Link Homepage:
Offizielle Ryan O`Reilly Homepage
Link Myspace:
Ryan O`Reilly @ Myspace
Link Plattenfirma:
Cargo Records
Link Kaufen:
www.amazon.de
I Can't Stand The Sound
Ryan O'Reilly
I Can't Stand The Sound, Cargo Records, 2018
Ryan O`ReillyVocals, Guitars
Dwayne GretzkyBacking Vocals, All Instruments
The O`PearsChorus, Backing Vocals
Produziert von: David Granshaw & Tyler Kyte Länge: 35 Min 44 Sek Medium: CD
01. Don`t You Know That06.The Modern World
02. Make It Holy07. Conversation
03. Never Be Afraid Of Ghost08. Flesh & Blood
04. I Can`t Stand The Sound09.Something`s Really Wrong
05. People Tell You10. Till It Ends

Zwei CDs und einige EPs listet der Wahlberliner mit irischen Wurzeln, Ryan O`Reilly, in seiner bisherigen Vita und mausert sich allmählich vom Insiderstatus-Songwriter zum blitzsauberen Sonnenschein-Pop-Rock Interpreten.

Zusammen mit der Dwayne Gretzky Band aus Toronto, die sich als formidable Begleitung herausstellt - und als eigenständige Formation ebenso Beachtung verdient - stellt Ryan ein kurzweiliges, so richtig authentisch aus dem Leben gegriffenes, stehendes Album auf die Beine, das sich für Singer-Songwriter Fans in einem Rutsch wunderbar durchhören lässt.

Und da wirft O'Reilly mit Make It Holy ein schön abgehangenes, folkig geprägtes Lied in den Ring, der den BOY & BEAR oder LUMINEERS ebenso gut stehen würde und mit betörender Hookline besticht

Ryan hat noch mehr catchy Songs auf der Pfanne, die er wie People Tell You mühelos auf die Playlists diverser Sender setzen könnte. Der Ire kann dabei entspannt auf die Virtuosität der Gretzkys vertrauen, die mit entspannter Orgel und Steelguitar Never Be Afraid Of Ghost begleiten und eine Nummer wie Don't You Know That mit etwas mehr Schmackes in Szene zu setzen wissen. Manchmal meint man O'Reilly sei von Zeitgenossen wie Neil Finn (Crowded House) inspiriert, an anderer Stelle glaubt man, das der eine oder andere Titel, käme er aus der Kehle von Rea Garvey, jede Menge Aufmerksamkeit auf sich zöge.

Ryan O'Reilly liefert mit "I Can't Stand The Sound" gut und clever arrangierte Alternative-Pop Songs ab, die sich mit genügend Ecken und Kanten gespickt, nicht abnutzen, und wie Till It Ends als schickem Rausschmeisser mit zartem Akkordeon und Mandoline gut funktionieren.

Michael Masuch, (Artikelliste), 10.02.2018