Link Homepage:
Offizielle Saxon Homepage
Link Facebook:
Saxon @ Facebook
Link Plattenfirma:
BMG
Link Promo:
CMM GmbH
Link Kaufen:
www.amazon.de
Saxon - Wheels Of Steel - Strong Arm Of The Law
Saxon - Wheels Of Steel - Strong Arm Of The Law
Saxon - Wheels Of Steel - Strong Arm Of The Law
Saxon
Saxon - Wheels Of Steel - Strong Arm Of The Law, BMG, 2018
Peter ByfordVocals
Graham OliverGuitar
Paul QuinnGuitar
Steve DawsonBass
Pete GillDrums
Produziert von: Saxon, John V., Pete Hinton Länge: 50 Min 23 Sek Medium: CD
SaxonTotal Time: 79:08
Original Album(1979)
01. Rainbow Theme05. Stallions Of The Highway
02. Frozen Rainbow06. Backs To The Wall
03. Big Teaser07. Still Fit To Boogie
04. Judgement Day08. Militia Guard
Bonus Tracks
Son Of A Bitch Demos(1978)
09. Big Teaser12. Rainbow Theme
10. Stallions Of The Highway13. Frozen Rainbow
11. Backs To The Wall
Friday Rock Show(15.02.1980)
14. Backs To The Wall17. Still Fit To Boogie
15. Stallions Of The Highway18. 747 (Strangers In The Night)
16. Motorcycle Man
7" Single B Side(1980)
19. Judgement Day (Live)(B Side of Suzie Hold On)
Live At Donington(16.10.1980)
20. Still Fit To Boogie22. Stallions Of The Highway
21. Backs To The Wall
Wheels Of SteelTotal Time: 76:52
Original Album(1980)
01. Motorcycle Man06. See The Light Coming
02. Stand Up And Be Counted07. Street Fighting Gang
03. 747 (Strangers In The Night)08. Suzie Hold On
04. Wheels Of Steel09. Machine Gun
05. Freeway Mad
Bonus Tracks
Demo Rehearsals(1980)
10. Suzie Hold On11. Wheels Of Steel
12" EP B Side(1980)
12. Stallions Of The Highway (Live)(B Side of 747 (Strangers In The Night))
Live At Donington(16.10.1980)
13. Motorcycle Man16. 747 (Strangers In The Night)
14. Freeway Mad17. Machine Gun
15. Wheels Of Steel
Strong Arm Of The LawTotal Time: 76:13
Original Album(1980)
01. Heavy Metal Thunder05. 20,000 FT
02. To Hell And Back Again06. Hungry Years
03. Strong Arm Of The Law07. Sixth Form Girls
04. Taking Your Chances08. Dallas 1PM
Bonus Tracks
Studio B15 (BBC Sessions)(25.04.1982)
09. 20,000 FT11. The Eagle Had Landed
10. Dallas 1PM12. 747 (Strangers In The Night)
Alternative VersionsAbbey Road Mix (2009)
13. To Hell And Back Again14. 20,000FT
15. Mandy (Early version of Sixth Form Girls)16. Heavy Metal Thunder

Logo Saxon

SAXON gehören neben IRON MAIDEN, MOTÖRHEAD und JUDAS PRIEST zu den Big Four des NWoBHM. Nicht nur, weil sie das Genre mit aus der Taufe gehoben und entscheidend geprägt haben, sondern auch, weil sie es bis heute nach wie vor und auch erfolgreich weiterführen.
SAXON haben gerade einen neuen Silberling am Start, PRIEST ebenso und MAIDEN befindet sich vermutlich kurz davor. MOTÖRHEAD sind dagegen ja leider nun im verdienten Ruhestand, Gott hab sie selig.

Foto: George Bodnar (1979) - BMG via CMM

Laut Bruce Dickinson, der die Anfänge des NWoBHM zusammen mit SAXON bei diversen sog. "Heavy Metal Crusades" quer durch die Pampa noch als SAMSON Sänger erlebt hat, entstand die Bezeichnung NWoBHM buchstäblich aus einer Schnapsidee einiger Sounds Redakteure und viele Bands lehnten sie damals ab, aber die Bewegung war damit geboren und die Wellen schlugen ziemlich hoch.
SAXONs Debut gilt dabei durchaus als Vorzeigealbum und auch wenn die beiden Nachfolger vielleicht die härteren Kracher enthalten, so finden sich auch eine Reihe von Füllern, die es auf dem Debut nicht gibt.
Nichtsdestotrotz sind die ersten drei SAXON Alben (eigentlich die ersten vier), alle in der Classic Besetzung, das Fundament, auf denen SAXON ihre Karriere aufgebaut haben. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass jetzt diese drei Alben als edle Mediabooks bzw. Splatter-/Swirl-Vinyl wiederveröffentlicht werden.

Dabei wurden die original Alben liebevoll remastert und mit raren Bonus Tracks sowie schicken Booklets aufgewertet, die neben den Texten und der Original Cover Art viele seltene Fotos oder Memorabilien enthalten.
- So finden sich auf dem Debut neben Live Mitschnitten vom 1980er Monsters Of Rock Festival, Single B Sides und BBC Sessions auch frühe Demos aus der Pre-SAXON Ära, als die Band sich noch SON OF A BITCH nannte.
- Die Bonus Tracks von "Wheels Of Steel" vervollständigen dann den Castle Donington Auftritt (bis auf Bap Shoo Ap, den gibt's als Bonus bei "Denim And Leather") plus weiteren B Sides und Demos. Letztere allerdings nur unter historischen Gesichtspunkten, da die Soundqualität doch etwas zu wünschen übrig lässt, aber durchaus als Karaoke Grundlage dienen kann.
- Auf "Strong Arm Of The Law" finden wir dann eine weitere BBC Session sowie alternative Versionen und Mixe, welche den Jäger und Sammler jetzt allerdings nicht wirklich vom Hocker hauen, zumal frühere Remasters im Prinzip identisch ausgestattet sind.

Fazit: Drei Meilensteine des Genres die in keiner ernstzunehmenden Sammlung fehlen dürfen und sich hier in bestechenden Editionen präsentieren. Wer allerdings die Remasters von 2009 bereits besitzt, wird hier nicht viel neues entdecken.

Ralf Frank, (Artikelliste), 30.03.2018