Link Homepage:
Offizielle Markus Rill Homepage
Link facebook:
Markus Rill @ facebook
Link Kaufen:
Eigenverlag
Link Kaufen:
www.amazon.de
The Nashville Albums
Markus Rill
The Nashville Albums, Eigenverlag, 2015
Produziert von: Duane Jarvis, George Bradfute, Richard McLaurin, Markus Rill Länge: 195 Min 00 Sek Medium: CD
Rill Recordings Revisited
01. Todd ThibaudHobo Dream
02. Robert OberbeckOut Of The Cold
03. Maik GartheStraighter Road
04. Annika FehlingWhat Might've Been
05. TrailheadBottle Of Lies
06. The Coal MenDying Bed
07. Copper SmokeHeartbreak Town
08. Joseph ParsonsCarry My Load
09. Tom RipphahnMy Love Runs To You
10. Jan van BijnenRose's Song
11. Jenny WeisgerberWhere Do We Go
12. Stephen Simmons & Molly JewellMaybe More
13. Lick And A Promise3.05 A.M.
14. Hubert Treml & Franz SchuierSarah Stein

Findige Köpfe machen aus der Not eine Tugend. In Ermangelung geeigneten CD-Nachschubs veröffentlicht der deutsche Singer-Songwriter und Americana-Künstler Markus Rill seine drei lange vergriffenen Nashville Alben "Hobo Dream" (2004), "The Price Of Sin" (2006) und "The Things That Count" (2007) nun als schmuckes Book-Set, um die ständigen Nachfragen seiner neu hinzu gekommenen Fans zu befriedigen. Drei Alben, die ihren Re-Issue Status absolut verdienen, weil sie Rills Werdegang zum Singer-Songwriter bzw. Troubadour par excellence minutiös nachzeichnen.

O-Ton Rill:
"Ich habe in Nashville drei Alben aufgenommen und alles gelernt, was mir bis heute im Studio wichtig ist. Und das habe ich dadurch gelernt, dass ich mit Musikern, Produzenten und Toningenieuren gearbeitet habe, die Seite an Seite mit den größten Künstlern klassische Alben aufgenommen und große Tourneen gespielt haben mit Steve Earle, Buddy Miller, Emmylou Harris, John Prine, Lucinda Williams, Jack White und vielen mehr."

In den Jahren nach 2007 hat Rill natürlich nicht auf der faulen Haut gelegen, sondern noch weitere, qualitativ hochwertige Alben wie "Wild, Blue & True", "My Rocket Ship" und "Late Night Drive" eingespielt, die jedoch hier in Deutschland von ihm selbst bzw. Tom Ripphan produziert wurden. Reife und niveauvoll inszenierte Americana-Music, die den Standard seiner sogenannten Nashville Alben halten, wenn nicht gar übertreffen.

Wer also die angepriesenen Longplayer aus diesem Box-Set noch gar nicht kennt, darf sich die jeweiligen Nashville-Album Reviews gerne hier im hooked-on-music zu Gemüte führen.

Angesichts seiner anhaltenden Klasse wird Markus Rill seit Jahren von der einschlägigen Presse in höchsten Tönen gelobt und von Roots-Musikerkollegen aus aller Welt geschätzt und als vollwertiges Mitglied des großen Americana-Zirkels anerkannt. Da wundert es kaum, dass sich einige namhafte Kollegen wie Todd Thibaud, Joseph Parsons, Stephen Simmons, Molly Jewell, Jenny Weisgerber und Annika Fehling nicht lange bitten ließen, um dem geschätzten deutschen Troubadour angemessenen Tribut zu zollen und ihr Scherflein zum Gelingen der beigefügten Bonus-CD "Rill Recordings Revisited" zu entrichten.

"Rill Recordings Revisited" überrascht mit vierzehn Neuinterpretationen alter Rill-Kompositionen, die natürlich vom Bestreben der angetreten Musikerschar leben, den Songs einen unverfälschten, persönlichen Stempel aufzudrücken, was dem einen oder anderen allein schon durch einen unterschiedlichen Gesangsansatz gelingt. Natürlicherweise sorgen hier die Variationen der weiblichen Künstler wie Annika Fehling und Jenny Weisgerber für eine komplett andere Gemengelage. Weitere Kollegen wie Robert Oberbeck (Out Of The Cold) und Joseph Parsons (Carry My Load) variieren sowohl in Tempo, Arrangement und Stimmung, so dass sich völlig andere Blickwinkel ergeben. Die amerikanischen THE COAL MEN schaffen es sogar, mit dem sparsam, aber atmosphärisch dichten Dying Bed die Rill'sche Originalversion zu übertrumpfen, während andere Interpreten wie Maik Garthe und COPPER SMOKE eher blass und ein wenig bemüht klingen.

"The Nashville Albums" plus "Rill Recordings Revisited" darf man wohl als gelungenen Wurf des ehemaligen Ringers werten. Der Wahl-Münchener setzt seine clevere Geschäftsidee mit künstlerisch ambitionierter Zielstrebigkeit um und beschert seinen alten Fans und denen die es noch werden wollen, ein stilvoll aufgemachtes Book-Set von wertbeständiger Qualität und hohem musikalischen Niveau.

Frank Ipach, (Artikelliste), 20.05.2015