Thrill!
Terry Hoax
Thrill!, Crestwood Records/Loud Media/Warner Music, 2017
Oliver PerauVocals
Marcus WicharyGuitar, Vocals
Hachy M. HachmeisterDrums
Jenzz GallmeyerGuitar, Vocals
Kai SchieringBass, Vocals
Produziert von: Arne Neurand Länge: 53 Min 40 Sek Medium: CD
01. In Between07. Thrill
02. Gonna Sing A Song For You08. Memory Lane
03. Shining09. Ghost
04. I'm Not Afraid To Die10. A Place To Land
05. 197011. Stars In My Blood
06. The Best Is Yet To Come12. Try To Make It Slow

Die SCORPIONS sind zwar unbestritten nach wie vor die berühmteste aller Hannoveraner Rock Bands, sicher ist aber ebenso, dass es dort durchaus noch andere bemerkenswerte Formationen zu entdecken gibt. Diese Rezension beschäftigt sich im Speziellen mit einer solchen. Gemeint ist das Ende der 1980er Jahre gegründete, Mitte der 1990er aufgelöste und gegen Ende des ersten Jahrzehnts des neuen Jahrtausends wiedererstandene Quintett TERRY HOAX, das 1992 mit einer gelungenen Coverversion der DEPECHE-MODE-Nummer Policy Of Truth einiges an Bekanntheit erlangen konne. Sänger Oliver Perau ist, nach diversen Umbesetzungen, inzwischen übrigens das einzige, noch verbliebene Gründungsmitglied der Truppe. Der freudige Anlass für diese Zeilen ist “Thrill!“, das allerneueste Studioalbum der Niedersachsen.

Die auf dem Wege des sogenannten Crowdfunding, also mit finanziellen Mitteln der Fans (es kam beinahe das Dreifache des notwendigen Betrages zusammen), verwirklichte Veröffentlichung ist ein Hort der Freude für jeden, der es rockig und geradeaus mag. Zunächst entstanden im Proberaum unter der Produzentenägide von Arne Neurand (unter anderem GUANO APES, REVEOLVERHELD, SUBWAY TO SALLY) sechzehn Stücke. Diese wurden danach allesamt im namhaften Hannoveraner Horus Sound Studio, ebenfalls betreut durch Miteigentümer Neurand (übrigens ist auch GUANO APES-Gitarrist Henning Rümenapp an dem Studio beteiligt), eingespielt. Letzten Endes landeten dann zwölf davon auf dem Longplayer.

“Thrill!“ macht mit seiner infektiösen Mixtur aus rockigen, punkigen und balladesken Songs einen Heidenspaß. Das ist erfreulich einfach gehaltener, feinster Partystoff ohne überzogenes oder aufgeblähtes Gehabe. Dieses Material ist wie geschaffen für die Bühnen dieser Welt. Folgerichtig sind die Fünf aus Hannover bis ins nächste Jahr hinein auf großer Tour durch Deutschland. Und zwar schon seit August.

TERRY HOAX reformieren mit “Thrill!“ sicherlich nicht die gesamte Rockmusik. Aber dennoch liefern sie eine wahrlich kurzweilige Scheibe mit (alles in allem gesehen) ziemlich starken Kompositionen, viel Herzblut, immenser Spielfreude, nuancierten Stimmungen und fettem Sound ab.

Michael Koenig, (Artikelliste), 20.10.2017