Link Homepage:
Offizielle Pink Floyd Homepage
Link Plattenfirma:
Eagle Vision
Link Promo:
Black Mamba
Link Kaufen:
www.amazon.de
The Story Of Wish You Were Here
Pink Floyd
The Story Of Wish You Were Here, Eagle Vision, 2012
David GilmourGuitar, Vocals
Roger WatersBass, Vocals
Richard WrightKeyboards
Nick MasonDrums
Produziert von: Joss Crowley Länge: 85 Min 00 Sek Medium: DVD

Im Mai 2012 zeigte der britische TV-Sender BBC Four eine Dokumentation über die Entstehungsgeschichte eines der bekanntetsten und beliebtesten PINK FLOYD-Alben, "Wish You Were Here".
Besagte "The Story Of Wish You Were Here" erschien nun kürzlich auch für jedermann verfügbar über Eagle Vision als 85-minütige DVD bzw. BluRay inkl. Bonusmaterial, welches im Fernsehen nicht ausgestrahlt wurde.

Im Stile der allseits bekannten "Classic Albums"-Reihe wird dieses epochale FLOYD-Werk von allen Seiten neu ausgeleuchtet, insofern als ein Großteil der damals Beteiligten in Wort und Bild Gelegenheit erhalten, ihre Gefühle und Erinnerungen zu diesem 19 Millionen Top-Seller zu sortieren und zu reflektieren. Zuvorderst natürlich die Herren Musiker in Person von Roger Waters, David Gilmour, Nick Mason und, in älteren Szenen aus dem Jahre 2001, der bereits 2008 verstorbene Keyboarder Richard Wright.

Der Fokus der Interviews liegt jedoch weniger auf der eigentlichen Musik als auf der langwierigen Enstehungsgeschichte der Platte, dem künstlerischen Spagat zwischen Anspruch und Wirklichkeit, dem Auf und Ab der Inspirationen, der Rolle des ex-Mitglieds Syd Barrett als heimlichen Impulsgeber, dem Umgang mit dem immensen äußeren und inneren Druck, einen würdigen und womöglich noch erfolgreicheren Nachfolger für das zwei Jahre zuvor erschienene Jahrhundertwerk "Dark Side Of The Moon" zu kreieren.

Der Covergestalter Storm Thorgerson, der jüngst wieder durch seine RIVAL SONS und STEVE MILLER BAND Cover von sich reden machte, kommt ebenso zu Wort wie Gastsänger Roy Harper, der bei Have a cigar Roger Waters als Lead-Vocalist übertrumpfte, sowie der Hollywood-Stuntman Ronnie Rondell (der brennende Mann auf dem Frontcover) und natürlich Tonmeister Brian Humphries, der die ebenso eindrucksvollen wie erhellenden Spielereien am Abbey Road-Studios Mischpult präsentiert, die man aus anderen Dokus der "Classic Albums"-Serie kennt und mag.

Im knapp 25-minütigem Bonusteil referieren Waters, Gilmour und Mason ausführlich über ihr Verhältnis zum Publikum, zum Stardasein, ihr Verhältnis zur Plattenfirma, ihre Stellung innerhalb der Band und die beiden Masterminds Gilmour und Waters lassen in eher betulicher Manier einige Strophen ihrer Erfolgssongs in Wohnzimmeratmosphäre wieder aufleben.

Kurzweilig, informativ, interessant, eine Dokumentation die sich für alle Rock-Fans lohnt. Für echte FLOYD-Fans wahrscheinlich sogar unverzichtbar.

Frank Ipach, (Artikelliste), 09.07.2012