Link Homepage:
Offizielle Peter Gabriel Homepage
Link Myspace:
Peter Gabriel @ Myspace
Link Plattenfirma:
Eagle Records
Link Promo:
BMP
Link Kaufen:
www.amazon.de
Foto Credits: York Tillyer (BMP)
Live Blood
Peter Gabriel
Live Blood, Eagle Records, 2012
Peter GabrielVocals
Melanie GabrielVocals
Ane BrunVocals
Tom CawleyVocals
The New Blood Orchestra
Ben Foster, John MetcalfeConductors
Special Guest:
Sevara NazarkhanVocals
Produziert von: Peter Gabriel Länge: 141 Min 25 Sek Medium: CD
CD1(62:31)
01. Intruder07. The book of love
02. Wallflower08. Darkness
03. The boy in the bubble09. The power of the heart
04. Aprés moi10. Biko
05. The drop11. San Jacinto
06. Washing of the water
CD2(78:54)
01. Digging in the dirt07. Red rain
02. Signal to noise08. Solsbury hill
03. Downside up09. In your eyes
04. Mercy Street10. Don't give up
05. The rhythm of the heat11. The nest that sailed the sky
06. Blood of Eden

Logo Peter Gabriel

Musiker, die eine kreative Pause überbrücken möchten, tun dies häufig mit einer Compilation (Best of, Greatest Hits, Box Set), gerne auch mit einem Live Album nebst DVD, wurden diese Möglichkeiten bereits ausgeschöpft bietet sich z. B. ein Cover Album an oder man kann auch alternativ seine alten Hits neu einspielen, auch Orchesterfassungen sind diesbezüglich sehr beliebt.
Man kann aber auch, insbesondere wenn man Peter Gabriel heißt, alle diese Varianten auf einmal verwirklichen, betitelt dieses als Projekt: "Scratch My Back - I'll Scratch Yours" (sinnbildlich übersetzt "eine Hand wäscht die andere") und wird damit als besonders kreativ gefeiert, ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Das Projekt speist sich aus mehreren Phasen, zuerst dem 2010er "Scratch My Back" Album, auf dem Peter Gabriel die Kompositionen von einem Dutzend anderer Bands und Künstler, die er als perfektes Songwriting erachtet, covert und neu interpretiert, d. h. in einer reinen orchestralen Variation ohne Bandbegleitung. Dabei hatte Peter Gabriel die Songs zunächst von dem Pianisten Jason Rebello ganz auf ihren Kern reduzieren, um sie im Anschluss von dem neuseeländischen Komponisten und Arrangeur John Metcalfe in schlichte Streicherarrangements umwandeln zu lassen.
Phase Zwei besteht aus dem 2011er Nachfolgealbum "New Blood", welches dem Prinzip von "Scratch My Back" folgt, allerdings nun mit Gabriels eigenen Songs. Beide Alben zusammen bilden die Säulen für die anschließenden "New Blood" Konzertreihe und dem Konzertfilm "New Blood / Live in London", der in ausgewählten Kinos sogar in 3D aufgeführt wurde.
Den Film lief dieser Tage bei uns im Free-TV, man kann ihn sich aber selbstredend in allen erdenklichen Editionen für das gepflegte Heimkino in den Schrank stellen, wer's mag natürlich auch in 3D inkl. Brille.

Die nun vorliegende Doppel-CD "Live Blood" ist im Prinzip nichts anderes als die audiophile Verarbeitung des gleichen Konzertes, welches am 23. und 24. März 2011 im Londoner Hammersmith Apollo (vormals Odeon) aufgezeichnet wurde, insofern kann man darüber streiten, ob es sich damit um eine weitere Phase handelt, oder ob man alle "New Blood Live" Bausteine zusammenrechnen sollte.
Eine weitere Phase namens "Iíll Scratch Yours" soll aber definitiv noch nachgeschoben werden. Auf dem Album sollen diejenigen Künstler, deren Songs auf "Scratch My Back" von Peter Gabriel bearbeitet wurden, im Gegenzug einen Song von Gabriel aussuchen und interpretieren, was dann vermutlich wieder diverse Veröffentlichungen und Events nach sich ziehen wird, genialer kann man eine "kreative Pause" kaum gestalten, Respekt.

Auf "Live Blood" präsentiert Peter Gabriel mit seinem 46-köpfigen New Blood Orchestra sowohl die erwähnten Coverversionen mehr oder weniger bekannter Künstler, darunter u. a. Paul Simon (The Boy In The Bubble), Regina Spektor (Apres moi), Elbow (Mirrorball), The Magnetic Fields (The Book Of Love) oder Lou Reed (The Power Of The Heart), als auch Klassiker seiner Solokarriere wie Biko, Red Rain, Solsbury Hill, Donít Give Up, Blood Of Eden, Mercy Street oder Intruder in zum Teil gewöhnugsbedürftigen Orchesterarrangements John Metcalfes, einzig zusammengehalten von der unverwechselbaren Stimme Peter Gabriels, der sich hier und da gekonnt von seiner Tochter Melanie unterstützen lässt.
"Da waren all diese unglaublichen Songs und diese nicht minder unglaubliche Stimme. Es hat sofort funktioniert. Ich bekam für Peters Stimme alle Freiheiten, sie einzusetzen. Und genau das habe ich gemachtď schwärmt Metcalfe.

Wer die Studioalben bereits mochte, wird auch an "Live Blood" seine Freude haben, wer allerdings die "New Blood" DVD, Blu-Ray, 3D Triple-Pack oder die Deluxe Edition besitzt, kann sich den Erwerb der CDs jedoch sparen, denn mal eben für unterwegs im Auto oder beim Joggen ist das sowieso nicht die richtige Musik.

"Die Kunst und der Schaffensprozess, einen guten Song zu kreieren, erschien mir immer ebenso aufregend wie magisch" meint Peter Gabriel, ob davon auch etwas in "Scratch My Back - I'll Scratch Yours" enthalten ist bzw. sein wird, liegt wie immer im Auge des Betrachters bzw. wie hier im Gehörgang des Zuhörers, das hat Kunst so an sich.

Ralf Frank, (Artikelliste), 20.04.2012