Link Homepage:
Offizielle Suicidal Tendencies Homepage
Link Facebook:
Suicidal Tendencies @ Facebook
Link Plattenfirma:
Alive
Link Promo:
Oktober Promotion
Link Kaufen:
www.amazon.de
Still Cyco Punk After All These Years
Suicidal Tendencies
Still Cyco Punk After All These Years, Alive, 2018
Mike MuirGesang
Dean PleasantsGitarre
Ra DíazBass
Dave LombardoSchlagzeug
Produziert von: Suicidal Tendencies Länge: 41 Min 59 Sek Medium: CD
01. I Love Destruction07. Nothin' To Lose
02. F.U.B.A.R.08. Gonna Be Alright
03. All Kinda Crazy09. Ain't Gonna Get Me
04. Sippin' From The Insanitea10. All I Ever Get
05. It's Always Something11. Save A Peace For Me
06. Lost My Brain... Once Again

Seit 38 Jahren sind die Prototypen des kalifornischen Punk/Hardcore nun schon unterwegs – und haben dabei sich weder von Kritikern noch dem gerade vorherrschenden Zeitgeist in die eine oder andere Richtung verbiegen lassen. Vielmehr haben sie in all den Jahren immer genau ihr Ding durchgezogen, ihren „Cyco Punk“. Und ihr aktuelles Werk – nur zwei Jahre nach dem bislang jüngsten Geniestreich “World Gone Mad“ - ist die pure Definition dessen, was die Suicidals schon seit Anbeginn ihrer Karriere ausgezeichnet. Wobei neu sind die Lieder nicht, denn bei “Still Cyco Punk After All These Years“ handelt es sich um die Neu-Aufnahme des Solo-Debüts “Lost My Brain! (Once Again)“ von Sänger Mike Muir aus dem Jahr 1996 – aber dieses Mal eben im ST-Stil.

Die elf Kompositionen sind infektiös, mitreißend und strotzen nur so vor punkgeladener Energie. Die nahezu komplette Spielzeit steht die Band auf dem Gaspedal und lässt sich erneut von Dave Lombardo (Ex-SLAYER) den ultimativen thrashigen Rhythmus unter das Material kloppen. Dadurch bekommen die Songs noch mehr Drive, als sie das in der Vergangenheit ohnehin schon hatten. Das, was die Jungs hier bieten, grenzt in manchen Momenten fast schon an Irrsinn – aber genau so wollen es die SUICIDAL TENDENCIES-Fans weltweit und nicht anders.

Photo-Credit: zur Verfügung gestellt von Oktober Promotion

Über diesen Schlagzeug-Hagel legt Langzeit-Gitarrist Dean Pleasants seine von Hardcore und Punk beeinflussten Riffs, die er mit Hochgeschwindigkeits-Soli verziert, wie sie jedem Shredder sehr gut zu Gesicht stehen würden. Darüber tobt sich Mike „Cyco Miko“ Muir (gerne auch unterstützt von Background-Chor-Gesang) wieder mit einer Menge Verve über die Ungerechtigkeiten der Welt und im Zwischenmenschlichen aus. Und so wie Ronnie James Dio wohl als DIE Stimme des Heavy Metal angesehen wird, so ist wohl Muir mit seiner absolut einzigartigen Weise zu Singen der Gesangs-Gott des Hardcore/Punk. Von Bassist Ra Díaz vernimmt man in diesem Rausch der Akkorde, Soli, Drums und Stimmen manches Mal etwas zu wenig. Denn wenn man sich aber die Zeit nimmt und ganz genau auf die Basslinien achtet, dann hört man, was der Mann zu Gesamt-Sound der Band beisteuert.

“Still Cyco Punk After All These Years“ ist in dieser Version ein famoses SUICIDAL TENDENCIES-Album geworden, das die besten Seiten der Band hervorkehrt, auch wenn die Lieder natürlich dem einen oder anderen Fan schon in der Urversion bekannt sind. Mit den Neu-Aufnahmen unterstreichen Muir, Pleasants, Díaz und Lombardo, dass die Tracks immer noch das alte Feuer und die Leidenschaft auslösen wie damals und dass sie immer noch etwas auszusagen haben. Diese Band wird sich wohl auch in Zukunft nicht verbiegen lassen. Und das ist verdammt noch mal auch gut so. Denn die SUICIDALS werden auch nach all den Jahren noch gebraucht, genau so „Cyco Punk“ wie sie sind.

Marc Langels, (Artikelliste), 02.09.2018