Link Homepage:
Offizielle Steve Vai Homepage
Link Facebook:
Steve Vai @ Facebook
Link Plattenfirma:
Legacy Recordings
Link Promo:
Promoteam
Link Kaufen:
www.amazon.de
Passion And Warfare 25th Anniversary Edition / Modern Primitive
Passion And Warfare 25th Anniversary Edition
Steve Vai
Modern Primitive / Passion & Warfare 25th Anniversary Edition, Legacy Recordings, 2016
Steve VaiGuitar, Keybaoards, Bass
Stuart HammBass
Chris FrazierDrums
Tris ImbodenDrums
David RosenthalKeyboards, Backing Vocals
Bob HarrisKeyboards, Backing Vocals
Pia Vai-MaioccoKeyboards
THE CLASSIFIED:
Steve VaiGuitar, Keybaoards, Bass
Stuart HammBass
Chris FrazierDrums
Sue MathisKeyboards, Vocals
Tommy MarsKeyboards, Vocals
Additional Musicans:
Mohini DeyBass
Philip BynoeBass
Jeremy ColsonDrums
Mike ManginiDrums
Devin TownsendVocals
Jazz JamesVocals
Mike KeneallyKeyboards
Dave WeinerChoral Sitar
u. a.
Produziert von: Steve Vai Länge: 136 Min 34 Sek Medium: 2CD
CD 1Modern Primitive [70:16]
01. Bop!08. Never Forever
02. Dark Matter09. Lights Are On
03. Mighty Messengers10. No Pockets
04. The Lost ChordPink and Blows Over:
05. Upanishads11. Part 1
06. Fast Note People12. Part 2 (Mars Attack)
07. And We Are One13. Part 3 (Jazzbo Paddle-foot)
CD 2Passion & Warfare [66:18]
01. Liberty11. Greasy Kidís Stuff
02. Erotic Nightmares12. Alien Water Kiss
03. The Animal13. Sisters
04. Answers14. Love Secrets
05. The RiddleBonus Tracks:
06. Ballerina 12/2415. Lovely Elixier
07. For the Love of God16. And We Are One
08. The Audience Is Listening17. As Above
09. I Would Love To18. So Below
10. Blue Powder

Logo Steve Vai

Zum 25. Jubiläum seines 1990er Erfolgsalbums "Passion & Warfare" präsentiert uns Steve Vai eine remasterte Bonus Edition plus komplettem neuen Album "Modern Primitive" in einem schicken Mini-LP-Gatefold-Sleeve, welches zur Hälfte die original Artwork enthält und zur anderen Hälfte die kopfstehende neue Artwork, sowie zu jedem Album ein entsprechendes Booklet. Das Booklet zu "Passion & Warfare" entspricht dabei weitestgehend der damaligen LP-Innenhülle und lässt sich als Poster entfalten.
Als kleiner Gag am Rande wurde das Portrait des Meisters kaum merklich verändert (finde den Fehler), gut möglich, dass dies aber auch schon als Variation bei den LPs so war, zuzutrauen wär's ihm jedenfalls.
Das Booklet zu "Modern Primitive" erklärt in den Liner Notes die Entstehungsgeschichte Song für Song neben Texten und zeitgenössischen Fotos.

Photocredit: Promoteam

Zu "Passion & Warfare" muss man glaub ich nicht mehr viel erzählen. Es zeigt den genialen Gitarrenvirtuosen in seiner Zeit bei WHITESNAKE mit seinem zweiten Solowerk, welches ihm den Weg in die Solokarriere ebnen sollte. Das Album beinhaltet alle bekannten Facetten von progressiven, instrumentalen Klangmalereien, Fusion, Gitarren Rock, Genie und Wahnsinn, kommt allerdings durchgehend recht metallisch daher.
Insbesondere The Audience Is Listening ist nach wie vor einer seiner heftigsten Power Songs und war damals als witziges Video der Türöffner. Im YouTube Zeitalter sollte es eigentlich ein Leichtes sein, sich dieses noch einmal auf den Schirm zu holen, aber leider Fehlanzeige, schade, ist echt ein Brüller.

"Modern Primitive" dagegen schließt die Lücke zwischen seinem 1984er, stilistisch sehr unterschiedlichem post-ZAPPA Debüt "Flex-Able" und "Passion & Warfare". Die meisten Songs entstanden zwischen 1983 und 1986, zum Teil wurden sie für seine damalige Band THE CLASSIFIED geschrieben, zum Teil aber auch schon in Vorbereitung zu "Passion & Warfare". Manches waren aber auch nur unvollendete Riffs und Fingerübungen, die Vai jetzt überarbeitet und fertiggestellt hat.
Bis auf den arg fusionlastigen Opener sowie den Rausschmeißer bewegt sich Vai hier wie da durchaus bereits auf bekannten, eingängigen, modernen Pfaden, wobei jedoch mehrere Songs durch Vocals auffallen, und das durchaus gelungen. Gerne mehr davon.

Seit Mai befindet sich Vai auf Welttournee bei der er "Passion & Warfare" zum ersten Mal in seiner Gesamtheit aufführen wird, zusammen mit einer Reihe unveröffentlichter Songs und weiterer Überraschungen, da darf man gespannt sein.

Ralf Frank, (Artikelliste), 24.06.2016