Link Homepage:
Offizielle Saxon Homepage
Link Facebook:
Saxon @ Facebook
Link Plattenfirma:
BMG
Link Promo:
CMM GmbH
Link Kaufen:
www.amazon.de
Denim And Leather - Power And The Glory - Crusader
Denim And Leather - Power And The Glory - Crusader
Denim And Leather - Power And The Glory - Crusader
Saxon
Denim And Leather - Power And The Glory - Crusader, BMG, 2018
Peter ByfordVocals
Graham OliverGuitar
Paul QuinnGuitar
Steve DawsonBass
Pete GillDrums*
Nigel GlocklerDrums
Produziert von: Nigel Thomas*, Jeff Glixman**, Kevin Beamish*** Länge: 233 Min 06 Sek Medium: CD
Denim And Leather*Total Time: 78:18
Original Album(1981)
01. Princess Of The Night06. And The Bands Played On
02. Never Surrender 07. Midnight Rider
03. Out Of Control08. Fire In The Sky
04. Rough And Ready09. Denim And Leather
05. Play It Loud
Bonus Tracks
7" Single B Side
10. 20,000Ft (Remix)(B Side of Never Surrender)
Live At Donington(16.10.1980)
11. Bap Shoo Ap(B Side of Never Surrender)
Denim And Leather Tour Live(1981)
12. Intro/And The Bands Played On(Live at Wolverhampton)
13. Princess Of The Night(Live at The Rainbow)
14. Midnight Rider(Live at Hammersmith)
15. Never Surrender(Live at Hammersmith)
16. Machine Gun(Live at Hammersmith)
17. Play It Loud(Live at Hammersmith)
Power And The Glory**Total Time: 75:19
Original Album(1983)
01. Power And The Glory05. This Town Rocks
02. Redline06. Watching The Sky
03. Warrior07. Midas Touch
04. Nightmare08. The Eagle Has Landed
Bonus Tracks
Album Recording Sessions(1983)
09. Make Em Rock10. Turn Out The Lights
Kaley Studio Demos(1982)
11. Turn Out The Lights15. Midas Touch
12. Stand Up And Rock16. Nightmare
13. Power And The Glory17. Redline
14. Saturday Night
Crusader***Total Time: 79:29
Original Album(1984)
01. The Crusader Prelude06. Just Let Me Rock
02. Crusader07. Bad Boys (Life To Rock N’Roll)
03. A Little Bit Of What You Fancy08. Do It All For You
04. Sailing To America09. Rock City
05. Set Me Free10. Run For Your Lives
Bonus Tracks
Album Recording Sessions(1983)
11. Borderline12. Helter Skelter
Kaley Studio Demos(Sept. 1983)
13. Crusader17. Just Let Me Rock
14. Do It All For You18. Do It All For You (Intro)
15. A Little Bit Of What You Fancy19. Run For Your Lives
16. Sailing To America20. Living For The Weekend

Logo Saxon

Anfang der 1980er Jahre befand sich die NWoBHM auf ihrem Höhepunkt und SAXON mauserte sich langsam zu den Leitfiguren der Bewegung. 1980 hatte gleich zwei Alben der Band erlebt, welche mit Gold und Platin ausgezeichnet wurden und diverse Top 20 Single Hits hervorbrachten. Die Band füllte die großen Hallen in Europa und sah einer goldenen Zukunft entgegen.

Mit "Denim And Leather" konnte man 1981 die Messlatte weiterhin hochhalten. Auch ihr viertes Studioalbum erzielte Goldstatus und von den drei ausgekoppelten Singles schafften es erneut zwei unter die Top 20. Wieso das hitverdächtige Princess Of The Night "nur" auf Platz 57 klettern konnte, bleibt ein Mysterium. Immerhin wurde der Song nachträglich von METALLICA geadelt, indem sie Teile davon in eigene Kompositionen einfließen ließen.
Der Titelsong des Albums avancierte zur Hymne der Bewegung, in dem diese sich selbst huldigte (und auch heute noch tut).

Foto: George Bodnar (1979) - BMG via CMM

"Denim And Leather" ist das letzte Album mit Gründungsmitglied Pete Gill am Schlagzeug, der die Band kurz vor der nächsten Tour wegen einer Handverletzung verlassen musste. Als Ersatz wurde Nigel Glockler (ex-TOYAH) verpflichtet, der sich das gesamte Set innerhalb eines Tages aneignete und von da an bis heute zum festen Inventar gehört. Pete Gill fand später ein neues Engagement bei den Freunden von MOTÖRHEAD.
Ausschnitte der Tour sind auf der Wiederveröffentlichung des Albums als Bonus Tracks enthalten zusammen mit den B-Seiten der 1983er Single Never Surrender. Mit Bap Shoo Ap welches es zum Teil als eigene Single bei Never Surrender kostenlos dazugab, wird der 1980er Monsters Of Rock Mitschnitt, der den vorherigen Neuauflagen als Bonus beiliegt, nun komplettiert.

Auch die beiden folgenden Alben, "Power And The Glory" (1983) und "Crusader" (1984) hielten das Level weiter hoch und schafften es noch einmal unter die Top 20 Albumcharts, allerdings ging mit dem zuvor veröffentlichten Live Album "The Eagle Has Landed" eine Ära dem Ende entgegen. SAXON versuchten nun auf dem amerikanischen Markt Fuß zu fassen und engagierten nicht zuletzt deswegen den US Produzenten Jeff Glixman (u. a. Haus- und Hof-Produzent von KANSAS). Auch wenn "Power And The Glory" kommerziell eines der erfolgreichsten Alben der Band weltweit werden sollte und durch die Bank gute Songs enthält, tut ihm die US-Produktion durch Glixman nicht gut, die Aufnahmen klingen zum Teil wie in einer großen Blechdose entstanden.
Die Wiederveröffentlichung enthält passenderweise frühere Demoversionen der Albumtracks, so dass man eine Vorstellung bekommt, wie das Album hätte klingen können. Ausgerechnet zwei weitere Songs aus der Glixman Produktion, die es damals nicht auf das Album schafften, lassen dann allerdings verwundert aufhorchen. Anekdote am Rande: Angeblich stammt die Cover Art von Ridley Scott (GLADIATOR, BLADE RUNNER etc.), wow!

Für "Crusader" holte man sich mit Kevin Beamish endgültig einen Mainstreamer als Produzenten ins Boot, der bis dahin einige Erfolge mit REO SPEEDWAGON feiern konnte, später dann aber auch auf die härtere Schiene umschwenkte (KEEL, LEATHERWOLF), vielleicht fällt das Album deswegen auch nicht ganz so geglättet aus, wie man hätte befürchten können. Allerdings sind diverse Anbiederungen an den US Markt, der sich gerade dem Glam und Hair Metal zuwandte, nicht weg zu diskutieren, was nicht zuletzt das SWEET Cover Set Me Free unterstreicht (und im Original m. E. sogar besser klingt).

Das Album enthält als Bonus Tracks eine Reihe von früheren Arbeitsversionen und Demo Sessions, darunter mit Helter Skelter und Borderline zwei Songs, die es damals nicht auf das Album schafften (aus welchen unerfindlichen Gründen auch immer).
Wie bei den ersten drei Wiederveröffentlichungen wurden auch hier die original Alben liebevoll remastert und neben den Bonus Tracks durch schicke Digi-Books aufgewertet, die neben Texten und Original Cover Art viele seltene Fotos oder Memorabilien enthalten.

Fazit: Sehr schöne Edition und zumindest "Denim And Leather" gehört zu den "must have".

Ralf Frank, (Artikelliste), 25.05.2018