Link Facebook:
Selim Lemouchi & His Enemies @ Facebook
Link Plattenfirma:
Van Records
Link Kaufen:
www.amazon.de
Mens Animus Corpus
Selim Lemouchi & His Enemies
Mens Animus Corpus, Van Records, 2013
Selim LemouchiVocals, Guitars, Bass, FX
& His Enemys
Oeds BeydalsGuitars
Micha HaringDrums
Marcin HurkmansViolin
Produziert von: Selim Lemouchi, Pieter G. Kloos Länge: 28 Min 51 Sek Medium: CD
01. Eschaton (08:47)03. Your Way Down (13:57)
02. Thistle (06:06)

Logo Selim Lemouchi & His Enemies

SL ist zurück, lebendig und voller Tatendrang.
Nach dem mysteriösen Ende von THE DEVIL'S BLOOD Anfang des Jahres hat der dreiundreißigjährige Holländer aus Eindhoven nicht lange gebraucht, um ein neues Projekt auf die Beine zu stellen.
Obwohl er nun nicht mehr darauf besteht, seinen Namen nur als Initialen zu verwenden, sondern ihn offen im Bandnamen nennt, scheint er jedoch nicht auf die gewohnte Extravaganz verzichten zu wollen.
Selim hat seine neue EP "Mens Animus Corpus" überwiegend selbst eingespielt und will die "ENEMYS" auch nicht als feste Band verstanden wissen. Insofern handelt es sich wohl eher um ein Soloprojekt, bei dem er je nach Bedarf auf die verschiedensten Musiker zurückgreifen möchte, je nach dem, wie sich die jeweilige Musik entwickelt.

Denn hier will er sich nicht festlegen lassen und bekennt sich für alle Strömungen offen, sei es klassische Rock Musik, Black Metal, akustische Singer/Songwriter oder Psychedelic Rock, alles sei möglich, Überraschung, Improvisation und kreative Bearbeitung soll die einzige Konstante sein.
Auf der knapp dreißigminütigen Debut EP bzw. MLP gewährt SL seinen Jüngern nun einen Eindruck von den Dingen, die da kommen sollen.

"Mens Animus Corpus" (die Trinität aus Körper, Seele und Geist als Analogie zur Heiligen Dreifaltigkeit), welche traditionell von Pieter "Pidah" Kloos in den Void Studios, Eindhoven abgemischt wurde, bewegt sich allerdings noch auf bekanntem Terrain und erinnert an die psychedelischen Jams von TDB mit starkem Bezug zum Space Rock von HAWKWIND, insbesondere das vierzehnminütige Instrumental Your Way Down, welches hervorragend für den Einsatz von bewusstseinserweiternden Substanzen geeignet erscheint, aber das ist natürlich außerhalb der Niederlande illegal.

Die Headbanger Fraktion wird sich vermutlich schwer tun und auch ein Konzertmitschnitt aus dem Tivoli in Utrecht der bei YouTube kursiert macht bisher kaum Hoffnung, dass es live auch mal härter zugehen könnte, aber wie gesagt, alles fließt.

Ralf Frank, (Artikelliste), 16.06.2013