Rock Classics - Das Sonderheft
Rolling Stones
Rock Classics - Das Sonderheft, SLAM Media, 2018
von: Verschiedene Autoren
ISBN:
Umfang: 100 Seiten
Preis: 9,90 € zzgl. Versandkosten

Und sie rollen und rollen und...
Mehr aus Zufall und Notwendigkeit gab wohl Brian Jones damals seiner Blues-Band den Namen ROLLIN‘ STONES (nach einem Song des verehrten Muddy Waters und verpasste ihr unabsichtlich damit ein Trademark, welches bis zum heutigen (fast) ohne Unterbrechungen gilt. Sie hören einfach nicht auf und – lest meine Lippen! - die werden in ein paar Jahren auch noch das 60. Bandjubiläum feiern!
Aktuell feiern die Herren Jagger, Richards, Watts und Wood wieder einmal eine Tournee. Diese “No Filter Tour“ führt sie zur Zeit auch durch deutsche Lande und das ist es natürlich angebracht, dass die Spezialisten von SLAM Media ihnen wieder ein “Rock Classics Sonderheft“ widmen, wie sie das auch schon für die RAMONES, AC/DC getan haben.
Wie gehabt geht man recht umfassend und informativ an die Sache heran und liefert ein 100-Saiten-starkes Heft, welches man sich gern ins Bücherregal stellt und gegebenenfalls immer mal zur Hand nimmt.

Klar, über wenige Künstler wurde ähnlich Viel geschrieben und veröffentlicht, aber wenn es einigermaßen aktuell gehalten wird, und nicht immer die gleichen klischeehaften Stories durchgekaut, dann macht das auch Spaß und Sinn.
So erhält hier jedes Album der Band mindestens eine Doppelseite, es werden die wichtigsten der zahllosen Bücher und Filme vorgestellt, ein Blick auf die schier endlosen Memorabilia geworfen – darunter ausgewählte Sammlerstücke – und ein paar feine Gewinnspiele gibt‘s obendrein. Da sind die nicht mal 10 Euro keine schlechte Investition.

Ob man nun die Meinungen, bzw. Statements von Billie Joe Armstrong, Alanis Morissette oder Cat Power zur langen Laufzeit der STONES braucht, sei dahingestellt und ist sicher altersabhängig. Ungleich interessanter dürften für den Long-Time-Fan die Interviews sein.
Neben dem zu erwartenden Keith Richards kommen Produzent Don Was und der “Production Manager“ Dale Skjerseth zu Wort. Besondere Freude dürfte den “Fans der frühen Stunde“ das Interview mit Bill Wyman machen. Klar, kommen wieder ein paar übliche Fragen (“Warum durftest du nicht mehr Songs für die Band schreiben?“…) zum Vorschein, aber insgesamt ist die aktuelle Sichtweise von Bill doch ganz interessant. Unter anderem wie gegensätzlich seine Meinung zu der von Keith ist, was die Verleihung von “Sir“-Titeln angeht.
Natürlich kann so eine Zeitschrift ein ordentliches Buch nicht ersetzten, aber andererseits hab ich schon weitaus schlechtere Bücher über die ROLLING STONES in Händen gehabt, die mit weit mehr Seiten weit weniger Informationen und Unterhaltung rüberbrachten.

Und hier unser eigenes Special zur “No Filter Tour“:
Wir verlosen in Zusammenarbeit mit dem SLAM Media Verlag ein Exemplar dieses Sonderheftes. Schickt bis zum 31. Juli 2018 eine E-Mail mit dem Betreff “Rolling Stones“ an webmaster@hooked-on-music.de und beantwortet folgende Frage:
Mit welchem Song übten die ROLLING STONES damals deutliche Kritik an Irak-Krieg?

Epi Schmidt, (Artikelliste), 28.06.2018