Link Homepage:
Offizielle Skiltron Homepage
Link Facebook:
Skiltron @ Facebook
Link Plattenfirma:
Trollzorn Records
Link Promo:
Sure Shot Worx
Link Kaufen:
www.amazon.de
The Highland Way
Skiltron
The Highland Way, Trollzorn Records, 2015 (2010)
Emilio SoutoGuitars, Bouzouki, Mandolin, Mouth Harp, Backing Vocals
Matias PenaDrums, Percussion, Backing Vocals
Fernando MartyBass
Diego ValdezLead Vocals
Juan José FornésGuitar, Backing Vocals
Pablo AllenScottish Bagpipes, Tin Whistle, Backing Vocals
Produziert von: Emilio Souto & Juan José Fornés Länge: 75 Min 58 Sek Medium: CD
01. Bagpipes of War10. Join the Clan
02. Between my Grave and Yours11. For those who have Fallen in Battle
03. One Way JourneyBonus Tracks:
04. Awaiting your Confession12. The Ballad of William Kidd (*)
05. A Last Regret13. Stirling Bridge (Live)
06. The Bonfire Alliance14. By Sword and Shield (Live)
07. Storm in Largs15. Coming from the West (Live)
08. St. Patrick’s Death16. Gathering the Clans (Live)
09. Through the Longest Way(*) Running Wild Cover

Logo Skiltron

Die argentinischen Folk Metaller SKILTRON (benannt nach der mittelalterlichen Schlachtformation "Schildwall") sind auf ihrem Heimatkontinent längst Kult, im alten Europa kannte man sie bis zu einer UK Tour 2012 mit Martin Walkyier (ex-SABBAT, SKYCLAD) kaum, obwohl die Band bis dato bereits drei Longplayer und zwei Demo CDs am Start hatte.

Noch im Vorjahr hatte es beinahe nach dem Ende der Band ausgesehen, als ein Großteil der Mitglieder sich von den Gründervätern Matias Pena und Emilio Souto, die SKILTRON 2004 in Buenos Aires gegründet hatten, abspalteten um mit TRIDDANA ein ernstzunehmendes Konkurrenzprojekt aus der Taufe zu heben.
Die Befürchtungen konnten Pena und Souto seitdem durch mehrere Festivalauftritte in Europa und insbesondere einem neuen Album "Into The Battleground" (2013) zerstreuen.

2015 steht Europa nun eine Totaloffensive bevor. SKILTRON sind wieder für diverse Festivals gebucht (darunter das W:O:A 2015) und das ostwestfälische Label Trollzorn wird den gesamten Backcatalogue der Band remastert und erweitert wiederveröffentlichen und damit auch den deutschen Fans erstmals regulär zugänglich machen.

Promo Foto 2015 (c) Sure Shot Worx

Nach der Veröffentlichung ihres zweiten Longplayers "Beheading The Liars" (2008) begab sich die Band auf Promotion-Tour, wobei die meisten Gigs in Argentinien stattfanden. Darunter z. B. Auftritte auf dem Heathen Alliance Festival 2009 zusammen mit Martin Walkyier oder TENGWAR, aber auch einer kleinen Südamerika Tour als Support von KORPIKLAANI.

In der Zeit fand man wenig Zeit für neue Studioaufnahmen, allerdings wurde ein Gig vom 12.12.2009 im Roxy Live, Buenos Aires für eine DVD mitgeschnitten. Die DVD zeigt das Sextett als eingespieltes Team, welches problemlos die vielschichtigen Instrumentationen der bisherigen Veröffentlichungen meistert, was der Grund dafür sein dürfte, dass auf ihrem nächsten Album keine Gastmusiker beteiligt waren.

"The Highland Way" wurde zwischen Mai und Juni 2010 wie gehabt im "La Nave De Oseberg" Studio unter der Leitung von Nicolas Rodriguez aufgenommen und von Sebastian Manta gemischt und gemastert.
Das Album klingt im Gegensatz zum Celtic Power Metal der Vorgängeralben deutlich riffiger und mehr Hard & Heavy orientiert, manche würden vielleicht auch sagen kommerzieller.
Möglicherweise wollte man aus dem glücklichen Umstand, dass Sänger Diego Valdez dem "großen kleinen Mann des Heavy Metal" Ronnie James Dio zum Verwechseln ähnlich klingt, Kapital schlagen und hat deshalb das Songwriting dementsprechend angepasst. Zusätzlich wurde der Folk Faktor erhöht, was vielleicht einige Hardcore Fans vergrault haben könnte. Waren auf den früheren Alben die Wurzeln klar bei IRON MAIDEN verortet, so kann man auf "The Highland Way" eine Schwerpunktänderung in Richtung THIN LIZZY oder RAINBOW feststellen.
Ob dies der Grund für den späteren Split, und welche Fraktion die treibende Kraft dazu war, kann man nur spekulieren. Wer mag, kann ja versuchen, dies anhand der beiden Folgealben von SKILTRON und TRIDDANA, heraus zu finden.

Der Neuveröffentlichung von "The Highland Way" wurden neben dem RUNNING WILD Cover The Ballad of William Kidd, welches auch Bestandteil einer RUNNING WILD Tribute Compilation ist, wieder diverse Live Versionen beigefügt, die von der besagten "Live At The Roxy 2009" DVD stammen dürften, die dem 2010er Deluxe Edition Digipak als Bonus DVD beilag. Dies ist allerdings eine reine Vermutung nach Hörvergleich, da mir ein Booklet mit entsprechenden Informationen nicht vorliegt. Bis auf zwei Tracks (Fast and Wild und Calling Out) decken sich die Live Bonus Tracks der Re-Releases jedenfalls mit der DVD.

So viel zu unserer kleinen Zeitreise durch die SKILTRON Vergangenheit. Die Zukunft hat mit "Into The Battleground" jedenfalls bereits begonnen und wird auf dem diesjährigen W:O:A 2015 fortgeführt. Man darf gespannt sein.

Ralf Frank, (Artikelliste), 29.05.2015