Tee Pee Records
Link Promo:
Sure Shot Worx
Link Kaufen:
www.amazon.de
Gravitron
The Atomic Bitchwax
Gravitron, Tee Pee Records, 2015
Chris KosnikBass & Vocals
Finn RyanGuitar
Bob PantellaDrums
Produziert von: The Atomic Bitchwax Länge: 33 Min 38 Sek Medium: CD
01. Sexecutioner06. Fuckface
02. No Way Man07. Proto World
03. It's Alright08. Down With The Swirl
04. War Clan09. Roseland
05. Coming In Hot10. Ice Age "Hey Baby"

Längst haben sich THE ATOMIC BITCHWAX von ihrem ehemaligen Mutterschiff MONSTER MAGNET losgekoppelt und emanzipiert, ja sie sind mit ihrem mittlerweile sechsten Longplayer “Gravitron“ schon selbst so etwas wie eine Legende im Psychedelic Stoner Sektor. Mit der Bezeichnung “Stoner Rock“ wird man dem Dreier nicht so wirklich gerecht, denn an KYUSS und Konsorten erinnert hier nicht ganz so viel.

Das geht hier eher in Richtung klassischer Hard Rock der frühen Siebziger, mit schwer psychedelischer Schlagseite und einer Extraportion Boogie unter der Motorhaube. So kommen einem doch auch immer wieder damalige Bands aus der Motor City Detroit als Referenz mit in den Sinn. Knallertracks wie No Way Man, It’s Alright oder Roseland fahren jedenfalls reichlich Pferdestärke auf und lassen das Herz jedes Highwayjüngers – egal, ob auf zwei oder vier Rädern – höher schlagen.

Dazu kommt mi Ryan auch ein ziemlich versierter Saitenakrobat, für den Geschwindigkeit keine Hexerei ist. Zum Abschluss gelingt mit Ice Age “Hey Baby“ sogar ein kleiner Schwenk in poppigere Gefilde. Jedenfalls steht die Band weiterhin voll im Saft und weiß – man wagt es kaum auszusprechen- mit ihrem aktuellen Album durchaus mehr zu überzeugen als der doch zuletzt etwas schwächelnde Act um den auch angeschlagenen Meister Wyndorf. So ist “Gravitron“ ein gehaltvolles, wenn auch ziemlich kurzes Vergnügen.

Ralf Stierlen, (Artikelliste), 27.04.2015