Link Facebook:
Night Viper @ Facebook
Link Plattenfirma:
Listenable Records
Link Promo:
CMM Online
Link Kaufen:
www.amazon.de
Exterminator
Night Viper
Exterminator, Listenable Records, 2017
Sofie-Lee JohanssonGesang
Thomas SuttonGitarre
Johan FrickGitarre
Ruben Ahlander PerssonBass
Jonna KarlssonSchlagzeug
Produziert von: Ola Ersfjord Länge: 41 Min 55 Sek Medium: CD
01. No Escape06. Ashes
02. Summon The Dead07. Going Down
03. Never Win08. Lady Bad Luck
04. Exterminator09. Revenge
05. On The Run10. All That Remains

Aus der zweitgrößten Stadt Schwedens, Göteborg, kommt eine junge Band, die in der Lage ist, die Welt des traditionellen Heavy Metal im Sturm zu erobern. Das Quintett hört auf den Namen NIGHT VIPER. Die Band existiert seit 2014 hat mit “Exterminator“ schon das zweite Album am Start. Und in dem Tempo, in dem die Gruppe ihre Karriere in Angriff nimmt, mit dem startet sie auch in dieses Werk.

Der Opener No Escape legt los wie METALLICA zu seligen “Kill 'Em All“-Zeiten, sehr roh im Sound, eben nicht überproduziert wie etliche andere moderne Metal-Produktionen, mit mächtig Wucht und Drive und dazu mit Sofie-Lee Johansson eine Sängerin, die über Charisma, Feeling und mächtig Power (checkt dafür mal den Titel-Song) in der Stimme verfügt. Zudem hat sie ein tolles Feeling für passende Gesangsmelodien, wie etwa beim zweiten Song Summon The Dead, der dem Hörer schnell im Ohr hängen bleibt.

Diesem Niveau bleiben die Schweden denn auch über die folgenden acht Stücke treu und liefern ein Album ohne Fehl und Tadel ab. Das Gitarren-Doppel Thomas Sutton (Ex-HORISONT) und Johan Frick (früher LETHAL STEEL) liefert hier eine Leistung ab, die auch solch klassischen Duos wie Murray/Smith (IRON MAIDEN) oder Hetfield/Hammett (METALLICA) zur Ehre gereichen würde. Die Riffs sind messerscharf, die Soli begeisternd aber niemals übertrieben und das Zusammenspiel (und wenn auch nur im Studio) wirklich exzellent. Dazu eine ebenso gut harmonierende Rhythmus-Sektion, die den Songs den nötigen Drive und Groove beschert, runden das perfekte Erscheinungsbild ab.

“Exterminator“ ist ein Album, das Anhängern des Old School Heavy Metal die Tränen der Freude in die Augen treiben wird. Diese klassischen Riffs, diese mitreißenden Soli, dieser Drive, dieser Gesang sind einfach umwerfend gut. Dazu eine Produktion, die sowohl dem Old School-Aspekt der Musik genüge tut, zugleich aber auch nicht verwaschen oder dünn klingt. NIGHT VIPER sind der definitive Tipp für alle Metal-Heads da draußen, die nach aktuellem aber klassischem Metal suchen, denn “Exterminator“ liefert das in absoluter Reinform. Das Ding ist jetzt schon ein Klassiker.

Marc Langels, (Artikelliste), 10.12.2017